Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tourist-Info als in Remich: Neues Wahrzeichen zwischen Altstadt und Moselufer
Lokales 15 2 Min. 05.10.2017

Tourist-Info als in Remich: Neues Wahrzeichen zwischen Altstadt und Moselufer

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Die Arbeiten an dem neuen Wahrzeichen von Remich sind fast abgeschlossen. Die außergewöhnliche Architektur der „Gare routière“ soll für „Freizeit und Erholung“ stehen.

(vb) - Auf den Medaillen für den Halbmarathon „Route du Vin“ war sie schon zu sehen, in wenigen Wochen steht die offizielle Eröffnung an: Die Arbeiten an der „Gare routière“ an der Remicher Esplanade neigen sich dem Ende zu.

Für den weißen, maritim anmutenden Pavillon zwischen Schiffsanlegestelle und Innenstadt ist die Bezeichnung „Busbahnhof“ eigentlich eine Degradierung ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Stapellauf mit Verspätung
Am Dienstag ist es so weit: An der Remicher Esplanade wird die umstrittene neue Gare routière eröffnet – mit Verspätung und nur zum Teil. Auch die Inbetriebnahme anderer neuer Einrichtungen verzögert sich ein weiteres Mal. Unterdessen wird im Rathaus an den Weichen für die touristische Zukunft der Stadt geschraubt.
Weiß und mächtig: An den Dimensionen und an den Kosten der neuen „Gare routière“ scheiden sich in Remich die Geister.