Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Studieren in ... Aachen
Lokales 12.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Luxemburger Studentenclubs

Studieren in ... Aachen

AVL Aachen: "Wir unternehmen als Studentenverein sehr viel miteinander!"
Luxemburger Studentenclubs

Studieren in ... Aachen

AVL Aachen: "Wir unternehmen als Studentenverein sehr viel miteinander!"
Foto: AVL Aachen
Lokales 12.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Luxemburger Studentenclubs

Studieren in ... Aachen

Eine hübsche Altstadt, eine gute Lage, eine junge Bevölkerung und ein Studentenclub, in dem richtig was los ist: Das alles hat Aachen für Studierende zu bieten.

Aachen ist in vielerlei Hinsicht nach außen hin bekannt. Der Aachener Dom wurde 1978 als erstes deutsches Kulturdenkmal in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Das „Dreiländereck“ ist auch sehr europäisch, so wird zum Beispiel seit 1950 jedes Jahr der Karlspreis in Aachen verliehen und neben Clinton, Schuman oder Juncker haben auch die Luxemburger diesen Preis bereits als Volk überreicht bekommen (1986).

Neben dem ganz charmanten Flair, den die Altstadt zu bieten hat, kann man aber auch als Student sehr gut leben in Aachen. Jeder fünfte Einwohner Aachens ist an einer der vier Hochschulen immatrikuliert, sodass die ganze Stadt auch sehr auf ein Studentenleben eingestellt ist. Lagetechnisch gesehen ist Aachen sehr praktisch aufgebaut, und so kann man sich hier größtenteils zu Fuß auf die Reise machen.

An den beiden Haupthochschulen (RWTH und FH) kann man fast alles studieren, wobei der Schwerpunkt jeweils auf den technischen Berufen liegt. So sind vor allem Maschinenbau und Bauingenieurwesen bei den Luxemburgern sehr beliebt. Die RWTH ist seit 2007 auch eine „Elite-Uni“ und findet sich Jahr für Jahr auf den oberen Plätzen der deutschen Hochschulrankings wieder.

Natürlich sind auch die Luxemburger in Aachen extrem stark vertreten und so unternehmen wir als Studentenverein sehr viel miteinander. Neben traditionellen Abenden wie dem Willkommensabend, der Versteigerung der Erstis oder der „Taufe“ organisieren wir eine Menge anderer Aktivitäten, wie zum Beispiel den Glühweinabend, den „Kleeschen“, einen Staffellauf, eine Kulturreise oder unsere „Ponttorfeier“ in der Woche des luxemburgischen Nationalfeiertags. Außerdem treiben wir des Öfteren Sport zusammen, treffen uns wöchentlich in unserem Stammlokal, dem „Kaktus“, oder fahren zusammen in andere Städte zu „Intercercle“-Treffen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Für Hunderte Schüler steht bald mit dem Studium auch eine neue Etappe im Leben. Wer bereits erste Uniluft schnuppern will, kann dies in den Osterferien mit der ACEL als „Student fir 1 Dag“ tun.
Brüssel Bruxelles Belgique
Tagesausflüge in beliebte Hochschulstädte
Mit der Initiative „Student fir 1 Dag“ will die ACEL Schülern einen ersten Eindruck vom Studentenleben vermitteln – und es ihnen ermöglichen, ihre Wunsch-Universität vorab zu erkunden. Auch interessiert?
Dieses Jahr bietet die ACEL zum ersten Mal auch einen Tagesausflug nach Maastricht an – eine Unistadt, die bei Luxemburgern zunehmend an Beliebtheit gewinnt.
Studieren kann man bei der Acel nicht. Dafür aber sich beraten lassen - etwa auf der "Foire de l'étudiant". Und einen Blick ins Studentenleben erhaschen. Im LW-Interview spricht Präsident Tom Hermes über lustige Fragen, vielfältige Aufgaben und die Forderungen der Vereinigung.
"Es ist normal, dass man nicht von Anfang an einen Plan hat!"
Luxemburger Studenten im Ausland
Studieren – aber wo? Mit dieser Frage befassen sich jedes Jahr zahlreiche Luxemburger Studierende, führt sie das Hochschulstudium doch oftmals ins Ausland. Unangefochten auf Platz eins der beliebtesten Uni-Städte bleibt jedoch Luxemburg, gefolgt von Brüssel, Trier und Straßburg.