Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Umgehung von Niederkerschen: Sassenheim bleibt beim "No Way"
Lokales 28.10.2016 Aus unserem online-Archiv

Umgehung von Niederkerschen: Sassenheim bleibt beim "No Way"

Im Juli 2014 waren die Sassenheimer Bürger unter dem Motto "No Way" gegen die Umgehung von Niederkerschen auf die Straße gegangen.

Umgehung von Niederkerschen: Sassenheim bleibt beim "No Way"

Im Juli 2014 waren die Sassenheimer Bürger unter dem Motto "No Way" gegen die Umgehung von Niederkerschen auf die Straße gegangen.
Foto: Tania Feller / LW-Archiv
Lokales 28.10.2016 Aus unserem online-Archiv

Umgehung von Niederkerschen: Sassenheim bleibt beim "No Way"

Luc EWEN
Luc EWEN
Die Gemeinde Sassenheim hat beschlossen, die Regierungsentscheidung zum Bau des "Contournement Bascharage" vor dem Verwaltungsgericht anzufechten.

(L.E.) - Die Gemeinde Sassenheim wird gegen die geplante Variante der Umgehungsstraße von Niederkerschen in Berufung gehen. Das teilte die Gemeindeverwaltung am Freitag mit.

Ein "Recours en annulation" gegen die Regierungsentscheidung vom 29. Juli 2016 zur sogenannten "Variante 2" wurde am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht deponiert.

Die "Variante 2" galt bis dato als Kompromisslösung, wurde aber von Sassenheimer Seite stets abgelehnt, da ihre Streckenführung zwischen den Ortschaften Niederkerschen (Gemeinde Käerjeng) und Sassenheim verläuft.

Im Juli 2014 waren die Sassenheimer Bürger unter dem Motto "No Way" gegen die Umgehung von Niederkerschen auf die Straße gegangen. Im Juli 2016 hatte die Regierung die Entscheidung getroffen, die Variante 2 zu bauen.