Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Überleben ohne Zucker
Lokales 08.02.2023
Gazettchen

Überleben ohne Zucker

Lokales 08.02.2023
Gazettchen

Überleben ohne Zucker

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um Verzicht auf Gummibärchen und Co.

Keine Schokolade, kein Kuchen, nicht mal ein einziges Gummibärchen. So trist sieht mein Leben derzeit aus. Ich will nämlich versuchen, auf Zucker zu verzichten, zumindest so weit wie möglich. Sie fragen sich nun bestimmt, warum ich mir das antue? Genau die Frage stelle ich mir seit Anfang dieses Monats ununterbrochen. Einen wirklichen Grund gibt es nämlich nicht, außer vielleicht, dass die Nascherei einfach zu sehr zur Gewohnheit geworden war und ich herausfinden will, ob ich auch etwas gesünder leben kann.

Das Frühstück wirkt eher unvollkommen.

Welche Herausforderung ein Alltag fast ohne Zucker ist, war mir nicht wirklich bewusst. Aber immerhin habe ich mittlerweile seit einer Woche durchgehalten. Das alleine ist eigentlich bereits ein Erfolg. Denn ich musste schon so einige Male stark sein. Etwa als der Kollege mir neulich Bonbons vor die Nase hielt. Oder als ich frühmorgens beim Bäcker Brot holen wollte und die Schokocroissants mir regelrecht zugezwinkert haben. 


Gazettchen, die tägliche Kolumne des Luxemburger Wort
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags.

Der zuckerfreie Start in den Tag bereitet mir auch nach einer Woche noch Probleme. Etwas Süßes hat bisher für mich nämlich zum Frühstück einfach dazu gezählt. Jetzt wirkt die erste Mahlzeit des Tages jedoch eher unvollkommen. Auch der Verzicht auf eine kleine - oder größere - Nascherei am Nachmittag ist eine Herausforderung.

Immerhin habe ich mir eine kleine Tür offen gelassen. Obst enthält zwar auch Zucker, ist für mich aber weiterhin erlaubt. Sie ahnen nicht, wie oft ich in den vergangenen Tagen im Internet nach Backrezepten mit Datteln als Zuckerersatz gesucht habe. Oder mir ausgemalt habe, was ich mir alles nach Ende meines zuckerfreien Februars gönnen werde. Cheesecake, Crêpes und Eis stehen derzeit hoch im Kurs. Doch noch muss ich mich etwas in Geduld üben.

Hier finden Sie die gesammelten Gazettchen-Kolumnen. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.