Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sturzflut im Ernztal: Die Spuren des Wassers

Sturzflut im Ernztal: Die Spuren des Wassers

Foto: Pierre Matgé
Lokales 6 5 Min. 22.07.2018

Sturzflut im Ernztal: Die Spuren des Wassers

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Ein heftiges Unwetter lässt vor zwei Jahren die Weiße Ernz zu einer Sturzflut anschwellen. Am Ende offenbart sich im Ernztal ein Bild der Zerstörung. Die Schäden sind heute fast vollständig behoben, dennoch bleiben unsichtbare Spuren ...

Die Weiße Ernz plätschert gemächlich durch Ermsdorf. Nur ein kleines Schild an der Kirche erinnert an die Katastrophe, die die Einwohner hier vor zwei Jahren heimsuchte. Nachdem am Abend des 22. Juli 2016 ein starker Platzregen über dem Osten des Landes niedergegangen war, kletterte der kleine Fluss innerhalb kürzester Zeit meterhoch aus seinem Bett ...

Autos werden mitgerissen, Brücken zerstört, Menschen verlieren ihr Hab und Gut ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wetterbilanz: von Sintflut bis Sonne
Heftige Regenfälle sorgten am 1. Juni für Überschwemmungen im Osten des Landes. Anschließend besserte sich das Wetter jedoch, sodass die Meteorologen auf einen durchaus sommerlichen Juni zurückblicken.
Heftige Regenfälle sorgten Anfang Juni im Müllerthal für zerstörerische Überschwemmungen.
Sturzflut 1958: Ein grausiges Schauspiel
Heftige Regenfälle haben vor einem Monat im Müllerthal für enorme Schäden gesorgt. Es war kein Einzelfall. Ein Rückblick auf die Sturzflut an der Untersauer vom 1. Juli 1958.
Diese Wagen steckten nach der Sturzflut bis fast zum Fenster im Schlamm.
Nach Unwettern: 4,6 Millionen Euro Schaden
Durch die Unwetter Anfang dieses Monats haben Betriebe Schaden in Höhe von mindestens 4,6 Millionen Euro erlitten. Dies ist einer provisorischen Bilanz des Wirtschaftsministeriums zu entnehmen.
Wieder war der Bach angeschwollen und wieder stand das gesamte Erdgeschoss des Hotel Cigalon unter Wasser. Die Einsatzkräfte pumpten den Keller leer und bauten Vorkehrungen für eine erneute Überflutung.
Wenn das Wasser zwei Mal kommt
Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Armee packte am Sonntag mit an, um das Vier-Sterne-Hotel von Wasser und Morast zu befreien.
Inondation 09-06-2018 / MŸllerthal / Photo: Blum L.

Cigalon,
Vorhersage nicht möglich
Es war nach Sassenheim und Ermsdorf das dritte katastrophale Flutereignis innerhalb von zwei Jahren. Aber können wir uns überhaupt auf solche Ereignisse vorbereiten?
Das Hotel Le Cigalon im Müllerthal wurde von den Wassermassen verwüstet.
Frühjahr 2018: Erst Wärme, dann Sintflut
Fast wäre das Frühjahr 2018 als überdurchschnittlich warm, trocken und sonnig in die Bücher eingegangen. Der Starkregen am letzten Tag sorgte jedoch noch einmal für eine Wende.
Mal Regen, mal Sonne und stets recht schwül: Das wechselhafte Wetter machte so einigen Teilnehmern der Marche internationale in Diekirch zu 
schaffen.
Und alle krempeln die Ärmel hoch
Mit vereinten Kräften haben Feuerwehren und Anwohner am Montag Überflutungsschäden im Müllerthal beseitigt. Auch in Greiweldingen wurde kräftig geputzt und gekehrt.
Rettungskräfte bargen neun Autos, die von der Schwarzen Ernz in die Sauer gespült worden waren.
Großherzogliches Paar besucht Opfer
Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa machten sich am Samstag an mehreren Orten des Landes ein Bild der Schäden, die der heftige Regen hinterlassen hat, und spendeten den Opfern Trost.
2.6. Osten / Grossherzogliches Paar besucht Ueberschwemmungsgebiet / Camping Grondhaf Foto:Guy Jallay
Überschwemmungen im Ernztal: Multiple Ursachen
Die Überschwemmungskatastrophe am 22. Juli im Ernztal hat viele Ursachen. Landwirtschafts- und Umweltministerium machen Lösungsvorschläge, von Renaturierung bis hin zu alternativen landwirtschaftlichen Methoden.
Die "eine" Ursache für die Flutkatastrophe im Ernztal gibt es nicht.
Hilfe für Flutopfer: Solidarität sucht Bedürftige
Die Regierung stellt den Opfern der Überschwemmungen vom 22. Juli 30 Millionen Euro in Aussicht. Auch in der Bevölkerung ist die Solidarität mit den Menschen des Ernztals riesig - Die Hilfe muss jedoch koordiniert ablaufen.
Im Sportzentrum in Bettemburg wurden vergangene Woche Sachspenden gesammelt.