Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tabubruch: Als Erwachsener Fahrradfahren lernen
Lokales 1 13.04.2014

Tabubruch: Als Erwachsener Fahrradfahren lernen

Sie sind erwachsen und können nicht oder nicht mehr Fahrradfahren: Ein Tabu und eine Hemmschwelle, die erst überwunden werden muss. Innerhalb von 20 Stunden lernen sie nun in der Fahrradschule der Stadt Luxemburg und der „Lëtzebuerger Velosinitiativ“ mit einem Zweirad umzugehen.

(MF/str) - Sie sind erwachsen und können nicht oder nicht mehr Fahrradfahren: Ein Tabu und eine Hemmschwelle, die erst überwunden werden muss. Innerhalb von 20 Stunden lernen sie nun in der Fahrradschule der Stadt Luxemburg und der „Lëtzebuerger Velosinitiativ“ mit dem Zweirad umzugehen.

Zweimal am Tag finden die Radfahr-Kurse während der Osterferien im Lycée Technique Michel Lucius statt. Die Philosophie der Fahrradschule beruht darauf, die Erwachsenen wieder zu Kindern werden zu lassen. Die Mehrzahl der Schüler sind übrigens Frauen.

„Einige kommen sogar heimlich“, sagt Kursleiterin Monique Goldschmit. „Denn es gilt ein Tabu zu brechen: Ich kann etwas nicht, was alle anderen können.“ Ein Kurs erstreckt sich über zehn Sitzungen von je zwei Stunden. Ein hundertprozentige Erfolgsquote gibt es nicht. „Von dreißig Schülern sind immer einer oder zwei dabei, die am Ende des Kurses feststellen, dass Radfahren doch nicht ihr Ding ist“, sagt Monique Goldschmit.