Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tierrechtler Armand Clesse: "Kein fairer Prozess"
Lokales 22.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Tierrechtler Armand Clesse: "Kein fairer Prozess"

Laut dem Angeklagten sind ethisch betrachtet nicht nur Jäger Barbaren, sondern alle Menschen, die Fleisch verzehren.

Tierrechtler Armand Clesse: "Kein fairer Prozess"

Laut dem Angeklagten sind ethisch betrachtet nicht nur Jäger Barbaren, sondern alle Menschen, die Fleisch verzehren.
Foto: Claude Piscitelli / LW-Archiv
Lokales 22.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Tierrechtler Armand Clesse: "Kein fairer Prozess"

Jäger als Barbaren und Mörder bezeichnet: Der Tierrechtler Armand Clesse ficht Verurteilung aus erster Instanz an und erhebt Vorwürfe gegen Diekricher Richter.

(str) -  Am 7. Februar war der Tierrechtler Armand Clesse in erster Instanz in Diekrich zu einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro verurteilt worden. Zwei Jäger hatten Privatklage gegen ihn eingereicht, weil er bei einem Streitgespräch auf RTL Jäger allgemein als Mörder und Barbaren bezeichnet hatte. 

Die Richter wiesen den Tatbestand der Verleumdung wegen der Bezeichnung als Mörder zurück, sprachen Clesse aber wegen der Betitelung Barbaren der Beleidigung schuldig ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Themendossier: Vor Gericht
Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé