Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tödlicher Unfall auf N31: Freispruch für Fahrerin
Lokales 2 Min. 25.02.2021
Exklusiv für Abonnenten

Tödlicher Unfall auf N31: Freispruch für Fahrerin

Das Opfer soll auf der Straße herumgeirrt sein. Die Fahrerin konnte demnach nicht reagieren.

Tödlicher Unfall auf N31: Freispruch für Fahrerin

Das Opfer soll auf der Straße herumgeirrt sein. Die Fahrerin konnte demnach nicht reagieren.
Foto: Lex Kleren
Lokales 2 Min. 25.02.2021
Exklusiv für Abonnenten

Tödlicher Unfall auf N31: Freispruch für Fahrerin

Infolge eines Unfalls auf der N31 war ein Fußgänger im Juli 2018 verstorben. Die Fahrerin wurde nun freigesprochen. Ein Fehlverhalten konnte nicht festgestellt werden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Tödlicher Unfall auf N31: Freispruch für Fahrerin“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Tödlicher Unfall auf N31: Freispruch für Fahrerin“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Geldstrafen und Fahrverbote forderte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft gegen Fahrer, die sich hinters Steuer gesetzt hatten, nachdem sie zu viel Alkohol getrunken hatten.
Für fünf Verkehrsteilnehmer könnte eine Alkoholfahrt nun weitere Folgen haben.
Der Autofahrer, der am Donnerstagmorgen in einen Unfall verwickelt war, verstarb noch an der Unfallstelle. Vermutlich war ihm hinter dem Steuer unwohl geworden.
Die Autobahn wurde für kurze Zeit geperrt.