Unterschiedliche Winterreifenpflicht: Mit den richtigen Reifen Richtung Urlaub
Auch wenn Winterreifen nicht per Gesetz vorgeschrieben sind, kann ein Schild diese für einen bestimmten 
Streckenabschnitt einfordern.

Unterschiedliche Winterreifenpflicht: Mit den richtigen Reifen Richtung Urlaub

Foto: Shutterstock
Auch wenn Winterreifen nicht per Gesetz vorgeschrieben sind, kann ein Schild diese für einen bestimmten 
Streckenabschnitt einfordern.
Lokales 2 Min.09.02.2018

Unterschiedliche Winterreifenpflicht: Mit den richtigen Reifen Richtung Urlaub

Diana Hoffmann
Diana Hoffmann

In Luxemburg sind Winterreifen bei winterlichen Wetterverhältnissen Pflicht. Es gibt aber kein Gesetz, das dies europaweit regelt. Wer in Urlaub fährt, sollte sich im Vorfeld informieren.

(dho) - Die Fuesvakanz steht vor der Tür und vor allem Familien nutzen die Gelegenheit, um in den Urlaub zu fahren. Ob in wärmere Gefilde oder in die Berge – auf die richtige Bereifung des Wagens sollte geachtet werden. Nicht nur der Sicherheit, sondern auch der Gesetze wegen.

Ob und wann Winterreifen Pflicht sind, unterscheidet sich nämlich von Land zu Land. In einigen Ländern Europas sind Winterreifen während einer bestimmten Periode bei winterlichen Verhältnissen Pflicht. In anderen sind sie immer bei Schnee, Eis und Glätte vorgeschrieben. Wieder andere Länder verzichten komplett auf eine Winterreifenpflicht. Sie kompensieren ihre lockere Einstellung zu dem Thema aber dadurch, dass bei Winterwetter, vor allem in Bergregionen, Schilder oder Polizeikontrollen vorgeben, auf welchen Streckenabschnitten Winterreifen oder gar Schneeketten aufgelegt sein müssen.

Ein Überblick

Luxemburg: Winter- oder Allwetterreifen sind bei Schnee, Matsch und Eis Pflicht. Hierzulande herrscht eine sogenannte situative Winterreifenpflicht, die jederzeit geltend gemacht werden kann. Ab wann genau nun „winterliche Verhältnisse“ sind, ist jedoch schwer zu definieren.

Deutschland: Es gelten die᠆selben Regeln wie in Luxemburg. Winterliche Bedingungen machen Winter- oder Allwetterreifen erforderlich.

Frankreich und Schweiz: Hier gibt es keine Winterreifenpflicht. Wer nun versucht, mit Sommerreifen in den Winterurlaub zu fahren, der sei dennoch gewarnt: Die Winterreifenpflicht kann in den Bergregionen spontan per Schild eingefordert werden. Gleiches gilt für eine Schneekettenpflicht auf bestimmten Streckenabschnitten. Auch die Polizei kontrolliert an manchen Straßen zeitweise jeden Wagen einzeln. Wer durch eine nicht angemessene Bereifung einen Unfall verursacht oder den Verkehr behindert, erhält eine Geldbuße.

Belgien, Spanien: Auch hier gilt wie etwa auch im französischen Flachland keine Winterreifenpflicht per Gesetz. Die Autoritäten sind angehalten, dafür zu sorgen, dass die Straßen frei sind, ansonsten herrscht Verkehrschaos.

Österreich: Hier gilt per Gesetz Winterreifenpflicht vom 1. November bis zum 15. April, jedoch mit dem Zusatz: „bei winterlichen Verhältnissen“.

Italien: Die Bestimmungen zu der Winterreifenpflicht sind in Italien von Region zu Region sehr unterschiedlich. Bei winterlichen Straßenbedingungen kann kurzfristig die Benutzung von Winterreifen vorgeschrieben werden. Im Aosta-Tal etwa müssen Fahrzeuge zwischen dem 15. Oktober und dem 15. April des Folgejahres entweder mit Winterreifen ausgestattet sein oder alternativ Schneeketten auf Sommerreifen aufziehen.

Schneeketten und Profiltiefe

Dies sollte aber kein Problem sein, sofern man die richtigen Schneeketten mit an Bord hat. Auf jedes Auto können nämlich solche montiert werden. Welche passen, ist der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs zu entnehmen.

Bleibt am Schluss noch die Profiltiefe der Reifen zu kontrollieren. Ab Werk liegt diese bei Winterreifen bei 8,5 Millimeter Profil. Die gesetzlich vorgeschriebene Restprofiltiefe liegt in Luxemburg bei 1,6 Millimetern. Der Automobilclub Luxemburg (ACL) aber rät zu einer Mindestprofiltiefe von vier Millimetern, um ausreichend Grip zu haben. Damit kommt man auch europaweit sicher durch den Verkehr. Außer in der Ukraine, dort wird eine Profiltiefe von sechs Millimetern verlangt. Aber auch bei diesem Thema gilt: Jedes Land hat seine eigenen Bestimmungen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Reifen- und Lichtkontrolle: Sicher durch den Winter
Der Winter ist in Sicht. Höchste Zeit demnach für Autofahrer ihre Reifen und Lichter kontrollieren zu lassen. Denn wer sich nicht an die Regeln hält, stellt nicht nur eine Gefahr für die Sicherheit dar, er riskiert auch ein Bußgeld.
Die richtigen Reifen tragen ihren Teil zur Fahrsicherheit bei.
Winterreifen: Wechseln oder warten?
Der Winter kommt langsam aber sicher. Einige Autofahrer mussten an diesem Dienstagmorgen bereits kratzen. Was man vor dem Aufziehen der Winterreifen beachten sollte, erklärt Automechaniker Martin Fisch in unserem Video.
Zum Themendienst-Bericht vom 29. September 2015: Wer jetzt seinen Werkstatttermin zum Radwechsel macht, kann auf gute Angebote hoffen. (Archivbild vom 19.08.2015/Die Ver�ffentlichung ist f�r dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) Foto: Inga Kjer