Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trockenheit trübt Bauernseele
Lokales 3 Min. 22.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trockenheit trübt Bauernseele

Auf den Getreidefeldern zeigen sich mittlerweile in den erst zugeschwemmten, dann ausgetrockneten Böden tiefe Risse.

Trockenheit trübt Bauernseele

Auf den Getreidefeldern zeigen sich mittlerweile in den erst zugeschwemmten, dann ausgetrockneten Böden tiefe Risse.
Foto: Guy Jallay
Lokales 3 Min. 22.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trockenheit trübt Bauernseele

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Die anhaltende Trockenheit wird auf den Äckern und Wiesen im Lande allmählich zum Problem. Ohne baldige Niederschläge drohen bei Mahd und Ernte spürbare Einbußen.

Sorgenfalten treibt es Ben Schmitgen schon auf die Stirn, wenn er den Blick zurzeit über die Äcker und Weiden schweifen lässt. Und auch jener zum Himmel oder auf den Wetterbericht lässt angesichts der fehlenden Aussicht auf baldigen Regen nicht wirklich Zuversicht aufkeimen.

Die seit mehr als einem Monat herrschende Trockenheit im Lande, sie setzt mittlerweile nicht nur den Kulturen auf dem Bann, sondern auch dem Bauerngemüt allmählich zu.

Bis Februar noch im Regen ersoffen ...

„Sowohl im Getreide wie im Grünland wäre der Regen gerade jetzt für die Wachstumsentwicklung entscheidend ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Karschnatz auf der Zielgeraden
Im Gutland ist sie weitestgehend eingefahren, im Ösling geht sie allmählich in den Endspurt: Noch einige trockene Sommertage und die Getreideernte 2020 dürfte abgeschlossen sein.
Gegessen wird immer
Die gesamtwirtschaftliche Bedeutung des Agrarsektors nimmt kontinuierlich ab. Doch in der Corona-Krise wird die Landwirtschaft auf einmal wieder systemrelevant.
Limousin Rinder
Vor fünf Jahren: Das Ende der Milchquoten
Am 1. April 2015 wurden die Milchquoten in Europa abgeschafft. Die luxemburgischen Milchbauern haben vom Ende der Mengenbegrenzung profitiert. Nun könnten die Folgen der Corona-Krise ihre Hoffnungen wieder zunichtemachen.
Bioaktionsplan: Lob und Tadel
CSV-Fraktionspräsidentin Martine Hansen und der grüne Abgeordnete François Benoy bewerten den kürzlich vorgestellten Bioaktionsplan unterschiedlich.
Bio Landwirtschaft - Kühe - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort