Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trinkwasser im Osten des Landes möglicherweise verschmutzt
Lokales 11.12.2020

Trinkwasser im Osten des Landes möglicherweise verschmutzt

Das Problem soll schnellstmöglich gelöst werden, so das SIDERE am Freitag.

Trinkwasser im Osten des Landes möglicherweise verschmutzt

Das Problem soll schnellstmöglich gelöst werden, so das SIDERE am Freitag.
Foto: Getty Images
Lokales 11.12.2020

Trinkwasser im Osten des Landes möglicherweise verschmutzt

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Das Trinkwassersyndikat SIDERE warnt am Freitag vor einer möglichen Belastung des Leitungswassers.

Im Osten des Landes wird am Freitag vom Konsum des Leitungswassers gewarnt. Das Wassersyndikat SIDERE geht davon aus, dass es im Leitungsnetz zu einer Verschmutzung des Wassers gekommen ist, weshalb man eine Warnung ausgegeben hat. Den Bewohnern der betroffenen Gemeinden wird geraten, das Wasser weder zu trinken, noch Gemüse und Obst, die roh gegessen werden, damit zu waschen. Um welche Art Belastung es sich handelt, wird nicht erwähnt. Man sei gemeinsam mit den staatlichen Instanzen dabei, das Problem zu lösen.

Folgende Ortschaften sind betroffen:

  • Betzdorf
  • Banzelt
  • Berg
  • Mensdorf
  • Roodt-Syre
  • Biwer
  • Bruch
  • Budler
  • Flaxweiler Gostingen
  • Niederdonven
  • Oberdonven
  • Grevenmacher
  • Potaschberg
  • Manternach
  • Berburg
  • Lellig
  • Munschecker
  • Aire de Wasserbillig
  • Rosport
  • Mompach
  • Givenich
  • Herborn
  • Moersdorf
  • Wormeldingen
  • Ahn
  • Ehnen
  • Kapenaker
  • Machtum

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema