Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Todesursachen in Luxemburg: Herzversagen an erster Stelle
Lokales 20.01.2016

Todesursachen in Luxemburg: Herzversagen an erster Stelle

Herz-und Kreislauferkrankungen sind in Luxemburg die häufigste Todesursache.

Todesursachen in Luxemburg: Herzversagen an erster Stelle

Herz-und Kreislauferkrankungen sind in Luxemburg die häufigste Todesursache.
Foto: Shutterstock
Lokales 20.01.2016

Todesursachen in Luxemburg: Herzversagen an erster Stelle

Herz-und Kreislauferkrankungen sind die häufigste Todesursache in Luxemburg. Rund sieben Prozent der Todesfälle sind nicht krankheitsbedingt.

(jag) - Wie in fast jedem Industriestaat sind Herz- und Kreislauferkrankungen auch in Luxemburg die häufigste Todesursache. Fast jeder dritte Einwohner erliegt dieser Erkrankung. Der Anteil dieser Todesfälle ist allerdings in den letzten zehn Jahren von 39 auf 31 Prozent zurückgegangen.

Klassiker Wohlstandskrankheiten

Zweithäufigste Ursache waren laut den Zahlen des Gesundheitsamtes Krebserkrankungen. 30,6 Prozent aller Todesfälle sind auf bösartige Tumorerkrankungen zurückzuführen. Die Männer sind hier mit 57,8 Prozent deutlich öfter betroffen als die Frauen (42,2 Prozent). Verdauungs-, Atem- und Geschlechtsorgane sind beim Mann am häufigsten betroffen, bei den Frauen betrifft der tödliche Krebs meist die Verdauungsorgane, die Brust und die Atemorgane. An dritter Stelle schließlich stehen Erkrankungen der Atemwege.

Konkret nach Krankheit aufgeteilt sind Lungenkrebs und Herzinfarkt beim Mann sowie Herzinsuffizienz und Brustkrebs bei den Frauen die häufigsten Todesursachen.

Die Top 10 der häufigsten Todesursachen:

Tod durch äußere Einwirkungen

Bis zum 50. Lebensjahr spielen tödliche Erkrankungen statistisch eher eine Nebenrolle, der Tod kommt meist durch äußere Einwirkung. Dazu gehören Suizid, Stürze und Verkehrsunfälle. 261 solcher Todesfälle wurden 2014 gezählt, vor allem Männer waren betroffen. In 85 Fällen geht man von Suizid aus oder die näheren Umstände konnten nicht bestimmt werden. 66 davon waren Männer, in 19 Fällen handelte es sich um Frauen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg : Mehr als 2.000 neue Krebsfälle
Bei den Frauen ist Brustkrebs die häufigste festgestellte Krebsart. Bei den Männern ist es Prostatakrebs. Anfang Juni wird ein neues Programm zur Früherkennung von Darmkrebs gestartet.
Die Heilungsrate für Krebserkrankte ist in den vergangenen zehn Jahren hierzulande gestiegen.
Studie: Am gefährlichsten ist es zu Hause
Eine groß angelegte Studie über Körperverletzungen liefert Krankenhäusern und Notdiensten wichtige Informationen über Risikogruppen und Unfallverhütung. Das Zahlenmaterial ist umfangreich und zum Teil erschreckend.
168 Verletzte pro Tag zählen die Notdienste in Luxemburg.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.