Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Treu und robust
Ardenner Pferde sind robuste Tiere, die in der Vergangenheit in vielerlei Hinsichten die heutigen motorisierten Geräte ersetzten.

Treu und robust

Foto: Guy Jallay
Ardenner Pferde sind robuste Tiere, die in der Vergangenheit in vielerlei Hinsichten die heutigen motorisierten Geräte ersetzten.
Lokales 18 03.06.2018

Treu und robust

Kaum ein Nutztier ist so kräftig und vielseitig wie das Ardenner Pferd. Angepasst an seinen ursprünglichen Lebensraum, geprägt von rauer Natur und widrigen Wetterbedingungen, kommt es nach Jahren der Vernachlässigung wieder vermehrt zu Ehren.

(fwa) - Am Tag des Ardenner Pferds am Sonntag in Munshausen konnten sich die zahlreichen Besucher von dessen Vorzügen überzeugen. Als Arbeitstier ersetzt es vorteilhaft die motorisierten Geräte bei den verschiedensten Arbeitsgängen, vor allem in schroffem Gelände. Umweltschonend und kraftvoll kann es in moderne Arbeitsmethoden in Wald und Flur eingebunden werden. 

Bei den artistischen Einlagen, die mit den geduldigen Pferden aufgeführt wurden, konnten sich die Zuschauer von den Qualitäten der stämmigen Vierbeiner überzeugen.

Wasser und Lohhecken

Doch nicht nur die verschiedenen Pferderassen standen im Mittelpunkt. Zu den weiteren Themen des Tages gehörte das Wasser der Öslinger Umgebung, das anschaulich vorgestellt wurde. Alle Facetten des Wassers – von der Versorgung bis zur Entsorgung, als Lebensraum und als Energiequelle – waren Gegenstand von Workshops, die an den Informationsständen behandelt wurden.Und auch eine andere regionale Eigenheit stand im Mittelpunkt: Die Lohhecken und ihre geschichtliche Bedeutung für die Gerbereien von Naturleder.

Eine ganze Reihe von Handwerken, die im Zusammenhang mit dem Erschließen der Eichenrinden und der Ledergerbereien standen, bildeten einen interessanten Schwerpunkt. Dass die Rinde der Eichenbäume eine neuzeitliche Nutzung in der Pharmaindustrie findet, dürfte aber mehr als einen Besucher überrascht haben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Steuer des Wagens mit nur zwei PS
Wer auf dem Kutschbock sitzt, braucht ein Gefühl für Pferde und handfeste Kenntnisse. Wenn alles klappt, bekommen die Teilnehmer nach einer Woche ihren Kutschenführerschein.
„Dag vum Ardennerpäerd“ : Die Ardenner, die Stars in Munshausen
Zahlreiche Naturfreunde und Waldbegeisterte sowie Professionelle aus der Holz- und Forstwirtschaft hatten sich auch an diesem Wochenende wieder in Munshausen eingefunden, wo auf dem Freilichtgelände des Tourist Center „A Robbesscheier“ das traditionelle „Bëschfest“ und der „Dag vum Ardennerpäerd“ stattfand.
die belgische Gruppe "Les Ardennais belges" aus Libramont mit ihrer Reitshow