Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tödlicher Unfall bei Esch/Alzette: Mann überfahren - Fahrer flüchtet
Lokales 18.06.2016

Tödlicher Unfall bei Esch/Alzette: Mann überfahren - Fahrer flüchtet

Die Polizei sucht den Unfallverursacher, der sich auf der Flucht befindet.

Tödlicher Unfall bei Esch/Alzette: Mann überfahren - Fahrer flüchtet

Die Polizei sucht den Unfallverursacher, der sich auf der Flucht befindet.
Foto: Anouk Antony
Lokales 18.06.2016

Tödlicher Unfall bei Esch/Alzette: Mann überfahren - Fahrer flüchtet

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Ein 24 Jahre alter Autofahrer ist auf einem Autobahnzubringer bei Esch-Alzette von einem entgegenkommenden Auto überfahren worden, als er sein Fahrzeug abstellte und ausstieg. Der Mann war auf der Stelle tot.

(vb) – Ein 24 Jahre alter Autofahrer ist auf einem Autobahnzubringer bei Esch-Alzette von einem entgegenkommenden Auto überfahren worden, als er sein Fahrzeug abstellte und ausstieg. Der Mann war auf der Stelle tot, der Täter flüchtete. Der Polizei gelang es Stunden später, ihn zu ermitteln.

Dem Unfall war am frühen Samstagmorgen ein Streit zwischen Verkehrsteilnehmern vorausgegangen. Die drei Insassen eines Autos fühlten sich von einem Lastwagen bedrängt und genötigt. Der Fahrer dieses Wagens stoppte den Lastwagen auf der Autobahnausfahrt der A 4 bei Esch/Alzette (Pénétrante de Lallange), kurz vor der Zufahrt zum Industriegebiet „Um Monkeler“. Der Lastwagen hielt an der rechten Straßenseite, das Auto an der linken. Der Fahrer des Autos stieg aus und wollte den Lkw-Fahrer zur Rede stellen. Der 24-jährige Franzose wurde von einem entgegenkommenden Auto erfasst und tödlich verletzt.

Der Unfallverursacher hielt kurz an, flüchtete dann aber anschließend. Nach stundenlanger Fahndung kam die Polizei auf seine Spur. Der Mann wurde ermittelt und verhört.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alzingen: Bus kollidiert mit Lkw
Kurz nach 8.00 Uhr wurden in Alzingen sechs Menschen verwundet, als ein Lkw mit einem Bus zusammenstieß. Am Montagabend waren bei zwei weiteren Unfällen in Esch/Alzette zwei Menschen verletzt worden.
Am Bus gingen mehrere Seitenscheiben zu Bruch
Unfallserie: Zehn Verletzte in sieben Stunden
Die Rettungsdienste hatten am Dienstag alle Hände voll zu tun. Sieben Unfälle und ein Fahrzeugbrand forderten im Ganzen elf Verletzte. Zudem kam der Verkehr auf der A6 zeitweise zum Erliegen.
Bei dem Unfall zwischen Mamer und Dippach wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer.