Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tunnel Stafelter : Stau auf der Nordstraße
Lokales 03.11.2016

Tunnel Stafelter : Stau auf der Nordstraße

Lokales 03.11.2016

Tunnel Stafelter : Stau auf der Nordstraße

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Ein Unfall auf der Autobahnbrücke bei Dommeldingen hat zu einem größeren Stauf auf der A 7 geführt. Autofahrer sollten sich bei der Einfahrt in den Tunnel Stafelter gedulden.

(vb/SH) – Ein Unfall auf der Autobahnbrücke bei Dommeldingen hat zu einem größeren Stau auf der A 7 geführt. Autofahrer sollten sich bei der Einfahrt in den Tunnel Stafelter gedulden.

Die Brücke an der Auffahrt Dommeldingen/Waldhof war durch den Unfall blockiert. Ein Auto stand auf dem Standstreifen, ein zweites teilweise auf dem rechten Fahrstreifen. Die Polizei entschied daraufhin, aus Sicherheitsgründen eine Spur für den Verkehr zu schließen.

Im Umkreis des Unfalls im Bereich Waldhof bildete sich Stau. Damit es nicht im Tunnel Stafelter zu einem Stau kommt, schaltet die Ampel am Tunnel regelmäßig auf Rot. Die Straßenbauverwaltung spricht in diesem Kontext von einer Blockabfertigung, bei der immer nur eine gewisse Anzahl an Verkehrsteilnehmern durchgelassen werden.

Gegen 9 Uhr löste sich der Stau nach Angaben der Straßenbauverwaltung auf.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

A6: Stau nach Unfall
Auf der A6 staut sich der Verkehr nach einem Unfall mit einem Lastwagen über mehrere Kilometer in Richtung Luxemburg.
Nach Unfall: Sperrung der A1 aufgehoben
Nach einem Unfall mit zwei Verletzten war die Autobahn A1 zwischen dem Gaspericher Kreuz und dem Irrgarten am Dienstagmittag für etwas weniger als zwei Stunden gesperrt. Verkehrsbehinderungen rund um die Hauptstadt waren die Folge.
Die Fahrzeuge stauen sich über mehrere Kilometer in Richtung Deutschland.
Simulierter Unfall: Polizei kassiert Rettungsgassen-Muffel ab
Die Autobahnpolizei Schweich (D) hat am Montag einen kilometerlangen Stau herbeigeführt, um zu sehen, ob die Autofahrer auf der A64 in Richtung Luxemburg die Regeln der Rettungsgasse einhalten. Ergebnis: 13 taten es nicht. Sie müssen jetzt bezahlen.
Der Verkehr staute sich am Montagmorgen von der Ehranger Brücke bis auf die A64.