Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tödliche Gewissensfrage
Lokales 4 Min. 21.04.2018
Exklusiv für Abonnenten

Tödliche Gewissensfrage

Lokales 4 Min. 21.04.2018
Exklusiv für Abonnenten

Tödliche Gewissensfrage

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Vor 75 Jahren, am 21. April 1943 versucht der Gendarm und Widerstandskämpfer Eugène Glodt, sich seiner Verhaftung zu entziehen und wird erschossen.

„Beim Auffliegen immer versuchen, die Flucht zu ergreifen“: Der Gendarm und Widerstandskämpfer Eugène Glodt nahm die Weisung wörtlich, als am 21. April 1943 klar war, dass die Gestapo ihm auf die Schliche gekommen war. Doch das Mehrfamilienhaus in der Rue de Luxembourg in Steinfort war bereits umstellt und eine Kugel in den Rücken bereitete der Flucht ein jähes Ende.

„Seine Frau war immer überzeugt, dass er verraten worden war“, erzählt Paul Heinrich vom Groupe de recherches et d'études sur la guerre 1940-1945, der sich über Jahre hinweg mit dem Fall des jungen Gendarmen beschäftigt hat ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.