Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Uhrendiebstähle in der Hauptstadt: Vom Handgelenk gerissen
Lokales 4 Min. 20.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Uhrendiebstähle in der Hauptstadt: Vom Handgelenk gerissen

Die Täter ziehen es vor im Schutz der Dunkelheit zuzuschlagen. Vor Gewalt schrecken sie meist nicht zurück.

Uhrendiebstähle in der Hauptstadt: Vom Handgelenk gerissen

Die Täter ziehen es vor im Schutz der Dunkelheit zuzuschlagen. Vor Gewalt schrecken sie meist nicht zurück.
Foto: Getty Images
Lokales 4 Min. 20.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Uhrendiebstähle in der Hauptstadt: Vom Handgelenk gerissen

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Organisierte Uhrenräuber treiben derzeit vor allem in der Hauptstadt ihr Unwesen. Besonders die Oberstadt ist betroffen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Uhrendiebstähle in der Hauptstadt: Vom Handgelenk gerissen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Uhrendiebstähle in der Hauptstadt: Vom Handgelenk gerissen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trickbetrüger, die sich ihren Opfern mit tänzelnden Bewegungen nähern, um ihnen Wertgegenstände zu stehlen, waren bisher eher im Ausland bekannt. Nun häufen sich solche Fälle auch in Luxemburg.