Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trierer Polizei vereitelt Aufmarsch von Corona-Kritikern
Lokales 07.12.2021
Porta-Nigra-Vorplatz

Trierer Polizei vereitelt Aufmarsch von Corona-Kritikern

Die Demo konnte dank des schnellen Eingreifens der Polizei verhindert werden.
Porta-Nigra-Vorplatz

Trierer Polizei vereitelt Aufmarsch von Corona-Kritikern

Die Demo konnte dank des schnellen Eingreifens der Polizei verhindert werden.
Foto: Steve Remesch
Lokales 07.12.2021
Porta-Nigra-Vorplatz

Trierer Polizei vereitelt Aufmarsch von Corona-Kritikern

Am Montagabend verhinderten Einsatzkräfte in Trier einen nicht angemeldeten Aufzug durch die Fußgängerzone.

Am Montagabend konnte die Polizei aus Trier einen nicht angemeldeten Aufmarsch von Corona-Kritikern verhindern. Begonnen hatte der Einsatz gegen 18.30 Uhr, als die Einsatzkräfte eine Ansammlung von rund 100 Menschen auf dem Vorplatz der Porta Nigra bemerkten.

Die Gruppierung gab sich als Corona-Maßnahmen-Kritiker zu erkennen und beabsichtigte, einen nicht angemeldeten Aufzug durch die Fußgängerzone durchzuführen. Dem stand eine angemeldete Demonstration der Gruppierung „Für ein buntes Trier - Gemeinsam gegen Rechts“ gegenüber, die sich etwa auf halbem Weg zwischen Porta Nigra und Hauptmarkt postiert hatte.

Keine Dialogbereitschaft

Die Teilnehmer der unangemeldeten Versammlung zeigten sich nach Auskunft der Polizei unkooperativ und beharrten auf ihrem Vorhaben. Der Aufzug konnte in enger Abstimmung mit der Versammlungsbehörde der Stadt Trier aufgrund der aktuell hohen Inzidenzwerte, der Personendichte in der Fußgängerzone zu den Geschäftszeiten und den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes sowie der fehlenden Kooperationsbereitschaft, nicht zugelassen werden. 


Corona Demo an der Staat / Foto: Elena ARENS
Leserstimmen zu Corona-Protesten: "Keine kleine Sache"
Ausschreitungen bei einer Corona-Demo in der Hauptstadt lösen Besorgnis aus. Eine Auswahl an Reaktionen aus dem LW-Onlineforum und Leserbriefen.

Mehrfache Versuche der Gruppierung, dennoch über Nebenstraßen in die Fußgängerzone zu gelangen, konnten verhindert werden, was schlussendlich zur Auflösung der Ansammlung führte. Mehrere Platzverweise wurden ausgesprochen und Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am vergangenen Samstag war ein Aufmarsch von Gegnern der geltenden Maßnahmen in Luxemburg ausgeartet. Teilnehmer hatten auf dem Weihnachtsmarkt Absperrungen durchbrochen und vor dem Haus von Premierminister Xavier Bettel randaliert.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Premier Bettel bezieht Stellung
Die Ausschreitungen bei den Protesten der Impfgegner rufen die Politik auf den Plan. Premier Bettel gibt eine Regierungserklärung ab.
Corona Demo an der Staat / Foto: Elena ARENS
Nach den Ausschreitungen am Samstag ermittelt die Polizei. Zumindest ein Teil der Demo-Initiatoren sind wohl Referendums-Aktivisten.
Kommentar zu Corona-Krawallen
Eine immer radikalere Rhetorik und die offen zur Schau gestellte Gewaltbereitschaft zeigen, dass sich die Impfgegner völlig verrannt haben.
Ein Teilnehmer der Corona-Demo am Samstag in der Stadt Luxemburg.