Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Suche nach in Bolivien vermisstem Luxemburger eingestellt
Lokales 12.05.2021

Suche nach in Bolivien vermisstem Luxemburger eingestellt

Von Nicolas Holzem fehlt seit dem 16. Juni jede Spur. Familienangehörige und Behörden suchen in Bolivien nach ihm.

Suche nach in Bolivien vermisstem Luxemburger eingestellt

Von Nicolas Holzem fehlt seit dem 16. Juni jede Spur. Familienangehörige und Behörden suchen in Bolivien nach ihm.
Foto: advrider.com
Lokales 12.05.2021

Suche nach in Bolivien vermisstem Luxemburger eingestellt

Trotz aller Bemühungen war es nicht möglich, Nicolas Holzem wiederzufinden. Er bleibt weiterhin vermisst.

(m.r.) - Seit Juni 2019 fehlt von Nicolas Holzem jede Spur. Der damals 44-Jährige verschwand in Bolivien. Der Luxemburger war seit April mit seinem Motorrad in Südamerika auf Reisen. Am 16. Juni hatte er in Tilali beim Titicaca-See die Grenze von Peru nach Boliviern überquert. Seitdem fehlt jedes Lebenszeichen

Auch in Luxemburg wurde daraufhin ermittelt. Die Staatsanwaltschaft hatte einen Untersuchungsrichter damit befasst, diverse Überprüfungen durchzuführen, die es ermöglichen sollten, den Vermissten zu orten. 

Suche eingestellt

Diese Bemühungen verliefen allerdings allesamt im Sand. Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilt, wurden die Ermittlungen nun eingestellt. Es konnte kein Hinweis auf eine Straftat festgestellt werden, die das Verschwinden des Mannes erklären könnte. 


Suchaktion Kleinkind in Linger Weiher. Foto:Gerry Huberty
Vermisstenfälle: Neue Entwicklungen, bleibende Ungewissheit
Vermisstenmeldungen können in Luxemburg in der Regel schnell aufgeklärt werden - doch leider nicht immer. In zwei langjährigen Fällen gibt es nun neue Entwicklungen.

Im Zuge der Ermittlungen sei bereits am 2. August 2019 Interpol eingeschaltet worden. Angesichts der Informationen, die dem Untersuchungsrichter vorlagen, wurden mehrere Rechtshilfeersuchen an die deutschen, polnischen und bolivianischen Behörden geschickt. Außerdem wurden auch Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmen in Luxemburg angeordnet, so die Mitteilung.

Trotz aller Bemühungen war es weder den Strafermittlungsbehörden noch der Familie des Vermissten möglich, Nicolas Holzem wiederzufinden. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Luxemburg gelten derzeit drei Personen offiziell als vermisst. Während eine Akte geschlossen ist, wird in den beiden anderen Fällen noch ermittelt.