Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Systemfehler

Systemfehler

Foto: Lex Kleren
Leitartikel Lokales 2 Min. 27.05.2019

Systemfehler

Gilles SIEBENALER
Gilles SIEBENALER
Die Leudelinger wollen vom Zentrum in den Südbezirk wechseln. Die Kopstaler sowieso. Doch Bezirkswechsel sind unrealistisch und wenig zielführend. Vielmehr muss das gesamte Wahlsystem reformiert werden.

Leudelingen hat gewählt und sich für einen Wechsel vom Bezirk Süden in den Bezirk Zentrum ausgesprochen. Ob dieses Votum aber nun etwas bewirkt, ist anzuzweifeln. Dabei ist gerade hier die nationale Politik gefordert. Nicht, weil es den Leudelingern im Zentrum besser ergehen würde. Sondern, weil das Luxemburger Wahlsystem Ungerechtigkeiten aufweist und Unzufriedenheit schürt. 

Beim Referendum am Sonntag stimmten rund 59 Prozent mit „Ja“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Referendum ist auch Generationenfrage
Für den ehemaligen Bürgermeister Raymond Kauffmann weist das am Sonntag bevorstehende Referendum in Leudelingen auch auf Unterschiede zwischen alteingesessenen und neu angesiedelten Einwohnern hin.
Gespräch mit Raymond Kaufmann über Geschichte von Leudelingen
Bürger erzwingen Referendum in Leudelingen
Die Bürgerinitiative "Zesumme fir Leideleng" kämpft für einen Wechsel des Wahlbezirks. Die erforderlichen Unterschriften für die Organisation einer konsultativen Volksbefragung sind gesammelt, hieß es am Freitag.
Leudelingen denkt über Bezirkswechsel nach, Wasserturm, Foto: Lex Kleren/Luxemmburger Wort
Kurs Richtung Zentrum
Wie die Parteien im Parlament mit dem angestrebten Kantonswechsel von Kopstal und Leudelingen umgehen.
Der Wahlbezirk Süden besteht aus den Kantonen Esch und Capellen. Will Leudelingen in den Wahlbezirk Zentrum kommen, so muss die Gemeinde vom Kanton Esch in den Kanton Luxemburg wechseln.
Gefährliches Spiel
Bei genauem Hinschauen droht es in der Diskussion um die Wechsel der Wahlbezirke nur Verlierer zu geben.
Zug Esch/Alzette Wechsel von Wahlbezirk Süden in Zentrum Auf Zug aufspringen Luxemburg Leudelingen Kopstal Kanton Bezirk Wahlbezirk Stilbild Foto: Luc Ewen / Foto: Luc EWEN
Kantone: Kinder der Revolution
Kopstal will es und Leudelingen vielleicht auch. In beiden Kommunen wird über einen Wahlbezirkswechsel nachgedacht. Dafür müssten sie den Kanton wechseln. Die territorialen Einheiten haben hierzulande Tradition.
 luxemburg, luxemburg, abbilden, abbildung, kartografieren, landkarte, stadtplan, ausreisen, bereisen, fortpflanzen, reisen, anblick, anschauen, ansicht, ausicht, fernsicht, sehen, sicht, view, anzeichen, gebarde, gebardensprache, gebärde, gebärdensprache, hinweistafeln, sonderzeichen, sternzeichen, tierkreiszeichen, unterschreiben, unterzeichnen, vorzeichen, zeichen, zeichensprache, schriftsymbol, symbol, zeichen, einfach, einfache, simpel, makro, illustration, kartografie, kartographie, eu, fremdenverkehr, tourismus, touristik, erdkunde, geografie, geographie, hintergruende, hintergrund, schreibtischhintergrund, anstecker, bolzen, fesselung, geheimzahl, heftzwecke, nadel, persönliche identifikationsnummer, pin, pin code, pin nummer, pinnadel, stecknadel, stift, isolierte, bau, beerdigen, boden, erd, erdbau, erde, erden, erdloch, grund, land, europäer, europäerin, europäisch, europäische, europäischer, europäisches, grafisch, grafisch graphisch, grafische, grafisches, graphik, graphisch, bild, ikone, ikonen, symbol, erd, erde, welt, staaten, stadt, internatbewohner, globale, drogenrausch, reise, stolpern, trip, erd, erdball, erde, erdkugel, globus, weltkugel, europa, gross, grossartig, grossbuchstabe, groß, großartig, großbuchstabe, haupt, kapital, kapitell (FOTO: SHUTTERSTOCK)
Gemeindewahlen in Kopstal: Die "K"-Frage in Kopstal
In Kopstal wird am 8. Oktober nicht nur ein neuer Gemeinderat gewählt, in einem Referendum wird auch über die „K“-Frage entschieden, also darüber, ob die Kopstaler lieber zum Kanton Capellen oder zum Kanton Luxemburg gehören wollen.
2.9. Gemeindeillustrationen / Gemeinde Kopstal /  Mairie / Gemeindehaus Foto:Guy Jallay