Wählen Sie Ihre Nachrichten​

RGTR-Busse in neuem Look
Lokales 20.07.2021
Umsetzung bis Frühjahr 2022

RGTR-Busse in neuem Look

Auch wenn die RGTR-Busse ein einheitliches Aussehen erhalten, bleibt die Firmenidentität der einzelnen Dienstleister durch die Farbgebung weiter erhalten.
Umsetzung bis Frühjahr 2022

RGTR-Busse in neuem Look

Auch wenn die RGTR-Busse ein einheitliches Aussehen erhalten, bleibt die Firmenidentität der einzelnen Dienstleister durch die Farbgebung weiter erhalten.
Foto: MMTP
Lokales 20.07.2021
Umsetzung bis Frühjahr 2022

RGTR-Busse in neuem Look

Ein einheitliches Design soll der Wiedererkennungswert der Überlandbusse erhöhen.

(str) - Um den Überlandbussen einen besseren Wiedererkennungswert verleihen, hat das Mobilitätsministerium am Montag einen neuen und einheitlichen Look für alle 1.200 Busse des Régime général des transports routiers (RGTR) vorgestellt. 

Bislang war es so, dass diese Busse in den jeweiligen Firmenfarben der 34 verschiedenen Busdienstleistungsunternehmen fuhren – was mitunter zu Verwechslungen und zu Verunsicherungen bei den Passagieren führte. 


RGTR-Reform: 298 Verbesserungsvorschläge integriert
81 Gemeinden haben dem Mobilitätsministerium insgesamt 534 Verbesserungsvorschläge unterbreitet.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, soll die neue gemeinsame Optik darüber hinaus die einheitliche Qualität der regionalen und grenzüberschreitenden Buslinien unterstreichen und sie besser von anderen Busdiensten und Unternehmen aus dem öffentlichen Transport unterscheiden. 

Aber: Auch wenn die Busse einen einheitlichen Look erhalten, wird die Farbgebung jeweiligen Busunternehmens in das neue Design eingebunden.

Seit 2013 habe es Überlegungen zu einem Rebranding gegeben, im Dezember 2019 seien diese dann konkret geworden. Seit Montag fährt der erste Bus im neuen Look. Bis zum Frühjahr 2022 soll die Operation abgeschlossen sein. 

Die 1.200 Busse aus dem RGTR-Netzwerk haben im Jahr 2020 rund 70 Millionen Kilometer zurückgelegt. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema