Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Tramsmusée" in Hollerich: Als die Tram noch durch Luxemburg fuhr...
Lokales 19 3 Min. 21.03.2017

"Tramsmusée" in Hollerich: Als die Tram noch durch Luxemburg fuhr...

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Ab Ende des Jahres verkehrt hierzulande wieder eine Tram. Wieder, denn Luxemburg hat bereits Erfahrung mit diesem Verkehrsmittel. Eine Reise durch Luxemburgs Tramvergangenheit.

(DL) - Ja, rein zufällig verirrt man sich in der Tat nicht in das Trammuseum der Stadt Luxemburg. Etwas versteckt liegt es, beim Depot der hauptstädtischen Busse in Hollerich, nicht weit vom „Park & Ride“ Bouillon entfernt. Doch sind die Schätze, die es verbirgt, allemal einen Besuch wert. Denn das Großherzogtum hat eine lange Geschichte in puncto Straßenbahn aufzuweisen. Und diese reicht zurück bis ins Jahr 1875.

1875 nahm hierzulande die erste Tram ihren Betrieb auf: die Pferdetram ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Menschen im Mittelpunkt: "Die Fahrkarten bitte!"
Ab Sonntag wird die Tram in Kirchberg rollen. Wieder, denn neu ist das Ganze nicht. Ab dem 8. August 1908 war die elektrische Tram unterwegs bis zum 5. September 1964. Das "Luxembuger Wort" traf Pierre Duprel, einen der letzten "Wattmänner" auf der Linie 10.
Editorial: Auf der Schiene
In weniger als 30 Monaten soll die Tram durch die Hauptstadt rollen. Auf dem ersten Streckenabschnitt zwischen dem Hauptbahnhof und dem Kirchberg. Obwohl bereits auf der Schiene, ist das Straßenbahnprojekt immer noch Aufregerthema Nummer eins.