Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ungeklärte Todesfälle in Luxemburg: Cold Cases: Mörder auf freiem Fuß
Auch der "Hasseler Mord" gilt als ungeklärt - dies nach dem Freispruch der drei Beschuldigten im März 2015. Der Tatort, das Haus des Opfers in der Hasseler Rue Killebierg, ist mittleweile abgerissen.

Ungeklärte Todesfälle in Luxemburg: Cold Cases: Mörder auf freiem Fuß

Foto: Lex Kleren
Auch der "Hasseler Mord" gilt als ungeklärt - dies nach dem Freispruch der drei Beschuldigten im März 2015. Der Tatort, das Haus des Opfers in der Hasseler Rue Killebierg, ist mittleweile abgerissen.
Lokales 6 Min. 15.01.2016

Ungeklärte Todesfälle in Luxemburg: Cold Cases: Mörder auf freiem Fuß

In Luxemburg ereignen sich im Schnitt vier bis fünf Morde jährlich. Die meisten werden aufgeklärt. Aber nicht alle: 25 "Cold Cases" gelten bis heute als ungeklärt. Ein Überblick.

(gs) - Ein Mörder auf freiem Fuß: Für die Hinterbliebenen des Opfers nur schwer zu verkraften. Für die Polizei ein Dorn im Auge. Dass ein Mord ungeklärt bleibt, ist hierzulande eher die Ausnahme. Doch es gibt sie, diese Fälle, deren Aufklärung weiter aussteht. Die „kalten“ Dossiers. Die „Cold Cases“.

Blickt man zurück bis in die frühen 1980er-Jahre stößt man auf 25 Todesfälle, die als ungeklärt gelten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.