Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Universität sieht ihren Spielraum eingeengt
Lokales 3 Min. 04.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Campus Belval

Universität sieht ihren Spielraum eingeengt

Eine Kaffemaschine sucht man in der betongrauen Eingangshalle der "Maison du Savoir" vergebens.
Campus Belval

Universität sieht ihren Spielraum eingeengt

Eine Kaffemaschine sucht man in der betongrauen Eingangshalle der "Maison du Savoir" vergebens.
Foto: Lex Kleren
Lokales 3 Min. 04.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Campus Belval

Universität sieht ihren Spielraum eingeengt

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Den Flair eines Unicampus sucht man in Belval noch vergebens. Ein Hauptgrund dafür sei, dass der Universität nicht genügend Freiraum in ihren eigenen Gebäuden zugesprochen wird, so Alfred Funk, Verwaltungsdirektor der Universität.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Universität sieht ihren Spielraum eingeengt “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Universität sieht ihren Spielraum eingeengt “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Universität wird nun einen Großteil der "Maison du Savoir" in Belval selber verwalten dürfen. Zuvor hatte die Uni sich über mangelnden Spielraum in den eigenen vier Wänden beklagt.
campus UNI.LU - maison du nombre - maison du savoir - Belval - 21.04.2016 - © claude piscitelli
Campus Belval
Nach den Kritiken von Studenten und Universitätsleitung tut sich auf dem Campus Belval langsam was. Erste Zeichen davon sind bunte Sessel die nun die Eingangshalle des Hauptunigebäudes in Belval zieren.
Unileben in Belval
Bei der Diskussion um das Studentenleben wurde bis jetzt ein Standpunkt außen vor gelassen. Der der Studenten. Wort.lu hat sie befragt und viele sind unzufrieden.
Der Standort Belval wird immer größer. Das bringt viele Besucher - aber auch Verkehrsschwierigkeiten. Infrastrukturminister François Bausch setzt auf einen Ausbau der Infrastrukturen und des Angebotes der öffentlichen Transportmittel.
Viele Wege führen nach Belval - am einfachsten kommt man aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hin.
"Rives de Clausen" in der Brillstraße
Für Studenten der Uni Luxemburg ist die Hauptstadt attraktiv, nicht Esch“, meint Pitcher-Teilhaber Jean-Paul Kemp zur Idee, aus der Brillstraße in der Minettemetropole eine Art "Rives de Clausen" zu machen.
Eigentlich ist Jemp dankbar für die Werbung, die durch die Forderung nach "20 Pitcher" für sein Lokal entstanden ist. Die Diskussion findet er aber richtig und die Forderung eigentlich gut.
Einkaufsstadt Esch/Alzette
Der Escher Geschäftsverband will jüngere Kunden anziehen und Schwachpunkte der Stadt mit der längsten Fußgängerzone des Landes ausbessern. Dazu gehört die Brillstraße, wo eine neue Ausgehmeile nach Vorbild der "Rives de Clausen" entstehen soll.
EInst war die Brillstraße für ihren mediterranen Flair bekannt. Mancherorts, wie auf Höhe dieser Pizzeria, strahlt sie den auch heute noch aus.