Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Syr: Mühlenrestaurierung mit Hindernissen
Lokales 3 Min. 13.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Syr: Mühlenrestaurierung mit Hindernissen

André Feltz und Agnès Heldenstein wollen die Mitte des 15. Jahrhunderts erbaute Bannmillen in Syr wieder zu neuem Leben erwecken.

Syr: Mühlenrestaurierung mit Hindernissen

André Feltz und Agnès Heldenstein wollen die Mitte des 15. Jahrhunderts erbaute Bannmillen in Syr wieder zu neuem Leben erwecken.
Foto: John Lamberty
Lokales 3 Min. 13.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Syr: Mühlenrestaurierung mit Hindernissen

John LAMBERTY
John LAMBERTY
2018 hat André Feltz in Syr mit der denkmalgeschützten Bannmühle ein Stück Geschichte erworben, um es zu neuem Leben zu erwecken. Ein Traum, der seither auf ungeahnt viele Hürden trifft...

Inmitten der kleinen Ortschaft Syr schlummert mit der pittoresken Bannmillen – oder Lannersmillen – eine mehr als 500 Jahre alte Perle Öslinger Kultur- und Industriegeschichte. Hat ihr der Zahn der Zeit auch sichtlich zugesetzt, so hat sie sich über die Jahrhunderte doch ihren historischen Charme bewahrt, ebenso wie ihre authentische Ausstattung im Innern, wo uralte Mühlenmaschinen bis heute von ihrem einstigen Wirken zeugen.

Dass das geschichtsträchtige Bauwerk, das bis Anfang der 2000er Jahre noch betrieben wurde, in seinem Erscheinungsbild wie in seiner Funktionstüchtigkeit absolut erhaltens- und restaurierungswürdig ist, darüber war man sich von der Gemeinde- bis zur Staatsebene bislang denn auch stets einig, wie vor allem die 2007 erfolgte Aufnahme der Mühle samt Mobiliar auf die Liste der national schützenswerten Denkmäler zeigt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburgs Bau-Erbe: Denkmalschutz als Passion
Eine Sonderabteilung der Denkmalschutzbehörde soll eine Bestandsaufnahme der Baukulturgüter Luxemburgs erstellen. Télécran hat die acht Mitarbeiterinnen vor der Corona-Krise bei der Arbeit begleitet.
TC. Denkmalschutz in Luxemburg: Inventar, Essinger Mühle. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Noch mehr Prozeduren
Das neue Denkmalschutzgesetz ist ein massiver Aufreger bei allen, die gegen den Wohnungsmangel kämpfen wollen. Kulturministerin Sam Tanson (Déi Gréng) sieht keine zusätzlichen Hürden.
Premier coup de pelle de dix maisons unifamiliales construites par le Fonds du logement / Foto: Charlot KUHN
Denk mal endlich an Schutz
Mit dem neuen Denkmalschutzgesetz soll das Kulturerbe schneller und einfacher erhalten werden. Wie es derzeit läuft und was sich ändert.
Lokales mise en lumière officielle de l’illumination du patrimoine fortifié Schlassbréck “ partie Nord, bd Victor Thorn, montée de Pfaffenthal, Viaduc Pfaffenthal, Viaduc Trois Glands, Fort du Grünewald, Tour Malakoff, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Stoppt den Hammer
Es liegt nicht an fehlenden gesetzlichen Bestimmungen, weshalb Luxemburg seine Vergangenheit ganz ungebremst zerstört.
Seit Jahren zerfällt dieser „Vierkanthof“ in Boewingen/Attert, der bereits im Kataster von 1824 vermerkt ist und in dem der Archäologe Joseph Hackin geboren wurde.