Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tram: Erste Fahrten zum Hauptbahnhof im Oktober
Lokales 2 Min. 20.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Tram: Erste Fahrten zum Hauptbahnhof im Oktober

Bis März werden 69 Platanen in der Avenue de la Liberté verpflanzt.

Tram: Erste Fahrten zum Hauptbahnhof im Oktober

Bis März werden 69 Platanen in der Avenue de la Liberté verpflanzt.
Foto: Luxtram
Lokales 2 Min. 20.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Tram: Erste Fahrten zum Hauptbahnhof im Oktober

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Die Erweiterung der Tramstrecke bis zum Hauptbahnhof befindet sich auf der Zielgeraden. Am Montag wurden nun die ersten Platanen gepflanzt, im Frühjahr folgt der Ausbau der Plattform für die Straßenbahn.

Der Ausbau der Tramstrecke zwischen der Place de l'Etoile und dem Hauptbahnhof befindet sich auf der Zielgeraden. Denn bereits in wenigen Monaten wird die Tram die ersten Fahrten auf der neuen Strecke aufnehmen. Dies unterstrich Mobilitätsminister François Bausch am Montag auf der Place de Paris. Dort wurden am Vormittag die ersten Bäume – zwei Platanen – der künftigen Allee gepflanzt.

Pro Tag werden zwei Bäume eingepflanzt.
Pro Tag werden zwei Bäume eingepflanzt.
Foto: Luxtram

Ein Vorhaben, das bereits Ende 2018 angekündigt wurde. Damals waren die bestehenden Bäume – 49 Platanen und 23 japanische Kirschbäume -  in der Nei Avenue entfernt und zum Teil entlang eines Fahrradweges in Aspelt verpflanzt worden. Dieser Umstand hatte damals insbesondere in den sozialen Medien für Entrüstung gesorgt. Laut den Luxtram-Verantwortlichen war dies jedoch ein unumgänglicher Schritt, da die bestehenden unterirdischen Leitungen stark mit den Wurzeln der Bäume verflechtet waren.

Auf dem Weg zur Platanen-Allee

Die zehn bis zwölf Meter und 20 Jahre alten Platanen stammen aus einer niederländischen Baumschule.
Die zehn bis zwölf Meter und 20 Jahre alten Platanen stammen aus einer niederländischen Baumschule.
Foto: Luxtram

Nun über ein Jahr später werden nach und nach 69 Platanen entlang der Avenue verpflanzt. „Wir wollen das historische Bild dieser Straße mit ihrer beidseitigen Bepflanzung auch mit der Tram erhalten“, so François Bausch.

Die Bäume selbst stammen aus einer Baumschule im niederländischen Cuijk, sind 20 Jahre alt und sind zwischen zehn und zwölf Meter hoch. Nachdem die ersten beiden Exemplare am Montag eingepflanzt wurden, folgen die nächsten in der kommenden Woche. Laut Françoise Frieden, Pressesprecherin bei Luxtram, werden dann täglich zwei Platanen aus den Niederlanden in die Hauptstadt transportiert und an ihrem neuen Standort eingesetzt.

Um zu verhindern, dass deren Wurzeln, wie es eben bei den Vorgängern der Fall war, die unterirdisch verlegten Leitungen erneut beschädigen, werden die Platanen in einer Pflanzmulde mit einem Anti-Wurzel-System gepflanzt.


Demnächst wird mit der Suche nach einem Betreiber für das Parkhaus begonnen. 550 Stellplätze werden auf dem Park&Ride zur Verfügung stehen.
Kirchberg: Der unfertige Pôle d'échange
Das Gebäude am Busbahnhof bei der Luxexpo gleicht weiterhin einer Baustelle. Das Parkhaus und zwei Läden sollen aber noch 2020 eröffnen.

„Endlich sieht man, dass die Avenue de la Liberté bald wieder die schönste Straße des Landes ist“, erklärte die zufriedene hauptstädtische Bürgermeisterin Lydie Polfer. Und: „Nach einer schwierigen Zeit erkennt man nun Licht am Ende des Tunnels.“

Tram: Inbetriebnahme im Dezember

So geht die Fertigstellung des neuen Tramabschnitts in zügigen Schritten voran. An der Avenue Émile Reuter sowie zwischen der Place de Metz und der Place de Paris werden im Frühjahr die Arbeiten für die Plattform sowie für den Straßenbau aufgenommen.


Die Fahrzeuge sind dezent silberfarben gehalten.
Dossier: Eine Tram für Luxemburg
Die neue Tram wird ab Herbst 2017 durch Luxemburg-Stadt fahren und für mehr Mobilität sorgen. Alle wichtigen Informationen zu dem Großprojekt.

Bis dahin sollen die unterirdischen Arbeiten am Boulevard Royal sowie zwischen der Place de Paris und dem Hauptbahnhof fertiggestellt sein, sodass auch dort mit der Gestaltung der Plattform für die Tram begonnen werden kann.

„Wir liegen derzeit perfekt im Timing“, gab François Bausch zu verstehen. Demnach soll die Straßenbahn bereits im Oktober – und demnach in weniger als neun Monaten – die ersten Testfahrten zwischen der Stäreplaz und dem Hauptbahnhof aufnehmen.


Lok , geplanter P&R neben neuem Fussballstadion , Cloche d`Or  , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Park & Ride Kockelscheuer lässt auf sich warten
Voraussichtlich im Herbst werden die ersten Spiele im neuen nationalen Fußball- und Rugbystadion in Kockelscheuer ausgetragen. Parkplätze in der nahen Umgebung gibt es aber vorerst nicht.

Die offizielle Inbetriebnahme der vier neuen Tramstationen – Hamilius, Place de Metz, Place de Paris und Gare Centrale – und damit auch die beiden Umsteigeplattformen Hamilius und Hauptbahnhof ist im Dezember vorgesehen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ampelblitzer: Rotsünder im Visier
Seit fast vier Jahren gehen Radarfallen auf die Jagd nach Rasern. Das Ministerium will aber auch gegen andere Delikte vorgehen. Bis Ende des Jahres soll ein Ampelblitzer zum Einsatz kommen.
Lokales, Ampelradar, Verkehr, Mobilität, Hollerich, Kreuzung Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Zurück in die Zukunft
Eine Tram beim Bahnhof, ein Comeback der Dorfplätze, eine natürliche Petruss: Aus städtebaulicher Sicht werden 2020 Erinnerungen geweckt.
Die letzte Fahrt der Pferdetram in der Hauptstadt fand 1908 statt

Pferdetram,

Die letzte Fahrt der Pferdetram in der Hauptstadt fand 1908 statt. ⋌ ⋌⋌⋌⋌(FOTO: CHARLES BERNHOEFT – COPYRIGHT PHOTOTHÈQUE DE LA VILLE DE LUXEMBOURG)
Schlagwort (DE):	FOTOART:FOTOS AUS ALTEN ZEITEN / GEO:EUROPA:LUXEMBURG:GEMEINDE LUXEMBURG:LUXEMBURG-STADT / PFERD:PFERDEGESPANN:GESPANN / TRANSPORT:TRANSPORTMITTEL:TRAM:STRASSENBAHN:S-BAHN
Eine Tram wird zwei
Premiere als Schneefahrzeug, Attraktion auf der Fouer, Störenfried im Bahnhofsviertel: Zwei Jahre mit (und noch ohne) Straßenbahn.
In Limpertsberg gehört die Straßenbahn inzwischen fest zum Stadtbild.
Dossier: Eine Tram für Luxemburg
Die neue Tram wird ab Herbst 2017 durch Luxemburg-Stadt fahren und für mehr Mobilität sorgen. Alle wichtigen Informationen zu dem Großprojekt.
Die Fahrzeuge sind dezent silberfarben gehalten.