Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Umgestaltung des „Iergäertchen“: Entwirrung mit Verspätung
Lokales 03.05.2017
Exklusiv für Abonnenten

Umgestaltung des „Iergäertchen“: Entwirrung mit Verspätung

Vom Chaoskreisel zum „Turbo-Rond-Point“: Ab Ende dieses Jahres soll der „Iergäertchen“ in sieben Etappen umgestaltet werden, um den Verkehr flüssiger zu gestalten.

Umgestaltung des „Iergäertchen“: Entwirrung mit Verspätung

Vom Chaoskreisel zum „Turbo-Rond-Point“: Ab Ende dieses Jahres soll der „Iergäertchen“ in sieben Etappen umgestaltet werden, um den Verkehr flüssiger zu gestalten.
Foto: Chris Karaba
Lokales 03.05.2017
Exklusiv für Abonnenten

Umgestaltung des „Iergäertchen“: Entwirrung mit Verspätung

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Eigentlich sollte der Kreisverkehr „Iergäertchen“ ab Juni/Juli zu einem Turbokreisel umgestaltet werden. Nun werden die Arbeiten erst Ende des Jahres starten. Vorgesehen ist eine Bauzeit von 15 Monaten.

(nas) - Viele Verkehrsteilnehmer würden wohl lieber Umwege auf sich nehmen, als sich zu den Stoßzeiten in Richtung Kreisverkehr Robert Schaffner, besser bekannt unter der Bezeichnung „Iergäertchen“, zu begeben. Dichtes Gedränge und Staus in alle Richtungen sind an der Tagesordnung.

Diese Situation soll bekanntlich mit der Umgestaltung des Kreisels zu einem Turbo- Kreisverkehr, wie dies bereits beim Kreisverkehr „Serra“ in Kirchberg der Fall ist, behoben werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Irrgarten kommt in Bewegung
Durch den Umbau des Rond-Point Serra in Kirchberg zum Turbokreisel wurde der Verkehrsfluss in diesem Bereich deutlich verbessert. Das Gleiche will man nun mit dem Ausbau des Rond-Point Robert Schaffner erreichen.
19.10 Luftaufnahmen / Rd Point Irrgarten , Findel Foto: Guy Jallay
Kreisverkehr Sandweiler: Umbau zu Turbo-Kreisel?
Der Kreisverkehr in Sandweiler stellt viele Autofahrer vor eine Herausforderung. Ein Umbau zu einem Turbo-Kreisel, so wie bereits am Serra-Kreisel durchgeführt und auch am "Iergäertchen"-Kreisel geplant - das wäre doch was.
Die Skulptur stammt vom amerikanischen Bildhauer Richard Serra - daher auch der Name.