Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Unfall auf der N31: Sechs Verletzte bei Kollision

Unfall auf der N31: Sechs Verletzte bei Kollision

Foto: CI Pétange/Bascharage
Lokales 21.09.2014

Unfall auf der N31: Sechs Verletzte bei Kollision

In den vergangenen Stunden kam es erneut zu mehreren Verkehrsunfällen. Dies meldet die Notrufzentrale 112 am Sonntagmorgen. Im Süden des Landes kam es zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt sechs Verletzten. Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss.

(hip) - Wie die Notrufzentrale 112 am Sonntagmorgen meldet, ereigneten sich in den vergangenen Stunden erneut mehrere Unfälle auf Luxemburgs Straßen. Um 22.58 Uhr kam es am Samstagabend am Tunnel Biff in Richtung Petingen zu einer Kollision zwischen mehreren Fahrzeugen. Sechs Personen wurden dabei verletzt, zwei unter ihnen schwer.

Eine Person eingeklemmt

Ein Wagen mit zwei Insassen war auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und frontal mit einem aus der Gegenrichtung kommenden Auto frontal zusammengestoßen. Im zweiten Wagen befanden sich zwei Erwachsene und zwei Kinder. Eine Person musste mit schwerem Gerät von den Rettungskräften aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss. Im Einsatz waren die Rettungskräfte aus Petingen, Differdingen, Beles und Esch/Alzette.

Foto: CI Pétange/Bascharage

Einige Stunden zuvor landete ein Wagen bei Heinerscheid in Richtung Binsfeld im Straßengraben. Niemand wurde verletzt, meldete die Feuerwehr aus Clerf. Am Sonntagmorgen landete ein Auto inmitten der Verkehrsinsel des Rond-point "Gréivels Barrière" nahe Bartringen. Vor Ort war die Feuerwehr aus Bartringen sowie die Polizei.

In Leudelingen landete ein Wagen am Sonntag um 9.43 Uhr auf dem Dach. Hier wurden zwei Personen leicht verletzt. Vor Ort waren der Krankenwagen und der Rettungsdienst aus Bettemburg, die Feuerwehr aus Leudelingen sowie die Polizei.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Notrufzentrale meldet: Personen eingeklemmt
Die Notrufzentrale 112 meldete am Sonntagmorgen drei Zwischenfälle, bei denen Menschen leicht verletzt wurden. In Rollingergrund musste ein Autofahrer von der Berufsfeuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Auch in Esch/Alzette konnte sich eine Person nicht selbst aus dem beschädigten Wagen befreien.
Auf der Strecke zwischen Hassel und Alzingen landete ein Fahrzeug auf dem Dach.