Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Umweltverschmutzung: Ölfilm auf der "Diddelenger Bach"
Lokales 22.09.2017 Aus unserem online-Archiv

Umweltverschmutzung: Ölfilm auf der "Diddelenger Bach"

Umweltverschmutzung: Ölfilm auf der "Diddelenger Bach"

Foto: Serge Waldbillig
Lokales 22.09.2017 Aus unserem online-Archiv

Umweltverschmutzung: Ölfilm auf der "Diddelenger Bach"

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Auf der "Diddelenger Bach" wurde eine Verschmutzung festgestellt. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung wegen Verstoßes gegen das Umweltschutzgesetz eingeleitet.

(jag) - In der „Diddelenger Baach“ zwischen Bettemburg und Düdelingen wurde am vergangenen Dienstag eine Verschmutzung festgestellt. Auf der Wasseroberfläche trieb ein öliger Film. Die Einsatzgruppe des Wasserwirtschaftsamtes, die bei Verschmutzungen die ersten Analysen durchführt, nahm vor Ort eine Reihe von Proben. Die Feuerwehr errichtete zwei Dämme, um den Film anschließend abzupumpen.

Ein erster Verdacht richtet sich gegen das in der Nähe befindliche Recyclingunternehmen Lamesch. Umweltministerin Carole Dieschbourg hat das Unternehmen per Anordnung aufgefordert, die Verschmutzungsquelle zu beseitigen und das Abwassersystem zu überprüfen.

„Wir haben an der gleichen Stelle bereits mehrmals Verschmutzungen des Bachlaufes festgestellt“, so Frank Wagener vom Wasserwirtschaftsamt. „Wir wollen nun genauer hinschauen und die einzelnen Zuflüsse inspizieren.“ Die Ergebnisse der Analysen dürften in rund zwei Wochen vorliegen. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und und ordnete weitere Untersuchungen wegen Verstoßes gegen das Naturschutzgesetz an.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema