Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Traubenlese schon im August - das gab's erst ein Mal
Am Stromberg, hoch über der Mosel bei Schengen, waren am Donnerstag schon die ersten Erntehelfer unterwegs.

Traubenlese schon im August - das gab's erst ein Mal

Foto: Chris Karaba
Am Stromberg, hoch über der Mosel bei Schengen, waren am Donnerstag schon die ersten Erntehelfer unterwegs.
Lokales 30.08.2018

Traubenlese schon im August - das gab's erst ein Mal

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Ende August und damit außergewöhnlich früh hat am Donnerstag die Weinlese an der Luxemburger Mosel begonnen. Der erste Winzer, der die für den Weinbau entscheidende Jahreszeit einläutete, war Henri Ruppert aus Schengen.

Ende August und damit außergewöhnlich früh hat am Donnerstag die Weinlese an der Luxemburger Mosel begonnen. Der erste Winzer, der die für den Weinbau entscheidende Jahreszeit einläutete, war Henri Ruppert aus Schengen. Mit einem Dutzend Erntehelfer begann er die Lese in einem mit Rivaner bestockten Weinberg an den sonnigen Hängen des Strombergs.

Gleich als die erste Ladung Trauben in der Kellerei eintraf, griff Henri Ruppert zum Refraktometer, um das Mostgewicht zu messen. Mit 80 Grad Oechsle erreichte der Rivaner einen respektablen Wert.

Dank des sehr warmen Frühlings und des Sommers beginnt die Ernte bei den 310 Weingütern der Luxemburger Mosel etwa drei Wochen früher als in durchschnittlichen Jahren. Das Lesegut ist durch die viele Sonne und das warme Wetter früher gereift. Die Winzer befürchten zudem, dass die Säurewerte in nächster Zeit in den Keller gehen, was die Weine weniger spritzig macht.

Es ist erst das zweite Mal, dass in Luxemburg die Lese bereits im August begonnen hat. Das erste Mal war nach dem Jahrhundertsommer 2003, ein damals unerhörter Rekord.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schengen: Winzer Ruppert hat mit der Spätlese begonnen
Obwohl die Traubenlese in den Weinbergen an der Mosel hierzulande offiziell bereits abgeschlossen ist, wurden noch längst nicht alle Trauben von den Rebstöcken entfernt. Am Mittwoch hat der Privatwinzer Henri Ruppert aus Schengen als einziger in diesem Jahr mit der Spätlese begonnen.
Die reifen Trauben für Qualitätsweine wie die Spätlese müssen von Hand gelesen werden.