Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Symbolische Grundsteinlegung: Es geht los: Startschuss für das Projekt "Royal-Hamilius"
Lokales 20 2 Min. 28.09.2016

Symbolische Grundsteinlegung: Es geht los: Startschuss für das Projekt "Royal-Hamilius"

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Seit der Busbahnhof am "Aldringen" geschlossen und die ehemaligen Verwaltungsgebäude abgerissen wurden, klafft ein riesiges Loch in der Erde. Doch das soll sich nun ändern. Am Mittwoch wurde der Grundstein für das Projekt "Royal-Hamilius" gelegt.

(DL) - Einladend wirkt der Bereich vor dem Post-Gebäude derzeit ja nicht gerade: Seit der Busbahnhof geschlossen und die ehemaligen Verwaltungsgebäude des „Centre Hamilius“ abgerissen wurden, klafft am „Aldringen“ ein riesiges Loch in der Erde. Doch das soll sich nun ändern. Am Mittwochnachmittag wurde der symbolische Grundstein für das Projekt "Royal-Hamilius" gelegt – ein multifunktionaler Gebäudekomplex mit Geschäften, Wohnungen und Büros.

Das Shoppingzentrum soll wieder für mehr Kundschaft in der Innenstadt sorgen. Bereits seit längerem ist bekannt, dass im nördlichen Teil des Häuserblocks ein „Galeria Inno“-Warenhaus entsteht. Vorgesehen ist außerdem eine „Fnac“, sprich ein großes Geschäft für Unterhaltungselektronik und Bücher. Viele Besucher soll auch die Dachterrasse „Sky Garden“ mit einem zweistöckigen Restaurant anlocken. Sie soll mit einer beeindruckenden Aussicht über die Hauptstadt punkten. Dieser Teil des Komplexes soll im Mai 2018 eröffnen.

"Place Hamilius" als neuer Treffpunkt

Im mittleren Bereich des Häuserblocks – also um das Haus auf Nummer 49, das nicht Teil des Projekts ist, herum – werden Büros und Wohnungen entstehen. Darunter zwei große Bürokomplexe mit einem gemeinsamen Atrium. Insgesamt werden 10 000 Quadratmeter für Bürozwecke genutzt. 7 500 Quadratmeter sind für Wohnraum vorgesehen. Die 73 neuen Wohneinheiten werden entlang der Rue Aldringen und um die neue Place Hamilius erbaut, die auf diesem Weg mit Leben gefüllt werden soll.

Die Place Hamilius soll zu einem neuen Treffpunkt in der Innenstadt werden, dies auch indem hier verschiedene Veranstaltungen (Märkte, Feste, Konzerte, eine Eisbahn im Winter) stattfinden sollen. „Unterhalb“ der Place Hamilius eröffnet die Supermarktkette „Delhaize“ ein Lebensmittelgeschäft. Dieser soll im Sommer 2019 die ersten Kunden empfangen.

Unterhalb des gesamten Komplexes wird auch eine neue Tiefgarage mit 630 Parkplätzen errichtet. Sie soll ab Mai 2018 zugänglich sein. Die Einfahrt in das Parkhaus erfolgt via einen Zugang in der Avenue Monetery oder in der Rue Notre-Dame, die Ausfahrt führt in die Avenue Emile Reuter.

Auch ein neuer Nachbar

Übrigens: Auch der komplette Häuserblock gleich neben dem „Aldringen“ – zwischen Boulevard Royal, Rue Notre-Dame, Rue Aldringen und Avenue Monterey – wird demnächst abgerissen. Hier war zuletzt die Bank BGL-BNP Paribas untergebracht. Der Block soll Platz machen für einen Neubau. Bauherren sind die „Société Immobilière de Monterey S.A.“ und „Technoconsult Immobilière S.A.“ Der Komplex soll in erster Linie für Bürozwecke genutzt werden, es könnte jedoch auch Wohnraum entstehen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Abriss am Boulevard Royal: Zwei Royals nebeneinander
Die Tage des Häuserblocks zwischen Boulevard Royal, Rue Notre-Dame, Rue Aldringen und Avenue Monterey sind gezählt. Nach dem Abriss folgt allerdings ein Neubau: Ein modernes Büro- und Wohnhaus soll an dieser Stelle errichtet werden.
 Die Bagger machen Platz für ein neues Gebäude.
Royal Hamilius: Kein „goldener Deal“ mehr
Einen „goldenen Deal“ gab es offenbar zu Beginn – ein Angebot, das man nicht ablehnen kann. Und doch. Sechs Jahre später steht das eine Haus inmitten der Baustelle am Boulevard Royal noch immer und die Hauseigentümer haben den „Schwarzen Peter“ gezogen.
Großes Erdloch, hoher Turm: Nur ein einziges Gebäude ragt noch aus der Baustelle hervor.
Projekt Royal-Hamilius: Die „Gallier“ vom Boulevard Royal
Ein einziges Gebäude ist vom Straßenblock oberhalb des Busbahnhofs Aldringen übrig geblieben. Alle anderen sind den Plänen für das Hochglanzprojekt Royal-Hamilius gewichen. Doch warum ist das so? Und wie lebt es sich inmitten einer derartigen Großbaustelle?
Dernier Bâtiment Chantier Aldringen - Centre Hamilius - Photo : Pierre Matgé
Royal-Hamilius: Die "Nana" kehrt zurück
Parallel zum Bau des neuen Royal-Hamilius werden die umliegenden Straßen zur Fußgängerzone umfunktioniert. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten - der "Nana" von Niki de Saint-Phalle.
Die „Nana“ von Niki de Saint Phalle wird links neben dem Postgebäude aufgerichtet.