Tod der 14-jährigen Béatrice: Jury befindet Pierson für schuldig
Jérémy Pierson wurde von der Jury für schuldig empfunden.

Tod der 14-jährigen Béatrice: Jury befindet Pierson für schuldig

Foto: AFP
Jérémy Pierson wurde von der Jury für schuldig empfunden.
Lokales14.02.2018

Tod der 14-jährigen Béatrice: Jury befindet Pierson für schuldig

Sophie Hermes
Sophie Hermes

Fast acht Stunden saßen die zwölf Mitglieder der Jury am Mittwoch in Arlon zusammen, dann haben sie ihre Entscheidung bekanntgegeben: Jérémy Pierson ist schuld am Tod der 14-jährigen Béatrice Berlaimont.

(SH) - Fast acht Stunden saßen die zwölf Mitglieder der Jury am Mittwoch in Arlon zusammen, dann haben sie ihre Entscheidung bekanntgegeben: Jérémy Pierson ist schuld am Tod der 14-jährigen Béatrice Berlaimont.

Die Jury musste über 40 Fragen beantworten und befand Jérémy Pierson nicht nur der Entführung, Freiheitsberaubung, Vergewaltigung und des Mordes an Béatrice Berlaimont für schuldig. Auch die Angriffe auf zwei Fahrerinnen, zu denen er ins Auto gestiegen war, sowie auf die damals 18-jährige Joggerin im Juni 2014 im Parc Laval in Luxemburg-Stadt gehen für die Jury auf das Konto von Pierson - ebenso wie diverse Diebstähle. Lediglich den Handel mit Kokain hat die Jury nicht zurückbehalten.

Béatrice Berlaimont war am 22. November 2014 entführt worden. Ein paar Tage später wurde die Leiche der 14-Jährigen aufgefunden - angebunden an einen Hochsitz.

In Belgien werden Gerichtsprozesse, die Verbrechen betreffen, vor einer sogenannten Cour d'assises verhandelt. Diese setzt sich aus drei Richtern sowie einer Jury, bestehend aus zwölf Personen, zusammen. Die Jury muss über die Schuldhaftigkeit des Täters entscheiden. Da dieser Schritt nun erfolgt ist, wird die Staatsanwaltschaft am Donnerstag, voraussichtlich dem letzten Verhandlungstag, ein Strafmaß beantragen. Über dieses werden dann Richter und Jury entscheiden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema