Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Und wieder etliche Führerscheine weniger
Lokales 2 Min. 22.04.2018

Und wieder etliche Führerscheine weniger

 Die Polizei zog am Samstagabend sowie in der Nacht zum Sonntag zahlreiche Führerscheine ein.

Und wieder etliche Führerscheine weniger

Die Polizei zog am Samstagabend sowie in der Nacht zum Sonntag zahlreiche Führerscheine ein.
Foto: Chris Karaba
Lokales 2 Min. 22.04.2018

Und wieder etliche Führerscheine weniger

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Auch am Wochenende mussten wieder mehrere Personen ihre Fahrerlaubnis abgeben. In den meisten Fällen hatten die Fahrer zu viel Alkohol konsumiert.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft führte die Polizei am Samstatabend Alkoholkontrollen in der Route de Luxembourg in Steinfort sowie an der N13 in Windhof durch. Bei 148 kontrollierten Fahrern fiel das Resultat in Steinfort lediglich zwei Mal positiv aus. In beiden Fällen wurde eine gebührenpflichtige Verwarnung ausgestellt. An der N13 wurden indes 137 Fahrer kontrolliert. Hier wurde vier Mal Anzeige erstellt und eine gebührenpflichtige Verwarnung ausgestellt.

Doch auch landesweit hatte die Polizei am Samstagabend sowie in der Nacht zu Sonntag einiges zu tun.

Fahrerflucht zwischen Walhausen und Putscheid

So wurde etwa kurz vor 22 Uhr eine Polizeistreife zwischen Wahlhausen und Putscheid auf ein entgegenkommendes Fahrzeug aufmerksam, das in einer Kurve fast die Kontrolle verlor. Die Beamten schalteten das Blaulicht an, woraufhin der Fahrer auch seine Fahrt verlangsamte.

Nachdem die Beamten in der Straße gewendet hatten, bog der Fahrer jedoch an einer Kreuzung ab und beschleunigte stark. In einer Einbahnstraße wurde das flüchtige Fahrzeug jedoch wieder gesichtet und kurz darauf angehalten.  An der Dienststelle wurde der Mann einem Alkoholtest unterzogen, welcher positiv ausfiel. Sein Führerschein wurde eingezogen sowie Anzeige erstellt.

Führerschein los dank Alkohol am Steuer

Ein anderer Fahrer war bereits gegen 19.40 Uhr in Petingen kontrolliert worden, nachdem er wegen gefährlichen Fahrens aufgefallen war. Auch er war alkoholisiert, sein Führerschein wurde eingezogen.

Ebenfalls zu viel getrunken, hatte ein Mann, der gegen 22.30 Uhr während  einer Kontrolle in der Rue de Muhlenbach in Luxemburg  in der Nähe eines Kontrollpunktes der Polizei anhielt und die Beamten fragte,  ob er seinen Wagen auf dem Radweg abstellen könnte - was ihm dann aber untersagt wurde. Auch er musste nach einem Alkoholtest seine Fahrerlaubnis abgeben.

Zur gleichen Zeit verlor eine alkoholisierte Fahrerin auf der N20 die Kontrolle über ihr Auto und landete im Straßengraben. Ihren Führerschein ist sie vorerst los; eine Anzeige wurde erstellt.

Gegen 1.30 Uhr  bewegte sich dann ein Auto in Schlangenlinien auf der A13 weiter. Auch dieser Fahrer muss künftig den öffentlichen Transport nutzen. Genau wie jener unter Alkoholeinfluss stehende Mann, der knapp zehn Minuten später in Beles gegen einen stationierten Wagen stieß.  Zwei weitere Führerscheine wurden gegen  2.15 Uhr in Wiltz und  2.40 Uhr in Wasserbillig eingezogen.

Besonders viel zu tun, hatten die Beamten aus Esch/Alzette: Dort wurde ebenfalls gegen 1.40 Uhr ein Fahrer kontrolliert, der ebenfalls in Schlangenlinien mit seinem Auto durch die Stadt gefahren war. Dieser hatte nicht nur einen über den Durst getrunken, sondern gegen ihn bestand auch noch ein Fahrverbot. Gegen 4 Uhr traf die Polizei dann dort auf ein Fahrzeug, das trotz beschädigter vorderer Stoßstange und kaputtem Vorderreifen gesteuert wurde. Dieser Fahrer musste seinen Führerschein ebenfalls abgeben. Eine Stunde später bekam die Polizei dann die nächste Fahrerlaubnis ausgehändigt. Der Grund: ein Unfall und Alkohol am Steuer.

 

 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Drogen und Alkohol
Zwei Festnahmen und mindestens drei Führerscheinentzüge - so lautet die Bilanz der Verkehrspolizei am Sonntagmorgen. Eine Person wurde verhaftet, da sie Drogen konsumiert hatte und keine gültigen Papiere vorzeigen konnte.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.