Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Unser Glaube ist klein – lass ihn wachsen!: Wegweiser zum 27. Sonntag im Jahreskreis
Lokales 01.10.2016 Aus unserem online-Archiv

Unser Glaube ist klein – lass ihn wachsen!: Wegweiser zum 27. Sonntag im Jahreskreis

Das Senfkorn ist klein. Aber in dem kleinen Senfkorn steckt ein enorm großes Potential.

Unser Glaube ist klein – lass ihn wachsen!: Wegweiser zum 27. Sonntag im Jahreskreis

Das Senfkorn ist klein. Aber in dem kleinen Senfkorn steckt ein enorm großes Potential.
Foto: Guy Wolff
Lokales 01.10.2016 Aus unserem online-Archiv

Unser Glaube ist klein – lass ihn wachsen!: Wegweiser zum 27. Sonntag im Jahreskreis

Anne CHEVALIER
Anne CHEVALIER
Oft habe ich den Eindruck, dass wenn wir Christen unseren Glauben daran messen, ob der Glaube groß oder klein ist. Small oder XXL, schreibt Daniel Graul in seinem Wegweiser.

„Stärke unseren Glauben!“ Hinter dieser Bitte an den Herrn steht das ehrliche Bekenntnis der Apostel. Sie bekennen sich. Ihr Glaube ist klein. Vielleicht zu klein? Oft habe ich den Eindruck, dass wenn wir Christen unseren Glauben daran messen, ob der Glaube groß oder klein ist. Small oder XXL. Oft sind wir in der Kirche zu sehr an der Quantität orientiert.

Aber es ist doch die Qualität, die maßgebend ist. Dies ist auch nicht anders beim Glauben. Darum passt das Beispiel vom Senfkorn sehr gut. Das Senfkorn ist klein. Aber in dem kleinen Senfkorn steckt ein enorm großes Potential. Einmal in den Boden gelegt, ein bisschen Wärme und Wasser, so fängt es an zu wachsen und zu gedeihen. So ist es auch mit unserem Glauben. Der Glaube ist uns geschenkt worden, natürlich nicht als ein abgeschlossenes Package. Nein, ich bin überzeugt, dass Gott in jeden Menschen einen Funken Glaube hineingelegt hat.

Wir selbst haben die ehrwürdige Aufgabe, etwas für diesen Glauben zu tun. Der Glaube braucht unseren Lebensraum, unsere Zeit und unsere Liebe. Und die Liebe zu Gott hat einen besonderen Stellenwert. „Die Freude am Herrn ist unsere Stärke.“ – so sagt es Nehemia. Daran wächst unser Glaube. Anders formuliert: Ich muss mit meinem Glauben umgehen können. So gewinnt er an Qualität.

Abbé Daniel Graul

Mehr zum Thema:

- Alle "Wegweiser"-Texte finden Sie in unserem Dossier.