Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Student fir 1 Dag" geht mit neuem Programm an den Start
Lokales 2 Min. 22.03.2021 Aus unserem online-Archiv

"Student fir 1 Dag" geht mit neuem Programm an den Start

Am 6. und 7. April werden angehende Studenten in Belval über ein Studium im Ausland informiert.

"Student fir 1 Dag" geht mit neuem Programm an den Start

Am 6. und 7. April werden angehende Studenten in Belval über ein Studium im Ausland informiert.
Foto: Anouk Antony
Lokales 2 Min. 22.03.2021 Aus unserem online-Archiv

"Student fir 1 Dag" geht mit neuem Programm an den Start

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Die Corona-Pandemie hat die ACEL zum Umdenken gezwungen. Der "Student fir 1 Dag" findet nun in Belval statt.

Angehenden Studenten einen Tag lang einen Einblick in das Uni-Leben geben. Dies ist das Ziel der Aktion „Student fir 1 Dag“, die traditionell in den Osterferien von der Association des Cercles d'Étudiants Luxembourgeois (ACEL) organisiert wird. Wegen der Corona-Pandemie findet die Aktion in diesem Jahr allerdings unter einer neuen Form statt. So werden beim „Student fir 1 Dag – Luxembourg Edition“ keine Tagesreisen angeboten, sondern Vorträge an der Universität in Belval.

Das Planen von Reisen in die unterschiedlichen Städte wäre nämlich aufgrund der Corona-Auflagen sehr umständlich gewesen. Dies war aber nicht der einzige Grund, der die Verantwortlichen der ACEL dazu bewegt hat, in diesem Jahr umzudenken. „Wir fanden es auch nicht verantwortlich, die Schüler in die einzelnen Städte zu schicken, wo teilweise nicht mehr als zwei Menschen zusammenkommen dürfen“, erklärt Polina Bashlay, Vizepräsidentin für den Bereich Information bei der ACEL.

Sechs Länder, 22 Städte

Die Schüler können sich nun in den Osterferien in den Räumlichkeiten der Universität in Belval über die Studienstadt ihrer Wahl informieren. Am 6. April werden Vertreter von zwölf Studentenvereinigungen aus Deutschland (Aachen, Berlin, Bonn, Frankfurt, Freiburg, Heidelberg, Kaiserslautern, Karlsruhe, Köln, München, Saarbrücken und Trier) Rede und Antwort stehen, am 7. April jene von zehn Städten aus Frankreich (Nancy, Strasbourg), Belgien (Brüssel, Liège), den Niederlanden (Amsterdam, Maastricht), der Schweiz (Fribourg, Zürich) und Österreich (Innsbruck, Wien).


 Studieren, aber wo? Die ACEL bietet in dieser Woche Einblicke in das Studentenleben in fünr etwas weiter von Luxemburg entfernte Städte.
Digitaler Einblick in das ferne Unileben
Mit der Aktion "Virtuelle Student fir 1 Dag" bietet die ACEL angehenden Studenten in dieser Woche einen Einblick in das Studentenleben in fünf verschiedenen Städten fernab der Heimat.

Wer am „Student fir 1 Dag“ teilnehmen will, beginnt seinen Tag mit einem Vortrag von Vertretern der ACEL sowie des Zentrums für Dokumentation und Information über Hochschulbildung (Cedies). Neben allgemeinen, landesspezifischen Informationen zum Studium, dem Studentenleben und allem, was dazu gehört, wird hierbei auch die Finanzierung angesprochen.

Anschließend können sich die Schüler bei Luxemburger Studenten über das Uni-Leben in einer spezifischen Stadt informieren. Gerne können sie auch mehrere Städte besuchen. Alle Studentenvereinigungen haben eine Präsentation über ihre Stadt und die Universität vorbereitet. Die angehenden Studenten können die Gelegenheit zudem nutzen, um ihre Fragen zu stellen und Antworten aus erster Hand zu bekommen. „An einem Tag ist es möglich, bis zu sechs Städte durchzugehen“, erklärt Polina Bashlay. Der Tag dauert dann von 8 bis 17.15 Uhr.


ACEL: Benjamin Kinn ist neuer Präsident
Am zweiten Weihnachtstag hält der Dachverband der Luxemburger Studentenvereinigung traditionell seine Generalversammlung ab. Dabei wurde Benjamin Kinn zum neuen Präsidenten gewählt.

Da die sanitären Maßnahmen eingehalten werden müssen und nicht mehr als 15 Schüler zeitgleich an der Präsentation einer Stadt teilnehmen sollen, müssen sich Interessierte im Vorfeld anmelden und für jede Stadt, über die sie sich informieren wollen, ein Zeitfenster auswählen. Die Anmeldung ist kostenlos und bis zum 1. April auf der Internetseite der ACEL möglich.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit der Aktion "Virtuelle Student fir 1 Dag" bietet die ACEL angehenden Studenten in dieser Woche einen Einblick in das Studentenleben in fünf verschiedenen Städten fernab der Heimat.
 Studieren, aber wo? Die ACEL bietet in dieser Woche Einblicke in das Studentenleben in fünr etwas weiter von Luxemburg entfernte Städte.
Am zweiten Weihnachtstag hält der Dachverband der Luxemburger Studentenvereinigung traditionell seine Generalversammlung ab. Dabei wurde Benjamin Kinn zum neuen Präsidenten gewählt.
Die Studentenvertreter der ACEL ersetzen so viele ihrer Aktivitäten wie möglich durch digitale Angebote. Für Studenten bleibt die Situation schwierig.
IPO , PK ACEL , Assoc. des Cercle Etudiants Lux., Studentenvereingung , vlnr Christelle May , Sven Bettendorf , Benjamin Kinn , Cyrielle Daumer , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort