Wählen Sie Ihre Nachrichten​

US-Veteran George Mills: Mit 98 auf Spurensuche
Lokales 4 Min. 28.09.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

US-Veteran George Mills: Mit 98 auf Spurensuche

Alte Fotos und Geschichtsbücher: Hier sind jene Ereignisse gebannt, die George Mills seit 75 Jahren nicht loslassen.

US-Veteran George Mills: Mit 98 auf Spurensuche

Alte Fotos und Geschichtsbücher: Hier sind jene Ereignisse gebannt, die George Mills seit 75 Jahren nicht loslassen.
Foto: John Lamberty
Lokales 4 Min. 28.09.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

US-Veteran George Mills: Mit 98 auf Spurensuche

John LAMBERTY
John LAMBERTY
75 Jahre sind vergangen, seit George Mills in den Tagen der Ardennenoffensive im Haus Betzen um sein Leben bangte. Mit 98 kehrt er nun erstmals hierhin zurück.

„Ja, da kommen Erinnerungen hoch“, sagt George Mills, während seine Augen über die alte Schwarz-Weiß-Fotografie des in Ruinen liegenden Bauerngehöfts wandern. „So viele Erinnerungen ...“ Die dunkelsten Stunden des Hofs Betzen in Fouhren, Georges Mills hat sie am 16. und 17. Dezember 1944 in den Frontkämpfen der Ardennenoffensive hautnah miterlebt.

Zusammen mit seinen Kameraden und rund 25 Zivilisten harrte er damals als junger US-Soldat während zwei banger Tage im Granaten- und Kugelhagel aus, mit dem die heranrückenden Deutschen den zum amerikanischen Kompaniequartier umfunktionierten Hof Betzen belegten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Stolpersteine vor Bastogne
Im Gedenken an die Ardennenoffensive ist die Verteidigung von Bastogne zum Mythos geworden. Doch vor der Schlacht wurde im Ösling die Zeit für den Erfolg erkämpft.
Der stille Held von Eschdorf
Dem Einzelnen kann der Krieg ein lebendiges Stück Geschichte sein. Dem 96-jährigen US-Veteranen Dominic Giovinazzo zollt sie nun gar späten Dank.