Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Exklusiv für Abonnenten

Streuobstwiesen: Kulturgut mit Nährwert

von Volker BINGENHEIMER| 14.10.2020

Streuobstwiesen haben eine wichtige ökologische Funktion, doch viele von ihnen sind in schlechtem Zustand. Mit der Aktion "Mount vum Bongert" rückt der Natur- und Geopark Mëllerdall dieses kulturelle Erbe ins rechte Licht.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Streuobstwiesen: Kulturgut mit Nährwert“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Streuobstwiesen: Kulturgut mit Nährwert“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wer eigenes Obst ernten will, braucht dafür keinen großen Obstgarten. Spalierobst benötigt nur wenig Platz und kann dazu noch sehr dekorativ wirken. Der Herbst ist die ideale Zeit zum Anpflanzen.
Zum Themendienst-Bericht von Melanie Öhlenbach vom 15. September 2016: So sehen typische Birnenbäume nicht aus: Spalierobst lässt sich in vielen verschiedenen Wuchsformen erziehen. 
(ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des nachfolgenden Credits.)
Foto: Isabelle van Groeningen
Die kürzlich erst eröffnete Erntesaison startete dieses Jahr mit Problemen. Vor allem der Mäusebefall und der Wassermangel macht den Plantagen zu schaffen. So wird für dieses Jahr eine niedrigere Produktion erwartet.
Der Apfel ist mit einer Produktion von etwa 2600 Tonnen und einem Anteil von rund 85 Prozent an der Gesamtproduktion das beliebteste Obst in Luxemburg.