Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Unverständnis in Düdelingen über Pläne der CFL
Lokales 05.05.2017 Aus unserem online-Archiv
Zugverbindung Richtung Hauptstadt

Unverständnis in Düdelingen über Pläne der CFL

Zurzeit gibt es sechs Direktverbindungen von Düdelingen nach Luxemburg. Gemäß den Vorstellungen des Transportministeriums soll nur je ein Zug am Morgen und am Abend beibehalten werden.
Zugverbindung Richtung Hauptstadt

Unverständnis in Düdelingen über Pläne der CFL

Zurzeit gibt es sechs Direktverbindungen von Düdelingen nach Luxemburg. Gemäß den Vorstellungen des Transportministeriums soll nur je ein Zug am Morgen und am Abend beibehalten werden.
Foto: CFL
Lokales 05.05.2017 Aus unserem online-Archiv
Zugverbindung Richtung Hauptstadt

Unverständnis in Düdelingen über Pläne der CFL

Luc EWEN
Luc EWEN
Die Aussicht, dass es weniger direkte Zugverbindungen Richtung Luxemburg-Stadt geben soll stieß am Freitagmorgen auf wenig Begeisterung im Düdelinger Stadtrat.

(rsd) - Bürgermeister Dan Biancalana (LSAP) bestätigte am Freitagmorgen in der Gemeinderatssitzung auf Anfrage von Victor Haas (ADR), dass es am 2. Mai eine Unterredung mit Transportminister François Bausch (Déi Gréng) wegen der direkten Zugverbindungen Düdelingen-Luxemburg gab.

Begründet wird die Absicht, Verbindungen abzuschaffen, mit einer Reorganisation des Streckennetzes, u.a. aufgrund von Verspätungen, und dem Umbau der Bahnstrecke Luxemburg-Bettemburg. Laut Aussagen des zuständigen Ministers sollen die Maßnahmen ab 2018 in Kraft treten.

Zurzeit gibt es sechs Direktverbindungen von Düdelingen nach Luxemburg. Gemäß den Vorstellungen des Transportministeriums soll je ein Zug am Morgen und am Abend beibehalten werden. Laut Dan Biancalana hat sich Düdelingen als viertgrößte Gemeinde des Landes dafür ausgesprochen, dass Direktverbindungen erhalten bleiben sollen.

Vor allem die Züge mit Abfahrt um 6.35 Uhr und 7.40 Uhr sollen weiterhin Düdelingen mit der Hauptstadt auf direktem Weg verbinden. Vor der Sommerpause will man sich wieder treffen, um über eine Lösung zu diskutieren, wie der Bürgermeister erklärte.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zugverbindung Düdelingen-Luxemburg
Künftig soll es nur noch zwei direkte Zugverbindungen pro Tag zwischen Düdelingen und der Hauptstadt geben. Dagegen werden am Freitag 1.621 Unterschriften an den Minister übergeben.
In Zukunft soll es nur noch zwei direkte Zugverbindungen pro Tag zwischen Düdelingen und der Hauptstadt geben. Für die Gäste aller anderen Verbindungen zwischen den beiden Städten gilt es künftig in Bettemburg umzusteigen.
CFL-Fahrplanänderung ab dem 10. Dezember 2017
Seit 2005 verzeichnen die CFL ein außerordentliches Wachstum an Fahrgastzahlen. Kurzfristig will man dieser ständig steigenden Nachfrage mit einer Fahrplananpassung begegnen, die bald in Kraft treten wird.
In den vergangenen zehn Jahren verzeichneten die CFL eine Fahrgaststeigerung von 60 Prozent. Um diese zufrieden zu stellen, muss man sich als nationale Eisenbahngesellschaft so einiges einfallen lassen.
Die direkte Zugverbindung zwischen Volmerange-les-Mines und dem Bahnhof in Luxemburg-Stadt wird dem neuen CFL-Zeitplan ab Anfang 2018 zum Opfer fallen. Demnach müssen künftig viele Pendler umsteigen.
Die CFL will ihren Kunden auf allen Fahrstrecken ein WLAN-Angebot ohne Unterbrechungen anbieten.
Mehr Flexibilität für Passagiere
Die Eisenbahngesellschaft CFL will künftig einen eigenen Carsharing-Dienst anbieten. Die Fahrzeuge sollen an den 20 meistgenutzten Bahnhöfen bereitgestellt werden. Auf diese Weise soll der öffentliche Transport für die Nutzer attraktiver werden.
In Luxemburg gibt es bereits zwei Carsharing-Anbieter. Nun will auch die CFL Mietfahrzeuge anbieten.
Aus für Fernverbindung
Der EuroCity, der Brüssel über Luxemburg mit Basel verbindet, gehört bald der Vergangenheit an. Die Schweizer und die belgische Bahngesellschaft einigten sich darauf, die Verbindung zu streichen.
Erst 2011 war die Zahl der EuroCity-Verbindungen von drei auf zwei Züge pro Tag heruntergefahren worden.