Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Studie: Das sind Luxemburgs Gefahrenstellen
Lokales 3 Min. 06.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Studie: Das sind Luxemburgs Gefahrenstellen

Am Ende der A4 vor dem Kreisverkehr Raemerich hatten sich in der Auswertungsperiode zwischen 2012 und 2014 mehrere Unfälle ereignet.

Studie: Das sind Luxemburgs Gefahrenstellen

Am Ende der A4 vor dem Kreisverkehr Raemerich hatten sich in der Auswertungsperiode zwischen 2012 und 2014 mehrere Unfälle ereignet.
Foto: Guy Wolff
Lokales 3 Min. 06.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Studie: Das sind Luxemburgs Gefahrenstellen

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Die Ergebnisse verdeutlichen, wo es auf der Autobahn am häufigsten zu Unglücken mit Verletzten und Materialschäden gekommen ist.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Studie: Das sind Luxemburgs Gefahrenstellen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Studie: Das sind Luxemburgs Gefahrenstellen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In den vergangenen acht Jahren kamen bei zwölf Unfällen in oder um Luxemburgs Autobahntunnel Personen zu Schaden. Vor allem der Tunnel Markusberg auf der A13 wurde als "schwarzer Punkt" identifiziert.
Tunnel Grouft
Haushalts- und Freizeitunfälle in Luxemburg
Jedes Jahr verletzen sich hierzulande Tausende Bürger bei Unfällen in ihren eigenen vier Wänden oder während der Freizeit. Doch wie und wo kommt es zu diesen Unglücken? Ein Überblick.
Schnitt- und Stichverletzungen sind die zweithäufigste Art von Haushalts- und Freizeitunfällen.
Verkehrsproblematik
Tagaus, tagein quälen wir uns durch Staus und überfüllte Straßen.Während die einen nach mehr Straßen rufen, fordern andere ein komplettes Umdenken. Eine Bestandsaufnahme.
Mit 90.000 Autos täglich der Hotspot des nationalen Verkehrsaufkommens: Die A6 zwischen Cessinger und Gaspericher Kreuz.
15 Jahre Punkteführerschein
Vor 15 Jahren wurde der Punkteführerschein in Luxemburg eingeführt. Wie aber funktioniert dieser virtuelle Punkteabzug und was hat er bisher gebracht?
Die Polizei führte in den vergangenen Monaten vermehrt Kontrollen durch, mit dem Fokus auf die Nutzung des Mobiltelefons hinter dem Steuer.
Weltgedenktag für Verkehrssopfer
Am Sonntag ist Weltgedenktag für Straßenverkehrsopfer. In Luxemburg starben 2015 36 Menschen bei Unfällen. Betroffenen und Angehörigen hilft die „Association nationale des victimes de la route“.