Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tödliche Messerstecherei in Mertert: Urteil bestätigt
Lokales 12.02.2020

Tödliche Messerstecherei in Mertert: Urteil bestätigt

Am 17. Februar 2015 kam es in der Rue Basse in Mertert zu der Tat.

Tödliche Messerstecherei in Mertert: Urteil bestätigt

Am 17. Februar 2015 kam es in der Rue Basse in Mertert zu der Tat.
Foto: Lex Kleren
Lokales 12.02.2020

Tödliche Messerstecherei in Mertert: Urteil bestätigt

Durch drei Messerstiche hatte sie ihren Partner im Februar 2015 umgebracht. Für die Frau bleibt es auch in zweiter Instanz bei einer 15-jährigen Freiheitsstrafe.

(SH) - Für jene Frau, die am 17. Februar 2015 in Mertert ihren ehemaligen Lebenspartner während eines Streits erstochen hatte, bleibt es bei einer 15-jährigen Freiheitsstrafe, wovon fünf Jahre unter Auflagen zur Bewährung ausgesetzt werden. Die Berufungsrichter haben am Mittwoch das Urteil aus erster Instanz bestätigt. 

Die Frau hatte dem Mann drei bis zu zwölf Zentimeter tiefe Messerstiche im Bauch- und Brustbereich zugefügt. Das Opfer erlag seinen schweren Verletzungen. „Ich wollte den Mann nicht umbringen. Ich hatte mich nur gewehrt, da ich mich in einer lebensbedrohlichen Situation befand“, hatte die Frau erklärt. Ebenso wie in erster Instanz entschieden die Berufungsrichter allerdings nicht auf Notwehr. 


Die Tat ereignete sich am 17. Februar 2015 in der Rue Basse in Mertert.
Messerstiche in Mertert: Tödliches Ende einer Beziehung
In erster Instanz war eine Frau zu einer 15-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden, nachdem sie ihren Ex-Partner umgebracht hatte. Nun geht sie in Berufung.

Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig. Es besteht die Möglichkeit, in Kassation zu gehen. Dabei wird allerdings nicht mehr über die Schuldfrage verhandelt, sondern analysiert, ob alle Rechtsprinzipien gewahrt wurden.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.