Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Student fir een Dag: Mit ACEL neue Wahlheimat finden
Lokales 04.04.2019 Aus unserem online-Archiv

Student fir een Dag: Mit ACEL neue Wahlheimat finden

Nach Maastricht können Schüler gemeinsam mit Vertretern der Association des cercles d'étudiants luxembourgeois (ACEL) am 19. April reisen.

Student fir een Dag: Mit ACEL neue Wahlheimat finden

Nach Maastricht können Schüler gemeinsam mit Vertretern der Association des cercles d'étudiants luxembourgeois (ACEL) am 19. April reisen.
Foto: Shutterstock
Lokales 04.04.2019 Aus unserem online-Archiv

Student fir een Dag: Mit ACEL neue Wahlheimat finden

Sandra SCHMIT
Sandra SCHMIT
In den Osterferien organisiert die Association des cercles d'étudiants luxembourgeois (ACEL) Tagesreisen in ausgewählte Unistädte - unter anderem Wien, München oder Maastricht können dann besichtigt werden.

Unter dem Motto „Student fir 1 Dag“ veranstaltet die Association des cercles d'étudiants luxembourgeois (ACEL) auch in diesem Jahr wieder während der Osterferien Tagesreisen für Schüler. Ziel sind 20 beliebte Studienstädte in ganz Europa: In Wien, München oder Maastricht – um nur einige Beispiele zu nennen – haben Schüler die Möglichkeit, erste Uniluft zu schnuppern.


Brüssel Bruxelles Belgique
Einen Tag lang Uniluft schnuppern
Für Hunderte Schüler steht bald mit dem Studium auch eine neue Etappe im Leben. Wer bereits erste Uniluft schnuppern will, kann dies in den Osterferien mit der ACEL als „Student fir 1 Dag“ tun.

Auf dem Programm stehen Besichtigungen der Universitäten inklusive Campus und Bibliothek sowie der Stadt: „Die Teilnehmer können dann gleich vor Ort schauen, ob sie sich in der Stadt wohlfühlen“, erklärt Geraldine Rissé von der ACEL. Die Studieninteressierten werden von den Mitgliedern der örtlichen Studentenvereinigungen über den Campus und durch die Stadt geführt und erhalten dabei Informationen aus erster Hand – laut Geraldine Rissé ein Kontakt auf Augenhöhe. Die Studenten geben nützliche Tipps zu den Fächern, der Wohnungssuche und dem Studentenleben.

Die Tagesausflüge kosten zwischen acht und maximal 40 Euro: Im Preis inbegriffen sind das Programm, ein Mittagessen und der Transport – außer bei den Reisen nach Wien, München und Zürich, da müssen Anreise und Übernachtung auf eigene Faust organisiert und finanziert werden.

Anmeldung erforderlich

Bis zu zwei Werktage vor Abreise kann man sich noch über die Webseite der ACEL für folgende Städte anmelden: Karlsruhe oder Heidelberg (10. April); Saarbrücken oder Wien (11. April); München oder Trier (12. April); Kaiserslautern oder Zürich (15. April); Köln oder Bonn (16. April); Aachen (17. April); Frankfurt (18. April); Liège oder Maastricht (19. April). Das Programm und wichtige Informationen zur Anmeldung finden sich hier.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Klimaschutz: "Es gibt keinen Planeten B"
Rund 7.500 Luxemburger Schüler appellieren am Freitag bei der Demonstration für den Klimaschutz an die Politiker und die Bevölkerung. Die Forderung lautete ganz klar: "Es muss sich was ändern!"
Lokales,Schülerstreik für besseren Klimaschutz.Foto: Gerry Huberty/Luxmburger Wort
Informationen rund ums Studium
Für Studenten und solche, die es werden wollen, ist die Foire de l'étudiant seit 1987 ein wichtiger Termin. Am Donnerstag fiel der Startschuss der 32. Auflage.
Auf der Foire de l'Etudiant erhalten Schüler Informationen rund ums Studium.
Nicht verzagen, ACEL fragen
Von der Entscheidung einer neuen Wahlheimat bis hin zum Hochschulabschluss ist es für junge Menschen oft ein langer Weg. Dabei eine Hilfe: der Dachverband der Luxemburger Studentenvereinigungen, kurz ACEL.
Der Dachverband der Luxemburger Studentenvereinigungen steht Studierenden und solchen, die es werden wollen, zur Seite