Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tödlicher Unfall bei Dalheim: Junger Fahrer aus dem Auto geschleudert
Das Auto landete nach mehreren Zusammenstößen mit Bäumen in einem Feld.

Tödlicher Unfall bei Dalheim: Junger Fahrer aus dem Auto geschleudert

Foto: Romain Schanck
Das Auto landete nach mehreren Zusammenstößen mit Bäumen in einem Feld.
Lokales 09.01.2014

Tödlicher Unfall bei Dalheim: Junger Fahrer aus dem Auto geschleudert

Erster tödlicher Unfall des Jahres: Ein 30-jähriger Autofahrer ist in der Nacht auf Donnerstag auf der "Route des trois Cantons" bei Dalheim gegen einen Baum geprallt und aus dem Auto geschleudert worden.

(vb) – Ein 30-jähriger Autofahrer ist in der Nacht auf Donnerstag auf der "Route des trois Cantons" bei Dalheim gegen einen Baum geprallt. Das Opfer wurde aus dem Auto geschleudert und durch die Wucht des Aufpralls getötet.

Der Luxemburger aus Howald war gegen 1.30 Uhr von Dalheim in Richtung Filsdorf unterwegs, als er nach rechts von der Straße abkam und mit seinem Auto gegen einen Baum stieß. Das Fahrzeug drehte sich um die eigene Achse und stieß dann gegen einen zweiten Baum. Erst auf der gegenüberliegenden Straßenseite kam das Auto zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer aus dem Auto geschleudert. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Dort wurde er von einem vorbeifahrenden Autofahrer gefunden.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, welche gegen 01.30 Uhr die "Route des trois Cantons" befahren haben, sich beim Notruf 113 zu melden. Die Staatsanwaltschaft Luxemburg hat den Mess- und Erkennungsdienst vor Ort beordert.

Die Polizei Remich nahm den Unfall zu Protokoll. Weiter waren Streifen aus Grevenmacher und Dudelange am Unfallort. Im Einsatz waren die Feuerwehr Dalheim, die Rettungsdienste aus Remich sowie der Notarzt und der Krankenwagen aus Luxemburg-Stadt.