Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tempo 30: Zonen der Beruhigung
Lokales 4 Min. 23.01.2019
Exklusiv für Abonnenten

Tempo 30: Zonen der Beruhigung

Verkehrsberuhigung steigert die Lebensqualität in den Wohnvierteln.

Tempo 30: Zonen der Beruhigung

Verkehrsberuhigung steigert die Lebensqualität in den Wohnvierteln.
Foto: Anouk Antony
Lokales 4 Min. 23.01.2019
Exklusiv für Abonnenten

Tempo 30: Zonen der Beruhigung

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Es ist die unbestritten positive Seite der Verkehrsberuhigung in unseren Städten: Die reale Durchschnittsgeschwindigkeit wurde gesenkt. Allerdings hat das System noch Schönheitsfehler. Im Mobilitätsministerium will man deshalb nachbessern.

 Auch wenn verschiedene Autofahrer eher daran verzweifeln, Tempo-30-Zonen erfreuen sich allseitiger Beliebtheit: Überall schießen sie aus dem Boden, landesweit haben insgesamt 78 Gemeinden solche Zonen angelegt, sieben weitere Gemeinden arbeiten an ähnlichen Projekten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Sinne schärfen
Die Zahl der Unfalltoten ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken, viele Maßnahmen in puncto Verkehrssicherheit haben gegriffen. Acht Tote in diesem noch jungen Jahr zeigen aber, dass immer noch viel zu tun bleibt.
Neue Verkehrsregelung in Gasperich: Das Ende einer Abkürzung
Verkehrsteilnehmer, die den Kreisel Gluck als Abkürzung in Richtung Industriezone Gasperich nutzen, müssen ab Donnerstag umdenken. Ab dann ist die Zufahrt zur Rue du Père Raphael nämlich nicht mehr möglich. Doch das ist nicht die einzige Änderung im Wohnviertel.
Die Zufahrt von der Rue Christophe Colomb in Richtung Rue Père Raphael ist ab Donnerstag nicht mehr möglich.
Shared Space: Geteilter Raum in Rodange
Nach Niederkorn und Bartringen soll auch in Rodange ein „Shared Space-Projekt“ umgesetzt werden. Noch fehlt aber das grüne Licht zur Übernahme der Staatsstraßen.
Shared Space Rodange