Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tempo-90-Testphase geht in die zweite Runde
Lokales 16.09.2019

Tempo-90-Testphase geht in die zweite Runde

Die 30 dynamischen Schilderbrücken weisen die Verkehrsteilnehmer über eine Strecke von 28 Kilometern auf die dreistündige Geschwindigkeitsbegrenzung hin.

Tempo-90-Testphase geht in die zweite Runde

Die 30 dynamischen Schilderbrücken weisen die Verkehrsteilnehmer über eine Strecke von 28 Kilometern auf die dreistündige Geschwindigkeitsbegrenzung hin.
Foto: Guy Jallay
Lokales 16.09.2019

Tempo-90-Testphase geht in die zweite Runde

Sarah CAMES
Sarah CAMES
Die im Mai angekündigte Testphase für eine Tempo-90-Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn A1 und A6 geht in die zweite Runde.

Zwischen 6.15 Uhr und 9.15 Uhr wird die Maximalgeschwindigkeit auf den beiden Autobahnen von 130 km/h auf 90 km/h heruntergesetzt. Die Regelung gilt für die Strecke zwischen der belgisch-luxemburgischen Grenze (A6) bis zur Ausfahrt Kirchberg (A1). Die Maßnahme soll den Verkehrsfluss zu Stoßzeiten verbessern.


Lok , A& , Arloner Autobahn , Tempo 90 in den Morgenstunden , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
A6: Halbzeit bei der Tempo-90-Testphase
Ist die Geschwindigkeitsbegrenzung im morgendlichen Verkehr ein Erfolg oder nicht? Eine A6-Nutzerin teilt ihre bisherige Erfahrung.

Vom 6. Juni bis zum 12. Juli fand bereits eine erste Testphase statt, in den Sommerferien wurde sie jedoch ausgesetzt. Die zweite Testphase wird bis zu den Weihnachtsferien laufen. An Feiertagen und in den Schulferien gilt jedoch wie gewohnt Tempo 130.

Laut Pressemitteilung der Regierung hat sich die erste Testphase bereits als sehr ermutigend herausgestellt, weshalb die Maßnahme nun auch verlängert wird. Der Verkehr sei bei Tempo 90 flüssiger gewesen, da Fahrer nicht so häufig stark abbremsen und weniger die Fahrbahn wechseln mussten. Dies hätte in der ersten Testphase bereits Fahrtzeiten verkürzt und Unfälle reduziert.

Bis zu den Weihnachtsferien sollen nun weitere Daten gesammelt werden. Ein erster Bericht soll Anfang 2020 vorgestellt werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

A6: Der erste Tag mit Tempo 90
Die Geschwindigkeitsbegrenzung im morgendlichen Berufsverkehr wird durchwachsen gewertet. Für eine erste Bilanz ist es aber noch zu früh.
Die 30 dynamische Schilderbrücken wiesen die Verkehrsteilnehmer über eine Strecke von 28 Kilometern auf die dreistündige Geschwindigkeitsbegrenzung hin.