Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dossier

Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé

Themendossier: Vor Gericht

Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Facebook ist kein rechtsfreier Raum. Diese Erfahrung musste nun ein Angeklagter machen.

Isrealfeindlicher Kommentar auf Facebook: Sozialstunden

Mit einem israelfeindlichen Kommentar hatte ein Mann auf Facebook zum Hass aufgerufen. Nun muss er allgemeinnützige Arbeit leisten.
Lokales Heute um 06:00
Fünf Tage nach dem Unfall ist ein 78-jähriger Mann an den Folgen seiner Blessuren gestorben.

Tödlicher Unfall: Bewährungsstrafe für Fahrer

Eine Frontalkollision auf der N11 nimmt im Mai 2018 ein tödliches Ende: Ein 78-jähriger Mann stirbt an den Folgen seiner Verletzungen. Der Fahrer, der den Unfall verursacht hat, wurde nun verurteilt.
Lokales 29.10.2020
Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty

Geschäftsmann wegen Falschanschuldigungen verurteilt

Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty
Ein Geschäftsmann schwärzte Konkurrenten zu Unrecht bei Behörden an. Nun wurde er verurteilt.
Lokales von Maximilian RICHARD 29.10.2020
Der leblose Körper des Jungen war am 10. November 2015 zwischen Keiwelbach und Reisdorf in der Weißen Ernz gefunden worden.

Mutter unter Mordanklage: "Konnte Ben nicht lieben"

Der leblose Körper des Jungen war am 10. November 2015 zwischen Keiwelbach und Reisdorf in der Weißen Ernz gefunden worden.
„Ich hatte die fixe Idee im Kopf, dass wenn Ben nicht mehr da ist, alles wieder wird wie zuvor." Im Prozess um den Mord am kleinen Ben im November 2015 sagte am Donnerstag die Beschuldigte aus.
Lokales 2 Min. 29.10.2020
Daniel da Mota, hier mit seinem Anwalt Pim Knaff (l.), riskiert eine dreijährige Haftstrafe.

Urteil im Fall da Mota am Donnerstag

Daniel da Mota, hier mit seinem Anwalt Pim Knaff (l.), riskiert eine dreijährige Haftstrafe.
Fußballer Daniel da Mota musste sich wegen Abus de faiblesse vor Gericht verantworten. Am Donnerstag geben die Richter aus erster Instanz ihr Urteil bekannt.
Lokales 2 Min. 29.10.2020
In diesem Mehrfamilienhaus sind am 23. Dezember 2008 eine damals 75-jährige Frau und ein 83-jähriger Mann in der eigenen Wohnung auf besonders brutale Art und Weise überfallen worden.

Raubüberfall: Täter spielt seine Rolle herunter

In diesem Mehrfamilienhaus sind am 23. Dezember 2008 eine damals 75-jährige Frau und ein 83-jähriger Mann in der eigenen Wohnung auf besonders brutale Art und Weise überfallen worden.
Er habe am Überfall teilgenommen, aber niemanden geschlagen. Einer der Männer, die im Dezember 2008 ein Ehepaar in Bereldingen überfallen hatten, forderte vor dem Berufungshof eine Strafminderung.
Lokales 2 Min. 27.10.2020

Gerichtschronik: Die Woche im Rückblick

Eine Mutter mit Wahnvorstellungen, ein Nein, das ein Ja sein soll und Zeugen, die sich nicht wirklich erinnern wollen: Ein Rückblick auf die vergangene Gerichtswoche.
Lokales 2 Min. 24.10.2020
Das Urteil ergeht am 26. November.

Prozess um Vergewaltigung: "Immer wieder Nein gesagt"

Das Urteil ergeht am 26. November.
Eine junge Frau soll im Juli 2017 stundenlang von zwei Männern vergewaltigt worden sein. Die Männer streiten die Vorwürfe ab und sprechen von Geschlechtsverkehr in gegenseitigem Einverständnis.
Lokales 2 Min. 23.10.2020
Der leblose Körper des Jungen war am 10. November 2015 zwischen Keiwelbach und Reisdorf in der Weißen Ernz gefunden worden.

Mord an kleinem Ben: Mutter wohl nicht schuldfähig

Der leblose Körper des Jungen war am 10. November 2015 zwischen Keiwelbach und Reisdorf in der Weißen Ernz gefunden worden.
Diane S. hat ihren Jungen im November 2015 aufgrund einer psychotischen Depression getötet. Demnach sei sie für die Tat strafrechtlich nicht verantwortlich, so ein neuro-psychiatrischer Gutachter.
Lokales 2 Min. 23.10.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Bewährungsstrafe für Voyeur

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Vom Dach einer Sporthalle hatte er Frauen beim Umziehen gefilmt. Nun wurde ein Mann zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Lokales 22.10.2020
Die Leiche des Säuglings war am Wehr bei Keiwelbach gefunden worden.

Vor Gericht: Durch Ersticken gestorben

Die Leiche des Säuglings war am Wehr bei Keiwelbach gefunden worden.
Der kleine Ben soll schnell das Bewusstsein verloren haben und am 10. November 2015 bei seinem Tod nicht zu sehr gelitten haben. Das erklärte ein Rechtsmediziner im Prozess gegen die Mutter.
Lokales 2 Min. 22.10.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

18 Monate Haft für "Terrorist aus Ulflingen"

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Körperverletzung, Beleidigung, Verletzung der Privatsphäre. Die Liste der Anschuldigungen ist lang. Nun wurde der Beschuldigte zu 18 Monaten Haft verurteilt.
Lokales 22.10.2020

Vor Gericht: Ein Wiederholungstäter mit weißer Weste

Am Donnerstag fällt das Urteil in einem Missbrauchsprozess, der zeigt, wie ein verurteilter Vergewaltiger zum Ersttäter werden kann.
Lokales von Steve REMESCH 5 Min. 22.10.2020

Schläge mit Baseballschläger: Ein Angriff, viele Fragen

Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 20.10.2020
Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty

Schläge mit Baseballschläger: Ein Angriff, viele Fragen

Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty
Den genauen Hergang des Angriffs zu klären, erweist sich für die Ermittlungsbehörden mehr als schwierig. Auch vor Gericht kommt es zu widersprüchlichen Aussagen.
Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 20.10.2020
Der leblose Körper des Jungen war am 10. November 2015 zwischen Keiwelbach und Reisdorf in der Weißen Ernz gefunden worden.

Vor Gericht: Ein Kindstod mit Ansage

Der leblose Körper des Jungen war am 10. November 2015 zwischen Keiwelbach und Reisdorf in der Weißen Ernz gefunden worden.
Erst hat sie versucht, ihren Sohn mit dem Kissen zu ersticken, dann hat sie ihn zu Tode gewürgt. Nun muss sich eine Mutter vor Gericht verantworten.
Lokales 3 Min. 19.10.2020
Das Urteil ergeht am 29. Oktober.

Vor Gericht: Facebook-Kommentar mit Folgen

Das Urteil ergeht am 29. Oktober.
Ein Facebook-Kommentar könnte einen Nutzer nun teuer zu stehen kommen. Denn er musste sich wegen Aufrufs zum Hass vor Gericht verantworten.
Lokales 16.10.2020
Die Leiche von Florentina E. wurde am 14. November 2016 beim Fräiheetsbam in Strassen gefunden.

Novembermorde: Erneut lebenslänglich gefordert

Die Leiche von Florentina E. wurde am 14. November 2016 beim Fräiheetsbam in Strassen gefunden.
Wegen der Morde an einem Drogendealer und einer Prostituierten soll es für Lee K. bei einer lebenslangen Freiheitsstrafe bleiben. So die Forderung des Anklägers zum Abschluss des Berufungsverfahrens.
Lokales 2 Min. 16.10.2020
Der Betrüger gab vor, Anzeigen für die Broschüre eines Darts-Turniers zu verkaufen.

Darts-Betrüger erneut vor Gericht

Der Betrüger gab vor, Anzeigen für die Broschüre eines Darts-Turniers zu verkaufen.
Er versprach Geschäftsleuten eine Anzeige in einer Broschüre, sammelte aber nur das Geld ein. Die Broschüre wurde nie gedruckt. Nun stand ein Mann hierfür zum zweiten Mal vor Gericht.
Lokales 2 Min. 15.10.2020

Anklage fordert Haftstrafe gegen Ex-SREL-Mitarbeiter

Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 15.10.2020
Die Vorfälle gehen auf 2007 zurück und kamen 2012 ans Licht.

Anklage fordert Haftstrafe gegen Ex-SREL-Mitarbeiter

Die Vorfälle gehen auf 2007 zurück und kamen 2012 ans Licht.
Laut dem Vertreter der Staatsanwaltschaft gibt es an der Schuld von Jean-Jacques K. keine Zweifel.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 15.10.2020
Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty

Gegenseitige Anschuldigungen: Freispruch für Anwälte

Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty
Im Zuge einer Privatklage zogen zwei Anwälte im Juli gegeneinander vor Gericht. Die Richter fällten nun ihr Urteil.
Lokales von Maximilian RICHARD 15.10.2020
Mehrere Anbieter haben sich den Markt der sogenannten Bornes internet aufgeteilt. Ob diese getarnten Glücksspielautomaten gesetzeswidrig sind, prüft derzeit die Kriminalpolizei.

Vor Gericht: Betrugsversuch bleibt ohne Folgen

Mehrere Anbieter haben sich den Markt der sogenannten Bornes internet aufgeteilt. Ob diese getarnten Glücksspielautomaten gesetzeswidrig sind, prüft derzeit die Kriminalpolizei.
Zwei Männer wurden nach mutmaßlichen Betrugsversuchen bei illegalem Glücksspiel freigesprochen.
Lokales 15.10.2020
An diesem Radweg bei Leudelingen entsorgten die Täter die Leiche des ersten Mordopfers.

Novembermorde: Angeklagter mit "unberechenbarem Charakter"

An diesem Radweg bei Leudelingen entsorgten die Täter die Leiche des ersten Mordopfers.
Lee K. soll am 9. November 2016 den tödlichen Schuss auf Emeka O. abgefeuert haben. Dieser Meinung ist zumindest der Vertreter der Generalstaatsanwaltschaft.
Lokales 2 Min. 13.10.2020
Am Freitag findet im Parlament eine öffentliche Anhörung zum Thema Treibjagd statt.

Zweiter Freispruch für Tierrechtler Clesse

Am Freitag findet im Parlament eine öffentliche Anhörung zum Thema Treibjagd statt.
In zweiter Instanz haben die Berufungsrichter nun nach der Verleumdungsklage von zwei Jägern auch deren Beleidigungsklage gegen Armand Clesse abgewiesen.
Lokales 13.10.2020

Ex-SREL-Mitarbeiter streitet Vorwürfe vor Gericht ab

Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 12.10.2020
Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty

Ex-SREL-Mitarbeiter streitet Vorwürfe vor Gericht ab

Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty
Seit vergangenen Montag muss sich Jean-Jacques K. wegen Unstimmigkeiten im Zusammenhang mit dem Fuhrpark des SREL verantworten. Nun sagte er aus.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 12.10.2020
Auf den Videobildern ist ein schlanker Mann in grauer Hose und schwarzem T-Shirt zu sehen, der von drei Polizisten abgeführt wird.

Kiesch-Frage bleibt spannungsgeladen

Auf den Videobildern ist ein schlanker Mann in grauer Hose und schwarzem T-Shirt zu sehen, der von drei Polizisten abgeführt wird.
Ein spanischer Richter wird die Entscheidung über Strafvollzug für geflüchteten Luxemburger treffen - und das könnte noch dauern. Die Hintergründe.
Lokales 2 Min. 11.10.2020

Ex-SREL-Mitarbeiter vor Gericht: Eine Frage des Angebots

Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 09.10.2020
CORRECTS FIGURE TO EURO 1,81 BILLION - FILE - The March 17, 2010 file photo shows a BMW logo being cleaned in Munich, southern Germany. German automaker BMW AG says Tuesday, Aug. 2, 2011, booming sales of its luxury cars and SUVs in China helped its profits more than double to euro 1,81 billion (US dollar 2,5 billion) in the second quarter. (AP Photo/dapd, Joerg Koch, File)

Ex-SREL-Mitarbeiter vor Gericht: Eine Frage des Angebots

CORRECTS FIGURE TO EURO 1,81 BILLION - FILE - The March 17, 2010 file photo shows a BMW logo being cleaned in Munich, southern Germany. German automaker BMW AG says Tuesday, Aug. 2, 2011, booming sales of its luxury cars and SUVs in China helped its profits more than double to euro 1,81 billion (US dollar 2,5 billion) in the second quarter. (AP Photo/dapd, Joerg Koch, File)
Am dritten Verhandlungstag um Missstände im Zusammenhang mit dem SREL-Fuhrpark standen ein Essen und Fragen um ein Angebot im Vordergrund.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 09.10.2020
Die Leiche von Florentina E. wurde am 14. November 2016 beim Fräiheetsbam in Strassen gefunden. Es war der zweite Mord innerhalb von vier Tagen.

Morde von November 2016: Anwalt spricht von Ungereimtheiten

Die Leiche von Florentina E. wurde am 14. November 2016 beim Fräiheetsbam in Strassen gefunden. Es war der zweite Mord innerhalb von vier Tagen.
Es gebe Ungereimtheiten, die seinem Mandanten zugute kommen müssten: Der Anwalt des Hauptangeklagten im Berufungsprozess um zwei Morde von November 2016 forderte den Freispruch für seinen Mandanten.
Lokales 09.10.2020
Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Haftstrafe wegen häuslicher Gewalt für Mordangeklagten

Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Weil seine Freundin misshandelte, während er sich unter Auflagen auf freiem Fuß befand, ist ein Angeklagter aus einem Mordprozess nun verurteilt worden.
Lokales 09.10.2020

Vor Gericht: Unter Geschäftskonkurrenten

Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 08.10.2020
Die Entscheidung, ob und wann es zu einem Prozess kommen wird, steht noch aus.

Vor Gericht: Unter Geschäftskonkurrenten

Die Entscheidung, ob und wann es zu einem Prozess kommen wird, steht noch aus.
Ein Geschäftsmann aus Belgien soll mit unlauteren Mitteln versucht haben, einen konkurrierenden Privatjetanbieter aus Luxemburg aus dem Markt zu drängen.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 08.10.2020
Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Zwölf Jahre Gefängnis nach Messerstich

Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Eine Schlägerei endete im Juli 2018 in Esch/Alzette mit einem Messerstich. Der Täter wurde nun wegen versuchten Totschlags verurteilt.
Lokales 08.10.2020
Der Angeklagte machte falsche Angaben, um ein Duplicata seines Führerscheins zu bekommen.

Gericht: Mit einer Lüge zum neuen Führerschein

Der Angeklagte machte falsche Angaben, um ein Duplicata seines Führerscheins zu bekommen.
Ein Mann gibt fälschlicherweise an, seinen Führerschein verloren zu haben, und muss sich wegen Dokumentenfälschung vor Gericht verantworten.
Lokales 08.10.2020

Ex-SREL-Mitarbeiter vor Gericht: Lügen haben kurze Beine

Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 08.10.2020
Die Vorfälle gehen auf 2007 zurück und kamen 2012 ans Licht.

Ex-SREL-Mitarbeiter vor Gericht: Lügen haben kurze Beine

Die Vorfälle gehen auf 2007 zurück und kamen 2012 ans Licht.
Am zweiten Verhandlungstag um Missstände im Zusammenhang mit dem Fuhrpark beim SREL stand einer von vier dubiosen Dienstwagen-Verkäufen im Mittelpunkt. Zwei Zeugen widersprachen sich.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 08.10.2020

Vorbild Opferschutz: Was beim Zeugenschutz fehlt

Lokales von Steve REMESCH 7 Min. 08.10.2020
Lokales, Online, Illustration, Wirtschaft, Politik, Gericht, Justitia, Justicia, Gerechtigkeit,    Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort

Vorbild Opferschutz: Was beim Zeugenschutz fehlt

Lokales, Online, Illustration, Wirtschaft, Politik, Gericht, Justitia, Justicia, Gerechtigkeit,    Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Beim Zeugenschutz gibt es schwerwiegenden Nachholbedarf. Das zeigt derzeit ein Gerichtsprozess. Dabei gibt es eine umfangreiche Vorlage.
Lokales von Steve REMESCH 7 Min. 08.10.2020

Gericht: Prozess um Kollision mit tödlichen Folgen

Lokales von Sophie HERMES 2 Min. 07.10.2020
Am 3. Mai 2018 kam es auf der N11 zu einer Frontalkollision. Fünf Tage nach dem Unfall starb ein Mann an den Folgen seiner Verletzungen.

Gericht: Prozess um Kollision mit tödlichen Folgen

Am 3. Mai 2018 kam es auf der N11 zu einer Frontalkollision. Fünf Tage nach dem Unfall starb ein Mann an den Folgen seiner Verletzungen.
Eine Frontalkollision endet im Mai 2018 für einen 78-jährigen Mann tödlich. Der Unfallverursacher musste sich nun vor Gericht verantworten.
Lokales von Sophie HERMES 2 Min. 07.10.2020
Die Leiche von Emeka O. war am 10. November 2016 in einem Waldstück bei Leudelingen gefunden worden.

Schuldzuweisungen unter Angeklagten

Die Leiche von Emeka O. war am 10. November 2016 in einem Waldstück bei Leudelingen gefunden worden.
Zum Auftakt des Berufungsprozesses um die Morde an einem Drogendealer und einer Prostituierten im November 2016 haben sich die beiden Beschuldigen jeweils die Schuld in die Schuhe geschoben.
Lokales 2 Min. 06.10.2020

Ex-SREL-Mitarbeiter vor Gericht: Missstände im Inneren

Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 05.10.2020

Ex-SREL-Mitarbeiter vor Gericht: Missstände im Inneren

Der Auftakt im Prozess um dubiose Autogeschäfte beim SREL lieferte einen ersten Einblick in die umfassenden Ermittlungen - und überraschend neue Erkenntnisse.
Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 05.10.2020
Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.

Dubioser Autohandel: Ex-SREL-Mitarbeiter auf der Anklagebank

Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.
Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr stehen von Montag an mutmaßliche Ungereimtheiten beim Geheimdienst im Mittelpunkt eines Gerichtsverfahrens.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 05.10.2020

Gerichtschronik: Die Woche im Rückblick

Eine Messerattacke, die beinahe tödlich geendet hatte, ein abscheulicher Missbrauch und ein Spanner, der immer wieder Frauen filmte: Ein Rückblick auf die Gerichtswoche.
Lokales 3 Min. 03.10.2020
Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt.

Messerangriff: Zwölf Jahre Haft gefordert

Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt.
Carol K. hatte ihren Lebensgefährten mit einem Messer schwer verwundet. Nun droht ihr eine Gefängnisstrafe.
Lokales 02.10.2020

Vor Gericht: Zerstörerischer Missbrauch

Sexuelle Ausbeutung einer 12-Jährigen: Staatsanwaltschaft fordert sieben Jahre Haft für „richtig abscheuliches Vorgehen“.
Lokales 3 Min. 02.10.2020
Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt.

Prozess nach Messerattacke: Aussage gegen Aussage

Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt.
Die Angeklagte habe unter häuslicher Gewalt gelitten, meinten zwei Zeugen im Prozess um eine Messerattacke im Oktober 2018 in Redingen/Attert. Das Opfer stritt dies ab.
Lokales 01.10.2020
Illustration, Test Covid-Station Park&Ride, Bouillon Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort

Nach positivem Corona-Test: Klage vor dem Verwaltungsgericht

Illustration, Test Covid-Station Park&Ride, Bouillon Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Nach einem positiven Corona-Test ist ein Mann vor das Verwaltungsgericht gegangen. Er hatte eine Aufhebung der Isolation angepeilt, bekam aber nicht Recht.
Lokales 3 Min. 01.10.2020
Lok , Sueden , Bahnübergang Dippach-Gare , Bahnschranke , Stau , Gemeinderat Dippach , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort

Haltesignale an Bahnübergang missachtet: Geldstrafe für Fahrer

Lok , Sueden , Bahnübergang Dippach-Gare , Bahnschranke , Stau , Gemeinderat Dippach , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Eine Geldstrafe von 5.000 Euro und ein Fahrverbot von 24 Monaten auf Bewährung: So lautet in erster Instanz das Urteil gegen einen Fahrer, der an einem Bahnübergang die Haltesignale missachtet hatte.
Lokales 30.09.2020
Das Urteil ergeht am 22. Oktober.

In Umkleiden und Toiletten gefilmt: Voyeur droht Bewährungsstrafe

Das Urteil ergeht am 22. Oktober.
Er hatte Basketballerinnen in der Umkleide gefilmt und ein minderjähriges Kind auf der Toilette. Nun musste sich ein Voyeur vor Gericht verantworten.
Lokales 2 Min. 29.09.2020
Der Prozess wird am Donnerstag fortgesetzt.

Vor Gericht: Alkohol, Streitereien und ein Messerstich

Der Prozess wird am Donnerstag fortgesetzt.
Am 23. Oktober 2018 fügt eine Frau ihrem Partner während eines Streits in Redingen/Attert einen Messerstich zu und verletzt ihn lebensgefährlich. Nun muss sie sich vor Gericht verantworten.
Lokales 3 Min. 28.09.2020

Gerichtschronik: Die Woche im Rückblick

Ein Fußballspieler auf Abwegen, ein Philosoph auf einem Feldzug, Wirte in der Zwickmühle und ein Autofahrer mit dringendem Bedürfnis - das sind nur einige Zutaten der dieswöchigen Gerichtschronik.
Lokales 4 Min. 26.09.2020
Borne Internet,Le business des machines à sous illégales“.

Vor Gericht: Spielautomaten als zweischneidiges Schwert

Borne Internet,Le business des machines à sous illégales“.
Ein Betrugsversuch beim illegalen Glücksspiel endet mit wackliger Anklage vor Gericht - und bringt Zeugen in eine Zwickmühle.
Lokales von Steve REMESCH 3 Min. 25.09.2020

Vor Gericht: Der Zeuge auf dem Bildschirm

In einem Prozess um einen versuchten Totschlag in Esch/Alzette wird der Schlüsselzeuge per Videokonferenz angehört - ein schwieriges Unterfangen.
Lokales 4 Min. 25.09.2020
Lokales, Online, Illustration, Wirtschaft, Politik, Gericht, Justitia, Justicia, Gerechtigkeit,    Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort

Nach der Mordanklage – häusliche Gewalt

Lokales, Online, Illustration, Wirtschaft, Politik, Gericht, Justitia, Justicia, Gerechtigkeit,    Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Alden S., der Mitbeschuldigte aus dem Prozess um die Novembermorde, soll seine Ex-Freundin misshandelt und bedroht haben.
Lokales 3 Min. 23.09.2020

Zeugen vor Gericht: Mit der Angst im Nacken

Lokales von Steve REMESCH 7 Min. 23.09.2020
Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Zeugen vor Gericht: Mit der Angst im Nacken

Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Luxemburg hat kein Gesetz zum Schutz von Zeugen in Kriminalprozessen – und doch Handlungsspielraum.
Lokales von Steve REMESCH 7 Min. 23.09.2020
Battue - Treibjagd - Jagd auf Wildschweine - Clemency -  - 05/07/2019 - photo: claude piscitelli

Tierrechtler Armand Clesse: "Kein fairer Prozess"

Battue - Treibjagd - Jagd auf Wildschweine - Clemency -  - 05/07/2019 - photo: claude piscitelli
Jäger als Barbaren und Mörder bezeichnet: Der Tierrechtler Armand Clesse ficht Verurteilung aus erster Instanz an und erhebt Vorwürfe gegen Diekricher Richter.
Lokales 22.09.2020
Daniel da Mota riskiert eine dreijährige Haftstrafe.

Fall Daniel da Mota: Haftstrafe gefordert

Daniel da Mota riskiert eine dreijährige Haftstrafe.
167.500 Euro soll Fußballer Daniel da Mota von einer älteren Frau bekommen haben. Nun stand er sich wegen Abus de faiblesse vor Gericht. Er soll das Geld genutzt haben, um Poker-Schulden zu begleichen.
Lokales 2 Min. 22.09.2020

Zugverkehr gefährdet: Autofahrer droht Geldstrafe

Obwohl die Ampel bereits rot leuchtete und eine Schranke geschlossen war, fuhr ein Mann mit seinem Wagen weiter auf die Gleise. Nun stand er deswegen Gericht.
Lokales 2 Min. 22.09.2020

Gerichtschronik: Die Woche im Rückblick

Zum Auftakt der Session 2020/2021 beschäftigten sich die Richter mit Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung. Doch auch ein Gewalttäter musste sich verantworten. Die Gerichtswoche im Rückblick.
Lokales 19.09.2020
Der Angeklagte war nicht zum Prozess erschienen. Dennoch fand die Verhandlung statt.

Beleidigung, Körperverletzung und Co.: Mann riskiert Haftstrafe

Der Angeklagte war nicht zum Prozess erschienen. Dennoch fand die Verhandlung statt.
Immer wieder fällt ein Mann durch aufbrausendes Verhalten auf und bezeichnet sich selbst als "Terrorist von Ulflingen". Die Staatsanwaltschaft forderte nun eine Haftstrafe.
Lokales 17.09.2020
Für fünf Verkehrsteilnehmer könnte eine Alkoholfahrt nun weitere Folgen haben.

Alkohol am Steuer: Fahrverbote gefordert

Für fünf Verkehrsteilnehmer könnte eine Alkoholfahrt nun weitere Folgen haben.
Geldstrafen und Fahrverbote forderte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft gegen Fahrer, die sich hinters Steuer gesetzt hatten, nachdem sie zu viel Alkohol getrunken hatten.
Lokales 2 Min. 16.09.2020

Rückblick auf das Gerichtsjahr: Sechs Morde und ein Virus

Lokales von Maximilian RICHARD 6 Min. 14.08.2020
Anfang März begann der SREL-Prozess  am Bezirksgericht Luxemburg.

Rückblick auf das Gerichtsjahr: Sechs Morde und ein Virus

Anfang März begann der SREL-Prozess  am Bezirksgericht Luxemburg.
Die Pandemie ging nicht spurlos an Luxemburgs Gerichten vorbei. Spannende Prozesse hatte die Session 2019/20 dennoch zu bieten. Ein Rückblick.
Lokales von Maximilian RICHARD 6 Min. 14.08.2020

Covid-Auflagen: Barbetreiber will Strafe nicht zahlen

Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 11.08.2020

Covid-Auflagen: Barbetreiber will Strafe nicht zahlen

Der Betreiber eines Lokals zog wegen eines Bußgelds in Höhe von 4.000 Euro vor das Verwaltungsgericht. Recht gaben die Richter ihm allerdings nicht.
Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 11.08.2020

Bewährungsstrafe für Waffennarr

Lokales von Steve REMESCH 31.07.2020
Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Bewährungsstrafe für Waffennarr

Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Eine Hausdurchsuchung im Rahmen von Mordermittlungen brachte verbotene Waffen zum Vorschein. Ein Gericht verurteilte deren Besitzer nun zu einer Haftstrafe auf Bewährung.
Lokales von Steve REMESCH 31.07.2020
Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.

Nach Hammerangriff: 20 Jahre Haft für Angeklagten

Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.
Wegen eines besonders brutalen Angriffs musste sich Mitte Juli ein Mann vor Gericht verantworten. Er hatte 2018 eine Frau mit einem Hammer angegriffen. Die Richter fällten nun ihr Urteil.
Lokales von Maximilian RICHARD 31.07.2020

Nach Autodiebstählen: Haftstrafen für junge Straftäter

Diebstahl, Hehlerei, Zechprellerei: Die Liste der Straftaten, wegen derer sich zwei Männer vor Gericht verantworten mussten, ist lang. Die Richter fällten nun ihr Urteil.
Lokales von Maximilian RICHARD 30.07.2020

Sex mit Minderjährigen: Bewährungsstrafe für Lehrer

Wegen sexueller Beziehungen zu 14 Minderjährigen ist ein 46-jähriger Lehrer nun am Donnerstag zu einer Haftstrafe von acht Jahren mit integralem Strafaufschub verurteilt worden.
Lokales 30.07.2020
Bei dem Gebäude in Dreiborn handelt es sich um eine geschlossene Anstalt, in ihr werden maximal zwölf Jugendliche gleichzeitig untergebracht.

17-Jähriger bleibt in Schrassig

Bei dem Gebäude in Dreiborn handelt es sich um eine geschlossene Anstalt, in ihr werden maximal zwölf Jugendliche gleichzeitig untergebracht.
Ein Gericht hat am Donnerstag einen Minderjährigen wegen mehrerer Angriffe auf Dreiborn-Aufseher nach Erwachsenenstrafrecht zu einer Haftstrafe verurteilt.
Lokales 30.07.2020
14.3.Bartringen / Mobiles Radargeraet  / Polixce de la Route / Verkehrspolizei / Radar / Radageraete /Foto:Guy Jallay

Freispruch für Radarstörer: Staatsanwaltschaft geht in Berufung

14.3.Bartringen / Mobiles Radargeraet  / Polixce de la Route / Verkehrspolizei / Radar / Radageraete /Foto:Guy Jallay
Nach dem Freispruch vergangene Woche ist die Staatsanwaltschaft bemüht, in Berufung eine folgenreiche Jurisprudenz zu verhindern.
Lokales 2 Min. 30.07.2020
Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.

Gegenseitige Anschuldigungen: Zwei Anwälte ziehen vor Gericht

Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.
Zwei Anwälte bezichtigen sich gegenseitig der üblen Nachrede. Im Zuge einer Privatklage zogen sie nun vor Gericht.
Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 28.07.2020
Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Folgeprozess zu Novembermorden: Messer, Raketenwerfer, Rohrbomben

Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Nachdem bei Mordermittlungen im Kontext der Novembermorde von 2016 Waffen sichergestellt worden waren, muss der Hauptverdächtige sich nun auch deswegen vor Gericht verantworten.
Lokales 2 Min. 25.07.2020
Lokales, Rue de la Gare Esch Alzette, Café

Prozess um Mordversuch: Zeugen in Angst

Lokales, Rue de la Gare Esch Alzette, Café
Das Gerichtsverfahren um einen potenziell tödlichen Messerstich bei einer Schlägerei in Esch/Alzette ist nun nach einem Vorfall im Gerichtssaal bis September unterbrochen worden.
Lokales 2 Min. 24.07.2020
Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.

Auftragsmörder auf Vater angesetzt: Urteil verschoben

Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.
Im Prozess um einen Auftragsmord lässt das Urteil weiter auf sich warten - dies, wegen eines anderen Prozesses.
Lokales 23.07.2020
Wegen fünf Angriffen auf Aufseher der Unisec-Abteilung des Centre socio-éducatif de l'Etat in Dreiborn, muss sich ein 17-Jähriger nun vor einem Erwachsenengericht verantworten.

Prozess: Minderjähriger im Gewaltrausch

Wegen fünf Angriffen auf Aufseher der Unisec-Abteilung des Centre socio-éducatif de l'Etat in Dreiborn, muss sich ein 17-Jähriger nun vor einem Erwachsenengericht verantworten.
Im Gefängnis Schrassig ist seit Januar ein 17-Jähriger inhaftiert. Am Donnerstagmorgen stand nun sein Prozess an - und der offenbart Abgründe.
Lokales 4 Min. 23.07.2020
Luxairport,Findel,Abflughalle,Départs,Flughafen.Foto:Gerry Huberty

Sicherheitskontrolle umgangen: Zollbeamter zu Geldstrafe verurteilt

Luxairport,Findel,Abflughalle,Départs,Flughafen.Foto:Gerry Huberty
Der Mann hatte während einer Privatreise seinen professionellen Passierschein genutzt. Nun verurteilte das Gericht den Zollbeamten zu einer Geldstrafe.
Lokales von Maximilian RICHARD 23.07.2020
Lokales, Avenue de la Gare, rue Nothomb, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Prozess: Opfer wohl mit eigenem Messer niedergestochen

Lokales, Avenue de la Gare, rue Nothomb, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Während dem WM-Endspiel 2018 wird in Esch/Alzette ein 26-jähriger Mann mit einem Messer in den Rücken gestochen. Seit Dienstag muss sich ein Tatverdächtiger vor Gericht verantworten.
Lokales 2 Min. 22.07.2020

Prozess um Kinderpornografie: "Sie haben nicht geweint"

Für einen 22-jährigen Mann hat die Staatsanwaltschaft am Montag wegen des Besitzes und des Vertriebs von 4.523 kinderpornografischen Fotos 18 Monate Haft gefordert.
Lokales 20.07.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Prozess um unsittliche Berührung: Freispruch

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Weil er die Tochter seiner Partnerin berührt hatte, musste sich ein Mann vor Gericht verantworten. Es kam zu einem Freispruch.
Lokales 17.07.2020
Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty

Nach Alkoholfahrt: Mann versucht, Polizisten zu bestechen

Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty
Diese Fahrt im Alkoholrausch wird richtig teuer: In Abwesenheit ist nun ein Mann zu einer Haftstrafe verurteilt worden, weil er Polizisten insgesamt 30.000 Euro Schmiergeld anbot.
Lokales 2 Min. 17.07.2020

Prozess um Hammerangriff: Anklage fordert 20 Jahre Haft

Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 15.07.2020
Am Morgen des 2. November 2018 Allerseelen kam es in der Avenue Terres Rouges zu einer Attacke mit einem Hammer Hammerattacke Esch Esch/Alzette beim Eisenbahnviadukt Fotos vom Tatort / Foto: Luc EWEN

Prozess um Hammerangriff: Anklage fordert 20 Jahre Haft

Am Morgen des 2. November 2018 Allerseelen kam es in der Avenue Terres Rouges zu einer Attacke mit einem Hammer Hammerattacke Esch Esch/Alzette beim Eisenbahnviadukt Fotos vom Tatort / Foto: Luc EWEN
Der zweite Prozesstag drehte sich unter anderem um die Frage, ob die Tat geplant war. Jalal M. ist nämlich wegen versuchtem Mordes angeklagt. Er selbst spricht von einem Kontrollverlust.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 15.07.2020
Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Urteil: Sicherheitsfirma schuldig, aber straffrei

Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Um den Zugang zu einer Baustelle kontrollieren zu dürfen, braucht eine Sicherheitsfirma eine Wachschutzgenehmigung des Justizministeriums.
Lokales 15.07.2020

Urteil: Sechs Monate auf Bewährung statt Sozialstunden

Mit kleinen Drogengeschäften wollte sich ein junger Mann einen Nebenverdienst organisieren. Doch nun präsentierten ihm die Richter die Rechnung.
Lokales 14.07.2020
Der Tatort liegt in der Avenue des Terres Rouges in Esch/Alzette.

Vor Gericht: Mann greift Frau auf offener Straße mit Hammer an

Der Tatort liegt in der Avenue des Terres Rouges in Esch/Alzette.
Am 2. November 2018 greift ein Mann die Tochter seiner Ex-Freundin auf offener Straße mit einem Hammer an. Die Frau wird lebensgefährlich verletzt. Nun steht der Mann vor Gericht.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 14.07.2020
Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Urteil: Zweite Chance für reuigen Dieb

Gericht, Tribunal, Prozess, Gerichtsprozesse, Prozesse, Palais de Justice, Proces, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Vom Dieb zum Helfer hat sich ein ehemals alkoholsüchtiger Mann gewandelt. Dem trugen die Richter bei ihrem Urteil dann auch Rechnung.
Lokales 14.07.2020
Das Urteil wird am 2. Juli gesprochen.

Prozess: Vom Dieb zum Helfer

Das Urteil wird am 2. Juli gesprochen.
Ein Alkoholiker stiehlt Kräuterlikör und auch ein iPhone. Dann bekommt er sein Leben in den Griff und hofft nun auf ein mildes Urteil.
Lokales 13.07.2020
Réunion du comité du syndicat intercommunal  CNI Les Thermes / Foto: Charlot KUHN

Erneut Sicherheitsfirma auf der Anklagebank

Réunion du comité du syndicat intercommunal  CNI Les Thermes / Foto: Charlot KUHN
In einem Prozess um illegale Wachschutzdienste hat die Staatsanwaltschaft nun nur eine milde Strafe für ein Sicherheitsunternehmen und dessen Betreiber beantragt.
Lokales 4 Min. 12.07.2020
Die Richter geben ihr Urteil am 27. Mai bekannt.

Prozess: Kleiner Dealer, große Töne

Die Richter geben ihr Urteil am 27. Mai bekannt.
Die Staatsanwaltschaft fordert sechs Monate Haft wegen Drogenhandels gegen einen 27-Jährigen. Dieser kann aber auf Milde hoffen.
Lokales 11.07.2020
Das Urteil ergeht am 30. Juli.

Von Diebstahl bis Zechprellerei: junge Straftäter vor Gericht

Das Urteil ergeht am 30. Juli.
Sie sind gerade einmal 23 Jahre alt, sind jedoch bereits mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Nun riskieren zwei Männer wegen Autodiebstählen weitere Haftstrafen.
Lokales 2 Min. 10.07.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Überfall in Bettemburg: Bewährungsstrafe für Mittäter

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Auch wenn er nicht zugeschlagen hatte, so war ein 22-jähriger Mann dennoch an der Planung eines Überfalls im Oktober 2017 in Bettemburg beteiligt. Nun wurde er verurteilt.
Lokales 08.07.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Jugendliche mit Waffe bedroht: Sozialstunden

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
In Bissen hatte ein Mann Jugendliche mit einer Waffe bedroht. Nun wurde er zu allgemeinnütziger Arbeit verurteilt.
Lokales 08.07.2020
Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.

Vor Gericht: Zollbeamter nutzt Flughafenpassierschein auf Privatreise

Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.
In Findel hat ein Zollbeamter Anfang 2019 seinen Passierschein genutzt, um eine Sicherheitskontrolle zu umgehen. Und das während einer Privatreise. Nun musste er sich dafür vor Gericht verantworten.
Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 08.07.2020
Das Urteil ergeht am 16. Juli.

Unsittliche Berührung: Freispruch gefordert

Das Urteil ergeht am 16. Juli.
Es sei keine gute Idee gewesen, die 15-jährige Tochter seiner Lebensgefährtin einzucremen, die Absicht der unsittlichen Berührung fehle aber wohl. Deshalb darf der Mann auf einen Freispruch hoffen.
Lokales 07.07.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Häusliche Gewalt: Vier Jahre auf Bewährung

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Vier Jahre Haft auf Bewährung: So lautete in erster Instanz das Urteil in einem Fall von häuslicher Gewalt.
Lokales 03.07.2020
Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung gegen das Urteil aus erster Instanz einzulegen.

Betrug beim Autokauf: Sechs Monate auf Bewährung

Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung gegen das Urteil aus erster Instanz einzulegen.
Weil sie mithilfe von gefälschten Dokumenten ein Auto kaufen wollten, wurden zwei Personen nun in erster Instanz verurteilt.
Lokales 03.07.2020
Das Urteil ergeht am 30. Juli.

Missbrauchs-Prozess: Unterschiedliche Ansichten zur Sexsucht

Das Urteil ergeht am 30. Juli.
Immer wieder hatte er Minderjährige für sexuelle Kontakte bezahlt. Sein behandelnder Arzt spricht von einer Sexsucht, einem Experten zufolge gibt es die aber nicht. Der Mann riskiert zehn Jahre Haft.
Lokales 02.07.2020
Der Mann hatte versprochen, sich zu bessern.

Sozialstunden statt Haftstrafe

Der Mann hatte versprochen, sich zu bessern.
Einem 30-jährigen Mann bleibt nach einer Schlägerei im Februar 2012 eine feste Haftstrafe erspart. Stattdessen muss er 180 Stunden allgemeinnützige Arbeit leisten.
Lokales 01.07.2020
Die Richter geben ihr Urteil am 23. Juli bekannt.

Prozess in Luxemburg: Auftragsmörder auf Vater angesetzt

Die Richter geben ihr Urteil am 23. Juli bekannt.
Nachdem ein Vater seine Töchter jahrelang missbraucht hatte, wünschten ihm die beiden Mädchen den Tod und beauftragten einen Mann, ihn umzubringen. Sie dürfen nun aber auf ein mildes Gerichtsurteil hoffen.
Lokales 2 Min. 30.06.2020
Das Urteil ergeht am 2. Juli.

Betrug beim Autokauf

Das Urteil ergeht am 2. Juli.
Ein Autokauf könnte zwei Personen nun teuer zu stehen kommen. Sie hatten gefälschte Dokumente vorgelegt, um das Darlehen zu bekommen und riskieren nun Haftstrafen.
Lokales 25.06.2020
Spurensuche in Wurfdistanz: Kriminalpolizisten und Polizeischüler suchen nach einen möglichen Giftbehälter.

Themendossier: Der Giftmord von Bereldingen

Spurensuche in Wurfdistanz: Kriminalpolizisten und Polizeischüler suchen nach einen möglichen Giftbehälter.
Am 25. September 2016 sterben in einem Penthouse in Bereldingen zwei junge Menschen. Ein damals 26-jähriger Polizist gerät schnell unter Tatverdacht.
Lokales 25.06.2020
Das Urteil in erster Instanz erfolgt am Donnerstag.

SREL-Prozess: Richter geben ihr Urteil bekannt

Das Urteil in erster Instanz erfolgt am Donnerstag.
Zum Abschluss des sogenannten SREL-Prozesses hatte die Staatsanwaltschaft Geldstrafen gefordert. Am Donnerstag geben die Richter ihr Urteil bekannt.
Lokales 2 Min. 25.06.2020
Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.

Kinder geschlagen: Urteilsverkündung gegen Eltern ausgesetzt

Zwei Mal kam es zu einer Aussetzung der Urteilsverkündung, ein Mal zu einem Freispruch.
In gleich zwei Fällen mussten sich Eltern vor Gericht verantworten, weil sie ihre Kinder geschlagen hatten. Die Richter setzten die Urteilsverkündung allerdings aus.
Lokales 19.06.2020
Mit dem Zweitschlüssel war der Vermieter in die Wohnungen eingedrungen.

Hausfriedensbruch kommt Vermieter teuer zu stehen

Mit dem Zweitschlüssel war der Vermieter in die Wohnungen eingedrungen.
2.000 Euro Geldstrafe: So lautete das Urteil gegen einen Vermieter, der sich unerlaubten Zugang zu Wohnungen verschafft hatte.
Lokales 19.06.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Versuchte Vergewaltigung: 18 Monate Haft für Täter

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Weil er ein damals 16-jähriges Mädchen im März 2016 sexuell belästigt hat und versuchte, es zu vergewaltigen, wurde ein Mann nun zu einer Haftstrafe verurteilt.
Lokales 19.06.2020
Die Richter entschieden auf Bewährungsstrafen.

Bewährungsstrafen wegen häuslicher Gewalt

Die Richter entschieden auf Bewährungsstrafen.
Einmal zwölf Monate auf Bewährung und einmal sechs Monate. Die Richter haben in zwei Fällen von häuslicher Gewalt ihr Urteil gefällt.
Lokales 18.06.2020
Die Richter entschieden auf Freispruch.

Mutmaßliche Vergewaltigung: Freispruch für den Angeklagten

Die Richter entschieden auf Freispruch.
Weil nicht zweifelsfrei bewiesen werden konnte, dass es tatsächlich zu der Tat gekommen war, wurde ein Mann, der sich wegen mutmaßlicher Vergewaltigung vor Gericht verantworten musste, freigesprochen.
Lokales 12.06.2020
Das Urteil ergeht am 1. Juli.

Bandenstreit in Esch/Alzette: Angeklagter hofft auf Bewährung

Das Urteil ergeht am 1. Juli.
Bewährung oder Arbeiten im Dienst der Allgemeinheit statt feste Haftstrafe: Dies forderte ein junger Mann, der 2012 in eine Auseinandersetzung in Esch/Alzette verwickelt war, am Mittwoch.
Lokales 2 Min. 10.06.2020
Das Urteil wird am 2. Juli gesprochen.

Häusliche Gewalt: Drei Jahre Haft gefordert

Das Urteil wird am 2. Juli gesprochen.
Er hatte seine Frau geschlagen, bedroht und versucht, sie zu vergewaltigen. Nun droht einem Angeklagten eine Haftstrafe, die allerdings zur Bewährung ausgesetzt werden kann.
Lokales 2 Min. 09.06.2020
Mit dem Zweitschlüssel war der Vermieter in die Wohnungen eingedrungen.

Prozess wegen Hausfriedensbruchs: Wenn der Vermieter kommt

Mit dem Zweitschlüssel war der Vermieter in die Wohnungen eingedrungen.
Zu zwei Wohnungen hatte sich ein Vermieter unerlaubten Zugang verschafft. Nun musste er sich wegen Hausfriedensbruchs vor Gericht verantworten.
Lokales 03.06.2020
Die Urteile ergehen am 18. Juni.

Kinder geschlagen: Eltern riskieren Haftstrafen

Die Urteile ergehen am 18. Juni.
Mehrere Eltern mussten sich in den vergangenen Tagen vor Gericht verantworten, weil sie ihre Kinder geschlagen hatten. Gegen sie wurden Haftstrafen gefordert.
Lokales 29.05.2020
Wegen häuslicher Gewalt riskieren zwei Männer nun eine Bewährungsstrafe.

Häusliche Gewalt: Bewährungsstrafen gefordert

Wegen häuslicher Gewalt riskieren zwei Männer nun eine Bewährungsstrafe.
Gleich zwei Männer mussten sich am Mittwoch wegen häuslicher Gewalt vor Gericht verantworten. Sie riskieren eine Haftstrafe auf Bewährung.
Lokales 2 Min. 27.05.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

30 Monate Haft für Einbrecher

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Milos D. war erst in Häuser eingebrochen und hatte dann in einem Supermarkt einen Diebstahl begangen. Nun wurde er zu einer Haftstrafe verurteilt.
Lokales 27.05.2020
Der Richter sprach Geldstrafen und Fahrverbote aus.

Geldstrafen und Führerscheinentzüge

Der Richter sprach Geldstrafen und Fahrverbote aus.
Weil sie sich unter Alkoholeinfluss hinters Steuer gesetzt hatten, wurde mehrere Männer nun zu Fahrverboten und Geldstrafen verurteilt.
Lokales 27.05.2020
Der Prozess wird am 9. Juni fortgesetzt.

Missbraucht vom eigenen Ehemann

Der Prozess wird am 9. Juni fortgesetzt.
Mehrmals soll ein Mann seine Ehefrau geschlagen, bedroht und vergewaltigt haben. Nun musste er sich vor Gericht verantworten.
Lokales 26.05.2020
Das Urteil ergeht am 11. Juni.

Mutmaßliche Vergewaltigung: Freispruch gefordert

Das Urteil ergeht am 11. Juni.
Obwohl eine junge Frau behauptet, von ihrem Stiefvater vergewaltigt worden zu sein, darf dieser nun auf einen Freispruch hoffen. Denn es bleibt Raum für Zweifel.
Lokales 2 Min. 22.05.2020
Das Urteil ergeht am 18. Juni.

Versuchte Vergewaltigung: 30 Monate Haft gefordert

Das Urteil ergeht am 18. Juni.
Im März 2016 wird eine Jugendliche von einem Mann unsittlich berührt. Nun musste sich ein Mann vor Gericht verantworten - obwohl er seine Verwicklung in die Tat abstreitet.
Lokales 2 Min. 19.05.2020
Die Richter geben ihr Urteil am 27. Mai bekannt.

Einbrüche, um Drogen zu finanzieren: Mann riskiert Haftstrafe

Die Richter geben ihr Urteil am 27. Mai bekannt.
Ein Diebstahl in einem Supermarkt wurde einem Mann zum Verhängnis: Als er erwischt wurde, stellte sich heraus, dass er auch für vier Einbrüche verantwortlich war. Nun droht ihm eine Haftstrafe.
Lokales 2 Min. 07.05.2020
Nur vereinzelt treffen in der Cité judiciaire Menschen ein. Angeklagte und Zeugen werden zeitlich versetzt zu den Verhandlungen gerufen.

Der neue Alltag vor Gericht: Mit Masken und Distanz

Nur vereinzelt treffen in der Cité judiciaire Menschen ein. Angeklagte und Zeugen werden zeitlich versetzt zu den Verhandlungen gerufen.
Seit Montag wird vor Gericht wieder mehr verhandelt. Dabei wird auf die neuen Sicherheitsmaßnahmen geachtet. Masken sind Pflicht und auch die Distanz zwischen einzelnen Personen muss gewahrt werden.
Lokales 4 Min. 04.05.2020

Urteil im SREL-Prozess vertagt

Lokales von Maximilian RICHARD 22.04.2020
Seit Dienstag findet am Bezirksgericht Luxemburg der SREL-Prozess statt.

Urteil im SREL-Prozess vertagt

Seit Dienstag findet am Bezirksgericht Luxemburg der SREL-Prozess statt.
Die Richter sollten ihr Urteil eigentlich kommende Woche bekannt geben. Die Verkündung wurde nun auf Ende Juni vertagt.
Lokales von Maximilian RICHARD 22.04.2020

Mord in Schifflingen: 30 Jahre Haft

Weil er seine Lebensgefährtin nach einem Streit erwürgt hatte, ist ein 41-jähriger Mann am Donnerstag zu einer Haftstrafe von 30 Jahren, davon fünf auf Bewährung, verurteilt worden.
Lokales 02.04.2020
Am 24. Juli 2018 kam es zur Tat in Remich, warum ist weiterhin nicht gewusst.

Messerstecherei in Remich: 24 Jahre Haft für Täter

Am 24. Juli 2018 kam es zur Tat in Remich, warum ist weiterhin nicht gewusst.
Am 24. Juli 2018 hatte ein Mann seiner Freundin in der gemeinsamen Wohnung in Remich tödliche Messerstiche zugefügt. Nun wurde der Mann in erster Instanz zu 24 Jahren Haft verurteilt.
Lokales 25.03.2020
Interview Isabelle Schlesser / Foto: Steve EASTWOOD

Haft und Bewährung für ADEM-Betrüger

Interview Isabelle Schlesser / Foto: Steve EASTWOOD
Neben Haftstrafen, teilweise mit Vollbewährung, wurden nun drei Männer auch zu saftigen Geldstrafen in einer Gesamthöhe von 25.000 Euro und 83.000 Euro Schadenersatz verurteilt.
Lokales 19.03.2020
Facebook ist kein rechtsfreier Raum. Vor Gericht müssen das immer wieder Nutzer erfahren.

Rassistische Kommentare: Geldstrafen für Angeklagte

Facebook ist kein rechtsfreier Raum. Vor Gericht müssen das immer wieder Nutzer erfahren.
Er hatte Staatsminister Xavier Bettel als "schwulen Juden" bezeichnet und rassistische Kommentare veröffentlicht. Nun wurde ein Facebook-Nutzer verurteilt. Auch eine Frau muss für ihre Posts zahlen.
Lokales 17.03.2020
An jener Stelle, wo die Vermisste in ihrem Wagen aufgefunden worden war, hatten Angehörige Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt.

Prozess um Mord an Ana Lopes vorerst ausgesetzt

An jener Stelle, wo die Vermisste in ihrem Wagen aufgefunden worden war, hatten Angehörige Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt.
Der Prozess um den Mord an Ana Lopes wird nicht wie geplant am Dienstag fortgesetzt. Einige Experten sind nicht verfügbar.
Lokales 16.03.2020
Erinnerung an Ana Lopes am Tatort in Roussy-le-Village.

Mord an Ana Lopes: Blutspuren in Bonneweg

Erinnerung an Ana Lopes am Tatort in Roussy-le-Village.
Zum Abschluss der ersten Woche im Prozess um den Mord an Ana Lopes gab es am Freitag Details über den Tatort in Bonneweg, wo das Opfer überwältigt wurde.
Lokales 2 Min. 13.03.2020
Das abgebrannte Fahrzeug war an einem Feldweg bei Roussy-le-Village gefunden worden. Die verkohlte Leiche befand sich auf dem Rücksitz.

Mord an Ana Lopes: Einblicke in die Handydaten

Das abgebrannte Fahrzeug war an einem Feldweg bei Roussy-le-Village gefunden worden. Die verkohlte Leiche befand sich auf dem Rücksitz.
Der Beschuldigte im Prozess um den Mord an Ana Lopes soll sein Mobiltelefon während der Tatnacht in seinem Wagen zurückgelassen haben.
Lokales 2 Min. 12.03.2020

SREL-Prozess: Urteil ergeht am 30. April

Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 12.03.2020
Lok , Tribunal Luxembourg , SREL Prozess ,  Foto:Guy Jallay/Luxemburg

SREL-Prozess: Urteil ergeht am 30. April

Lok , Tribunal Luxembourg , SREL Prozess ,  Foto:Guy Jallay/Luxemburg
Die Richter haben sich zur Beratung zurückgezogen. Am letzten Verhandlungstag hatten nochmals die Anwälte und die Angeklagten das Wort.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 12.03.2020
Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Mutmaßlicher Missbrauch: Freispruch für Angeklagten

Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung gegen das Urteil einzulegen.
Sieben Jahre lang wurde ein Mann des Missbrauchs einer Vierjährigen verdächtigt. Nun wurde er in erster Instanz vom Gericht freigesprochen.
Lokales 12.03.2020
Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung einzulegen.

Kinderpornografische Bilder: Bewährungsstrafe

Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung einzulegen.
Weil er im Besitz von kinderpornografischen Bildern war, wurde ein Mann nun zu einer Haftstrafe verurteilt. Diese wurde allerdings zur Bewährung ausgesetzt.
Lokales 12.03.2020
An jener Stelle, wo die Vermisste in ihrem Wagen aufgefunden worden war, hatten Angehörige Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt.

Mord an Ana Lopes: Wenn der Hund als Alibi dient

An jener Stelle, wo die Vermisste in ihrem Wagen aufgefunden worden war, hatten Angehörige Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt.
Marco B. soll in der Nacht, in der Ana Lopes starb, mehrmals mit dem Hund aus gewesen sein. Die Ermittler haben Zweifel an diesen Aussagen.
Lokales 4 Min. 11.03.2020
Die verkohlte Leiche wurde in einem abgebrannten Wagen in Roussy-le-Village gefunden. Zum Zeitpunkt des Brandes soll Ana Lopes bereits tot gewesen sein.

Mord an Ana Lopes: Über Fundort und Tatort

Die verkohlte Leiche wurde in einem abgebrannten Wagen in Roussy-le-Village gefunden. Zum Zeitpunkt des Brandes soll Ana Lopes bereits tot gewesen sein.
Ana Lopes wurde in der Nacht zum 16. Januar aller Wahrscheinlichkeit nach in Bonneweg überwältigt und nach Frankreich gebracht. Das erklärte der Ermittler im Prozess gegen Marco B.
Lokales 3 Min. 10.03.2020
Lok , Tribunal Luxembourg , SREL Prozess ,  Foto:Guy Jallay/Luxemburg

SREL-Prozess: Loris M. fordert symbolisches Schmerzensgeld

Lok , Tribunal Luxembourg , SREL Prozess ,  Foto:Guy Jallay/Luxemburg
Die wahren Beweggründe von Loris M. wird der SREL-Prozess wohl nicht klären. Wegen der Abhörmaßnahmen gegen ihn fordert er aber ein Schmerzensgeld.
Lokales von Maximilian RICHARD 10.03.2020
An der Fundstelle wurde an die verstorbene Ana Lopes erinnert.

Prozess um Mord an Ana Lopes beginnt am Dienstag

An der Fundstelle wurde an die verstorbene Ana Lopes erinnert.
Über drei Jahre nach dem Tod von Ana Lopes steht ihr ehemaliger Partner von Dienstag an vor Gericht. Der Prozess soll vier Wochen dauern.
Lokales 10.03.2020
Lokales, Mord in Schifflingen, 38-40 rue de Hédange L-3840 Schifflange, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Mord in Schifflingen: Tödliches Schweigen

Lokales, Mord in Schifflingen, 38-40 rue de Hédange L-3840 Schifflange, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Am Freitag hat der Ankläger 30 Jahre Haft für jenen Mann gefodert, der am 30. Juni 2018 in Schifflingen seine Partnerin erwürgte.
Lokales 3 Min. 06.03.2020

SREL-Prozess: Loris M. führte Geheimdienst hinters Licht

Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 06.03.2020
Lok , Tribunal Luxembourg , SREL Prozess , Auftakt , Andre Kemmer , ehem. SREL Mitarbeiter Foto:GUy Jallay/Luxemburg

SREL-Prozess: Loris M. führte Geheimdienst hinters Licht

Lok , Tribunal Luxembourg , SREL Prozess , Auftakt , Andre Kemmer , ehem. SREL Mitarbeiter Foto:GUy Jallay/Luxemburg
Über Monate hinweg versuchte der Geheimdienst, eine Aufnahme eines brisanten Gesprächs von Loris M. zu kommen. Die Ermittlungen zeigen, dass der Informant wohl lediglich Gerüchte streute.
Lokales von Maximilian RICHARD 3 Min. 06.03.2020
Lokales, Mord in Schifflingen, 38-40 rue de Hédange L-3840 Schifflange, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Prozess: Ein Mörder in der Opferrolle

Lokales, Mord in Schifflingen, 38-40 rue de Hédange L-3840 Schifflange, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Vor der Kriminalkammer Luxemburg hat am Donnerstag der Prozess um einen Femizid im Juni 2018 in Schifflingen begonnen.
Lokales 2 Min. 06.03.2020

SREL-Prozess: "Dat ass ni geschitt"

Lokales von Maximilian RICHARD 6 Min. 05.03.2020
Lok , SREL Prozess , Auftritt Zeuge Jean Claude Juncker ,Ankunft Marco Mille  Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort

SREL-Prozess: "Dat ass ni geschitt"

Lok , SREL Prozess , Auftritt Zeuge Jean Claude Juncker ,Ankunft Marco Mille  Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Der dritte Tag im SREL-Prozess drehte sich um ein aufgenommenes Gespräch zwischen Geheimdienstchef und Staatsminister. Die Überwachungsaufnahmen gegen den Informanten sollten wohl verdeckt werden.
Lokales von Maximilian RICHARD 6 Min. 05.03.2020

Juncker sagt im SREL-Prozess aus: Tücken der Erinnerung

Lokales 1 von Maximilian RICHARD 5 Min. 04.03.2020
Lok , SREL Prozess , Auftritt Zeuge Jean Claude Juncker , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort

Juncker sagt im SREL-Prozess aus: Tücken der Erinnerung

Lok , SREL Prozess , Auftritt Zeuge Jean Claude Juncker , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Jean-Claude Juncker trat am Mittwoch als Zeuge während des SREL-Prozesses in den Zeugenstand.
Lokales 1 von Maximilian RICHARD 5 Min. 04.03.2020
Tödliche Messerattacke Remich 24. Juli.

Prozess um Messerstecherei: 24 Jahre Haft gefordert

Tödliche Messerattacke Remich 24. Juli.
Er hatte seiner Freundin am 24. Juli 2018 in Remich tödliche Messerstiche zugefügt. Nun soll ein junger Mann dafür 24 Jahre ins Gefängnis.
Lokales 04.03.2020
IPO , Adem , Arbeitslosenzahlen , Arbeitsamt , Konjunktur , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort

Gefängnisstrafe für ADEM-Betrüger gefordert

IPO , Adem , Arbeitslosenzahlen , Arbeitsamt , Konjunktur , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Ein 46-jähriger Mitarbeiter der Arbeitsagentur soll gemeinsam mit zwei Komplizen mehr als 93.000 Euro veruntreut haben.
Lokales 03.03.2020

Prozess um Messerstecherei: Erklärung fehlt weiterhin

Vor den tödlichen Messerstichen vom 24. Juli 2018 in Remich war es zu einem Streitgespräch gekommen. Das spätere Opfer wollte sich vom Partner trennen. Warum bleibt auch weiterhin offen.
Lokales 2 Min. 03.03.2020

Auftakt im SREL-Prozess: Tag der Einwände

Lokales von Maximilian RICHARD 4 Min. 03.03.2020
Lok , Tribunal Luxembourg , SREL Prozess , Auftakt , Andre Kemmer , ehem. SREL Mitarbeiter Foto:GUy Jallay/Luxemburg

Auftakt im SREL-Prozess: Tag der Einwände

Lok , Tribunal Luxembourg , SREL Prozess , Auftakt , Andre Kemmer , ehem. SREL Mitarbeiter Foto:GUy Jallay/Luxemburg
Geht es nach den Verteidigern der Angeklagten, soll der erste von acht Verhandlungstagen im SREL-Prozess bereits der letzte sein. Für sie sind die Vorwürfe gegen ihre Mandanten unzulässig.
Lokales von Maximilian RICHARD 4 Min. 03.03.2020

Gerichtsverhandlung um SREL-Affäre beginnt am Dienstag

Lokales 3 von Maximilian RICHARD 4 Min. 03.03.2020
Das Urteil ergeht am 16. Januar.

Gerichtsverhandlung um SREL-Affäre beginnt am Dienstag

Das Urteil ergeht am 16. Januar.
Nachdem der Beginn des Prozesses um illegale Abhörmaßnahmen des SREL zweimal verschoben wurde, soll die Gerichtsverhandlung nun am Dienstag beginnen. Drei ehemalige Geheimagenten sind angeklagt.
Lokales 3 von Maximilian RICHARD 4 Min. 03.03.2020
Die Richter geben ihr Urteil am 12. März bekannt.

Kinderpornografisches Material: Angeklagter riskiert Haftstrafe

Die Richter geben ihr Urteil am 12. März bekannt.
Bei Ermittlungen im Gefängnis gerät ein Wärter ins Visier der Polizei. Auf seinem Computer wird kinderpornografisches Material sichergestellt. Nun musste er sich vor Gericht verantworten.
Lokales 2 Min. 28.02.2020
Immer wieder veröffentlichen Facebook-Nutzer Kommentare, in denen sie andere Menschen diskriminieren oder zum Hass aufrufen. Ihnen drohen Strafen.

Staatsminister als "schwulen Juden" bezeichnet: Prozess

Immer wieder veröffentlichen Facebook-Nutzer Kommentare, in denen sie andere Menschen diskriminieren oder zum Hass aufrufen. Ihnen drohen Strafen.
Facebook ist kein rechtsfreier Raum. Wer in dem sozialen Netzwerk durch Kommentare andere Menschen angreift, muss mit Folgen rechnen. Zwei Personen mussten dies nun erfahren.
Lokales 2 Min. 28.02.2020
Zum Themendienst-Bericht von Christian Volbracht vom 9. Dezember: Die Auswahl an perlenden Getränken ist groß - das gilt vor allem für Fachgeschäfte, aber auch im Discounter. (Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) 
Foto: Christian Volbracht

Luxus-Champagner gestohlen: Milde für Ladendieb

Zum Themendienst-Bericht von Christian Volbracht vom 9. Dezember: Die Auswahl an perlenden Getränken ist groß - das gilt vor allem für Fachgeschäfte, aber auch im Discounter. (Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) 
Foto: Christian Volbracht
18 Monate Haft hatte die Staatsanwaltschaft gegen einen Ladendieb gefordert. Die Richter verurteilten ihn zu sechs Monaten, wovon es für die Hälfte einen Strafaufschub gab.
Lokales 28.02.2020
Der tragische Arbeitsunfall ereignete sich im April 2016 auf dieser Baustelle in der Rue de l’Avenir im Hauptstadtviertel Limpertsberg.

Tödlicher Arbeitsunfall: Firma zur Verantwortung gezogen

Der tragische Arbeitsunfall ereignete sich im April 2016 auf dieser Baustelle in der Rue de l’Avenir im Hauptstadtviertel Limpertsberg.
Wegen eines tödlichen Unfalls an einer Baustelle in Luxemburg-Limpertsberg im April 2016 wurde nun eine Firma und deren Geschäftsführer in erster Instanz verurteilt.
Lokales 27.02.2020
Die Drogenhändler wurden auf frischer Tat ertappt.

Zivilbeamten Drogen angeboten: Haftstrafen

Die Drogenhändler wurden auf frischer Tat ertappt.
Zwölf beziehungsweise 18 Monate Haft, die zum großen Teil zur Bewährung ausgesetzt wurden. So lautet das Urteil gegen zwei Männer, die Zivilbeamten Drogen angeboten haben.
Lokales 27.02.2020
"Turnup Tun" in einem Musikvideo.

Tun Tonnar darf auf erneuten Freispruch hoffen

"Turnup Tun" in einem Musikvideo.
Mit seinem Lied "FCK LXB" soll Tun Tonnar niemanden beleidigt haben. Die Generalstaatsanwaltschaft forderte auch in zweiter Instanz einen Freispruch.
Lokales 2 Min. 26.02.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Zwei Monate Haft nach Streit um Fahrrad

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Kein versuchter Totschlag, sondern lediglich Körperverletzung mit mildernden Umständen. Die Richter haben gegen einen Mann, der in eine Schlägerei vor dem Abrigado verwickelt war, Milde walten lassen.
Lokales 26.02.2020
Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um gegen das Urteil aus erster Instanz Berufung einzulegen.

Bewährungsstrafe und Sozialstunden für Ladendiebinnen

Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um gegen das Urteil aus erster Instanz Berufung einzulegen.
Wegen Ladendiebstählen wurde eine Frau am Montag zu einer zwölfmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Eine weitere Beschuldigte muss 120 Sozialstunden leisten.
Lokales 24.02.2020
Das Urteil ergeht am 18. Dezember

Streit mit lebensgefährlichen Folgen: Prozess endet mit Freispruch

Das Urteil ergeht am 18. Dezember
Vor zwei Jahren entbrannte vor einem Café in Bonneweg eine Schlägerei, bei der ein Mann lebensgefährlich verletzt wird. Es kommt zum Prozess, der mit einem Freispruch endet.
Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 21.02.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Bewährung für Fluchtfahrer

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Im Januar 2019 wollte sich ein Mann einer Polizeikontrolle entziehen. Nun wurde er zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Lokales 20.02.2020
Das Urteil ergeht am 12. März.

Missbrauchsprozess: die Suche nach der Wahrheit

Das Urteil ergeht am 12. März.
Ein Mann muss sich wegen Missbrauchs einer Vierjährigen vor Gericht verantworten. Er streitet die Vorwürfe ab. Auch der Ankläger fordert einen Freispruch.
Lokales 2 Min. 15.02.2020
Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Überweisung an sich selbst: Bewährung für Buchhalter

Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung gegen das Urteil einzulegen.
Weil er unerlaubt Firmengelder auf sein Privatkonto überwiesen hatte, wurde ein Buchhalter nun zu einer Haftstrafe verurteilt, die allerdings zur Bewährung ausgesetzt wurde.
Lokales 14.02.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Falscher Alarm: Anrufer zu Sozialstunden verurteilt

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
120 Stunden allgemeinnützige Arbeit und 50 Euro Geldstrafe: So lautet das Urteil gegen einen Mann, der einen falschen Alarm bei der Polizei gemeldet hatte.
Lokales 14.02.2020
Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Haftstrafe mit langer Bewährung für Schläger

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Grundlos hatte er zwei Männer vor Nachtclubs niedergeschlagen. Nun wurde der Täter verurteilt.
Lokales 13.02.2020
ADEM - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort

Betrug mit System: ADEM-Mitarbeiter überweist Leistungen aufs eigene Konto

ADEM - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Im April 2019 kam ans Licht, dass innerhalb der ADEM öffentliche Gelder veruntreut wurden. Nun wird der Fall vor Gericht verhandelt.
Lokales von Maximilian RICHARD 2 Min. 13.02.2020
Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung einzulegen.

Haftstrafe für Grand Médium

Alle Parteien haben 40 Tage Zeit, um Berufung einzulegen.
Mehreren Opfern hatte er Geld abgeknöpft. Nun muss ein Grand Médium das Geld nicht nur zurückzahlen, sondern auch eine Haftstrafe antreten.
Lokales 13.02.2020
Am 17. Februar 2015 kam es in der Rue Basse in Mertert zu der Tat.

Tödliche Messerstecherei in Mertert: Urteil bestätigt

Am 17. Februar 2015 kam es in der Rue Basse in Mertert zu der Tat.
Durch drei Messerstiche hatte sie ihren Partner im Februar 2015 umgebracht. Für die Frau bleibt es auch in zweiter Instanz bei einer 15-jährigen Freiheitsstrafe.
Lokales 12.02.2020
Die Liste der Anklagepunkte gegen Sekou D. ist lang: Der 27-Jährige muss sich wegen Betruges, Diebstahls, Ausnutzung eines Schwächezustands und Geldwäsche vor Gericht verantworten.

Kommentar zum Clesse-Urteil: Gewinner und Verlierer

Die Liste der Anklagepunkte gegen Sekou D. ist lang: Der 27-Jährige muss sich wegen Betruges, Diebstahls, Ausnutzung eines Schwächezustands und Geldwäsche vor Gericht verantworten.
Eine Privatklage birgt immer ein Risiko: Man kann auch verlieren, wenn man sich im Recht spürt. Manchmal kann aber auch der Verurteilte der Gewinner sein.
Kommentar Lokales von Steve REMESCH 07.02.2020