Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Urteil gegen Turnup Tun: Von wegen Freifahrtschein
Lokales 5 Min. 20.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

Urteil gegen Turnup Tun: Von wegen Freifahrtschein

Für den Rap-Musiker Turnup Tun dürfte die Anklage wegen seines Liedes „FCK LXB“ einen Karrieresprung bedeuten. Im Prozess 
hatte der Schriftsteller Jemp Schuster übrigens als Zeuge der Verteidigung ausgeführt, dass der Ausdruck „Féck“ neben der sexuellen Konnotation auch als „klibber mech“ verstanden werden könne.

Urteil gegen Turnup Tun: Von wegen Freifahrtschein

Für den Rap-Musiker Turnup Tun dürfte die Anklage wegen seines Liedes „FCK LXB“ einen Karrieresprung bedeuten. Im Prozess 
hatte der Schriftsteller Jemp Schuster übrigens als Zeuge der Verteidigung ausgeführt, dass der Ausdruck „Féck“ neben der sexuellen Konnotation auch als „klibber mech“ verstanden werden könne.
Foto: Matic Zorman
Lokales 5 Min. 20.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

Urteil gegen Turnup Tun: Von wegen Freifahrtschein

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Der Freispruch im "FCK LXB"-Prozess wurde vielerorts als Untermauerung der künstlerischen Freiheit interpretiert. Doch das ist falsch. Die Richter befassten sich ausschließlich mit juristischen Fragen.

„Féck Lëtzebuerg“ lautet der Titel eines Rap-Songs, der in den vergangenen Monaten Schlagzeilen machte und schließlich im März zu einem Gerichtsprozess führte. Am Ende hat die 13. Strafkammer den Urheber des Liedes auf ganzer Linie vom Vorwurf der Beleidigung freigesprochen. Aber nicht, wie gemeinhin interpretiert wurde, wegen der Unantastbarkeit der künstlerischen Freiheit. Vielmehr hat das Gericht festgestellt, dass der Tatvorwurf der Injurien schlicht nicht erfüllt war.

Doch worum ging es eigentlich? Mit seinem gewollt provokativen Lied wollte der junge Luxemburger Musiker mit dem Künstlernamen Turnup Tun rechtsextremistische und rassistische Tendenzen im Wahlkampf und in der Gesellschaft wenige Tage vor der Parlamentswahl im Oktober 2018 anprangern ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Freispruch für Turnup Tun
Luxemburger Politiker hatten sich durch ein Lied von Tun Tonnar beleidigt gefühlt. Die Richter entschieden sich nun aber für die künstlerische Freiheit und sprachen den Musiker frei.
Alle Parteien haben nun 40 Tage Zeit, um Berufung einzulegen.