Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Studieren in ... Trier
Lokales 12.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Luxemburger Studentenclubs

Studieren in ... Trier

"Trier ist die älteste Stadt Deutschlands und zählt mit seiner Altstadt zu den schönsten in Europa."
Luxemburger Studentenclubs

Studieren in ... Trier

"Trier ist die älteste Stadt Deutschlands und zählt mit seiner Altstadt zu den schönsten in Europa."
Foto: LST
Lokales 12.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Luxemburger Studentenclubs

Studieren in ... Trier

Trier liegt nur einen Katzensprung von Luxemburg entfernt und hat für Studenten eine Menge zu bieten. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Stadt  bei Luxemburger Hochschülern nach Brüssel die beliebteste Stadt im Ausland ist - und das Programm der Vereinigung "LST" entsprechend gut gefüllt ist.

Trier ist die perfekte Stadt zum Studieren. Sie ermöglicht es einem, das Studentenleben kennen zu lernen und herauszufinden, wie es ist, alleine zu wohnen und unabhängig von Zuhause zu sein. Gleichzeitig muss man in Luxemburg nicht alle Zelte abreißen, da man schnell wieder daheim ist. Des Weiteren ist Trier die älteste Stadt Deutschlands und zählt mit seiner Altstadt zu den schönsten in Europa. An der Uni kann man praktisch alles studieren. Besonders bekannt ist die Hochschule jedoch für Geografie, Informatik, Psychologie und Geschichte.

Vor allem im Sommer ist es in Trier toll. Der Petrisberg mit dem „Turm Luxemburg“ in der Nähe der Uni bietet eine gute Gelegenheit, aktiv zu werden. Man kann Fußball, Beachvolleyball oder Basketball spielen, oder aber sich gemütlich auf eine Wiese legen. Auch in kultureller Hinsicht kommt man auf seine Kosten. So gibt es Museen, Konzerte und sportliche Events.

Vor allem aber ist die Vereinigung der Luxemburger Studenten in Trier sehr aktiv, und hilft neuen Studenten, sich schnell in Trier Zuhause zu fühlen und neue Menschen kennen zu lernen. Wir bieten so ziemlich alles an sportlichen Aktivitäten an und organisieren Turniere, bei welchen unsere Mitglieder gegeneinander antreten: Billard, Bowling, Minigolf und Poker. Doch auch der Spaßfaktor ist hoch: regelmäßige Stammtische, Kneipentouren, Partys, der „Kleeschen“ an der Uni, Nachtrallyes, gemeinsames Ausgehen und Grillen stehen auf dem Programm. Ein wichtiger Ort für jeden Studenten ist außerdem das Café „Übergang“ bei der Uni, in welchem viele langen Abende verbracht werden. Bleibt noch anzumerken, dass das Leben in Trier pro Monat etwa 700 Euro kostet, wovon 400 Euro für die Miete einzurechnen sind.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erfahrungsbericht einer Studentin aus Brüssel
Nach dem Abitur beginnt für viele Schüler ein neuer Lebensabschnitt. Studium ist Synonym für Freiheit, Unabhängigkeit, Abenteuer, aber auch Vorbereitung auf das Arbeitsleben, auf das Erwachsenwerden.
Die „Grand-Place“, eines der Wahrzeichen von Brüssel.
Hochschulminister Claude Meisch musste die Miete für seine Studentenbude immer in bar bezahlen. Aus welchem Grund - und was dies mit Campari-Orange und "Columbo" zu tun hat - erklärt er im Gespräch mit dem "Luxemburger Wort".
Früh übt sich: Schon während seiner Studentenzeit war Claude Meisch (r.) – hier mit Premier Xavier Bettel (l.) – politisch aktiv.
Luxemburger Studenten im Ausland
Studieren – aber wo? Mit dieser Frage befassen sich jedes Jahr zahlreiche Luxemburger Studierende, führt sie das Hochschulstudium doch oftmals ins Ausland. Unangefochten auf Platz eins der beliebtesten Uni-Städte bleibt jedoch Luxemburg, gefolgt von Brüssel, Trier und Straßburg.
Luxemburger Studentenclubs
Aix besticht mit seinem traditionellen und provenzalischen Charme. Die Bevölkerung ist jung: Fast ein Drittel der Einwohner sind Studenten. Auch Luxemburger zieht es gerne nach Aix. 2003 wurde die Vereinigung "Letz'Aix" gegründet.
"Aix ist eine kleine Stadt mit einem traditionellen provenzalischen Charme".