Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tierquälerei in Kirchberg: Hunde eingesperrt, Zeugin fast überfahren

Tierquälerei in Kirchberg: Hunde eingesperrt, Zeugin fast überfahren

Foto: Pierre Matgé
Lokales 04.09.2017

Tierquälerei in Kirchberg: Hunde eingesperrt, Zeugin fast überfahren

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Unter unwürdigen Bedingungen wurden sieben Hunde am Sonntag auf dem Parking der Luxexpo in einem Lastwagen festgehalten - mehrere Stunden ohne Wasser in der prallen Sonne. Als eine Frau dagegen vorging, versuchte der Fahrer des Lasters, sie zu überfahren.

(SH) - Unter unwürdigen Bedingungen wurden sieben Hunde am Sonntag gegen 12.30 Uhr auf dem Parking der Luxexpo in einem in Frankreich zugelassenen Lastwagen festgehalten. Die Tiere waren mehrere Stunden in der prallen Sonne in dem Fahrzeug eingesperrt - ohne Wasser und Nahrung.

Eine Frau bemerkte dies und verständigte die Polizei. Als sie den Fahrer darauf aufmerksam machte, versuchte dieser die Flucht zu ergreifen und die Zeugin zu überfahren. Sicherheitsbeamte der Luxexpo schritten ein und konnten Schlimmeres verhindern.

Wie sich herausstellte, ist der Fahrer den Ordnungskräften bereits wegen ähnlicher Vorfälle bekannt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden der Lieferwagen und die Hunde beschlagnahmt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema