Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Unfall mit Todesfolge auf der N12
Lokales 7 08.03.2018 Aus unserem online-Archiv

Unfall mit Todesfolge auf der N12

Lokales 7 08.03.2018 Aus unserem online-Archiv

Unfall mit Todesfolge auf der N12

Michel THIEL
Michel THIEL
Am Donnerstag gegen 10 Uhr gab es einen schweren Unfall auf der N12 in der Nähe von Dondelingen. Ein Wagen prallte frontal gegen einen Baum, der Fahrer überlebte den Unfall nicht.

Am Donnerstag gegen 10 Uhr gab es einen schweren Unfall auf der N12 zwischen Bour und Dondelingen. Ein Fahrzeug kollidierte dort aus bislang ungeklärten Gründen in einer Kurve frontal mit einem Baum.  Der alleinige Insasse, ein  81 jähriger Einwohner aus Grosbous , wurde schwer verletzt und verstarb noch am Unfallort. Ein Rettungshubschrauber der Luxembourg Air Rescue war im Einsatz, die Strecke musste aufgrund der Bergungsarbeiten zeitweilig gesperrt werden. Es handelt sich um das dreizehnte Todesopfer im Straßenverkehr seit Jahresbeginn

Anfang Januar ereignete sich ein anderer tödlicher Unfall an genau der selben Stelle


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Samstagnachmittag kam es gegen 17.20 Uhr zu einem Unfall auf der N7. Dies in Nähe von Marnach, Richtung Hosingen. Zwei Autos waren zusammengestoßen. Wie die Verwaltung der Rettungsdienste mitteilte, wurde eine Person verletzt.
Am Donnerstagmittag ist es erneut zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Fahrer hatte auf gerader Strecke auf der N12 zwischen Antoniushaff und Asselborn die Kontrolle über seinen Wagen verloren.
Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.
Gegen 21 Uhr kam es an der Ausfahrt Kockelscheuer der Escher Autobahn zu einem spektakulären Unfall.
Zwischen Eisenborn und Stafelter ist am Freitagmorgen ein Motorradfahrer schwer verunglückt. Er verstarb noch am Unfallort. Die Straße war zeitweilig für den Verkehr gesperrt.