Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Toter von Bonneweg kam aus den Niederlanden
Der Wagen des tödlich verwundeten Mannes.

Toter von Bonneweg kam aus den Niederlanden

Foto: Guy Jallay
Der Wagen des tödlich verwundeten Mannes.
Lokales 19.04.2018

Toter von Bonneweg kam aus den Niederlanden

Die Staatsanwaltschaft hat am Donnerstagmorgen Details zur Identität des Mannes veröffentlicht, der am 11. April bei einer Polizeikontrolle in Bonneweg erschossen wurde.

(mth) - Der Mann, der am 11. April in Bonneweg nach einem misslungenen Fluchtversuch von einem Polizeibeamten erschossen wurde, kam aus den Niederlanden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstagmorgen mit. Der 51-Jährige Niederländer mit Wohnsitz in Deutschland sei der Polizei in Luxemburg wegen diverser Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung bekannt gewesen, heißt es. Gegen ihn bestand ein Fahrverbot.


Spurensuche in Bonneweg
Der Fluchtfahrer, der am Mittwoch in Bonneweg durch Polizeikugeln zu Tode kam, hatte bereits mehrere Unfälle verursacht, bevor er mit seinem Wagen einen Polizisten ins Visier nahm.

Eine Autopsie habe die Identität des Mannes zweifelsfrei belegt. Der Mann sei an den Folgen der Schussverletzung gestorben. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion zu dem Zwischenfall werde weitergeführt, so die Staatsanwaltschaft.

Die Beamten hatten den Mann, der die Aufmerksamkeit durch ein beschädigtes Auto und eine auffällige Fahrweise auf sich gezogen hatte, einer Kontrolle unterziehen wollen. Der Fahrer hatte versucht, zu flüchten und war auf einen Polizisten zugefahren. Dieser hatte anschließend mit seiner Dienstwaffe das Feuer auf den Wagen eröffnet und den Fahrer tödlich verwundet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rückendeckung
Zwei Tote bei zwei Polizeieinsätzen sorgen für Bestürzung. Sie werfen aber auch Fragen auf und deuten auf Probleme hin.
Spurensuche in Bonneweg
Der Fluchtfahrer, der am Mittwoch in Bonneweg durch Polizeikugeln zu Tode kam, hatte bereits mehrere Unfälle verursacht, bevor er mit seinem Wagen einen Polizisten ins Visier nahm.